Kinderehen – geduldeter Kindesmissbrauch

Birgit Kelle: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/geduldeter-missbrauch/ (5.11.):

… Der Opferstatus der Frau wird mit Zähnen und Klauen, alternativ mit einem regelmäßigen Aufschrei verteidigt, je nachdem, welcher heterosexuelle, alte, weiße Mann sich gerade danebenbenommen hat. Sexismus-Alarm ist zum Netzfeministinnen-Volkssport geworden. Jede verbal geäußerte „süße Maus“ ist sofort ein Verbrechen wider die weibliche Menschlichkeit.

Seit dieser Woche ist klar: „Süße Maus“ darf man nicht mehr sagen, man darf sie aber offenbar heiraten. Ohne großen Widerspruch von denen, die sonst sogar bereit sind, Werbeplakate verbieten zu lassen, wenn eine Frau zu nackt darauf erscheint.

… Denn seit dieser Woche diskutiert man in Deutschland ernsthaft, ob es zwingend nötig ist, Kinderehen zu ächten. Kinderehen. Klingt niedlich, ist es aber nicht. Denn wir reden nicht von zwei Teenagern, die durchbrennen und sich in Las Vegas im Überschwang der Gefühle vermählen. Wir reden im Zuge der Zuwanderungswelle von einem neuen Phänomen in Deutschland, das selbst ohne Dunkelziffer nahezu 1500 junge Mädchen betrifft, über 360 davon sind sogar noch unter 14 Jahren. …


Ergänzung:

http://www.pi-news.net/2016/11/wendt-oezoguz-gehoert-sofort-rausgeworfen/ (5.11.):

Islam-U-Boot und Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD …) will die Kinderehe wegen der „sozialen Sicherheit“ nicht pauschal verbieten. „Ein pauschales Verbot von Ehen von Minderjährigen ist zwar vielleicht gut gemeint, kann aber im Einzelfall junge Frauen ins soziale Abseits drängen“, so die Schwester der radikalen Moslems Yavuz und Gürhan Özoguz. Auch verlören diese Mädchen Unterhalts- und Erbansprüche, argumentiert die Moslemin für die Legitimation alter Männer, sich Kinder um den Preis des Unterhalts auch in Deutschland kaufen zu können. Das grenzt beinahe schon an staatliche Zuhälterei. Solange der Freier Ehemann für das Missbrauchsopfer aufkommt, muss es schließlich der Staat nicht. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, ist entsetzt: „Ich bin außer mir! Was hier passiert, ist doch unfassbar! Die Frau gehört sofort rausgeworfen“, so Wendt. …


Ergänzung 7.11.2016:

Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/schleichende-islamisierung-in-merkel-deutschland-kinderehen-10069081/ (7.11.):

… Es kommt aber noch schlimmer. Wer bisher geglaubt hat, dass Kinderehen lediglich ein importiertes Problem seien, der wurde kürzlich en passant darüber informiert, dass solche Kinderehen auch in deutschen Moscheen geschlossen werden.

Statt diese Praxis umgehend zu verbieten, falls die Politik das bisher übersehen haben sollte, wurde von Innenminister Thomas de Maizière lediglich ein Bußgeld von 1000 € für Imame angekündigt, sollten sie diese Praxis nicht aufgeben. Nun, dieses Bußgeld wird von den Familien, die eine Kinderehe schließen wollen, leicht aufgebracht werden. Die spannende Frage ist, ob solche in Deutschland geschlossenen Kinderehen auch bereitwillig anerkannt werden.

Thomas de Maizière, der als Innenminister über die Einhaltung unserer Gesetze wachen müsste, scheint daran kein Interesse zu haben. So wird unser Rechtsstaat unter unseren Augen von unseren Politikern Stück für Stück demontiert. …


Ergänzung 8.11.2016:

Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/tagesspiegel-und-zeit-propagieren-kinderehen-10069100/ (8.11.):

Man mag es kaum glauben, aber das stand tatsächlich in der „Zeit“ vom 4. November: Was für Kinderehen spricht.

Unter dieser unglaublichen Überschrift, von der man auf den ersten Blick angenommen hätte, es handle sich um eine Verleumdung des Intelligenzblattes, präsentiert der Gastautor Ahmet Toprak eifrig Argumente für die Kinderehe. Für Mitteleuropäer seien diese zwar schwer zu verstehen, aber er – mit Migrationshintergrund – könne das eben schon eher. Wahrscheinlich träumt der Mann von der Gelegenheit, selbst eine Kindsbraut freien zu können.

Um die Perfidie auf die Spitze zu treiben, behauptet er, der  Schutz der betroffenen Kinder werde bei einem Verbot der Kinderehe außer Kraft gesetzt. …

*************************************************************************************

 

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kinderehen – geduldeter Kindesmissbrauch

  1. Baäääähhh schreibt:

    Tendenz: Islam
    schöne Leserbriefe:
    http://web.de/magazine/politik/kritik-vollverschleierung-inanne-sendung-31998948#.homepage.pointOfViewTeaser_treat.Kritik%20an%20Vollverschleierung%20in%C2%A0%22Anne.0

    cc Aydan Özoguz….Achse des Guten „Brüder“….

    läuft doch wie geschmiert, bei den Damen Einküommen ü5000E
    http://www.morgenpost.de/politik/article207540067/Das-Muetterkabinett-So-leben-Ministerinnen-mit-Kindern.html

    die Kinderehen im deutschen religiösen Fundamentalismus waren nur unwesentlich älter….

    ansonsten sollte man auch mal hinschauen, wie es „immune“ Diplomatenhaushalte hier in BRD so halten mit Haussklavinnen! = Sexsklavinnen….“erstrebenswert multikulti“

    unterm Strich:
    Frauen/Mütterdiskrmininierung besteht weiterhin…was sich insbesondere am Ende des Lebens auswirkt…die frisch von der Politelite wieder oft verleugnete Altersarmut.

    während sich die Herren für ihre fragwürdigen großartigen „Leistungen“ feiern lassen: 45 Minuten TV-Auftritt in Das…. Oho. Da ist mal jemand von Peking nach Bad Nenndorf zu Fuß gegangen…Wiederholungstäter. Dafür fliegt er dann erstmal um den Erdball…Hat sich täglich ein Selfie gegönnt, zu einem Videao geschnitten und seine Visagen von ungepflegt bis verpeilt online gestellt. Interessant! :-.( Spektakulär…(Scherz) Ein Verlag druckt es auch noch…
    Meine Fre_ _ _, womit man heute Eindruck schinden kann!

    Famnilienkompetenz A-Klasse mit Stern (Großfamilie, interkonfessionelle Mischehe, ein Kind schwer-,geistig -und mehrfachbehindert , eines verstorben = verwaiste Eltern… (2 Sterne wären dazu nur noch pflegebedürftige Großeltern, 3 Sterne bei voller Berufstätigekeit der Frau)

    die Skala reicht bis hinab zu Einkind-Familie = F-Klasse
    oder kinderlos = G

    so ein alter zahnloser Kümmelkauer mit 11jähriger Sklavin ist ausserhalb jeden Alphabetes.

  2. Pingback: Kindesmissbrauch in Deutschland bald hoffähig? | Schreibfreiheit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s