Antifamilienpolitik der Merkelregierungen

Roland Woldag: http://www.freiewelt.net/blog/an-ihren-taten-sollt-ihr-sie-erkennen-10069247/ (21.11.):

… „Vor 20 Jahren wurden die Warnungen der Demographen nicht ernst genommen. Heute haben Politik, Wirtschaft und Medien das Thema besetzt, aber es fehlen umfassende Konzepte und Lösungsansätze, die den unausweichlichen demographischen Wandel abfedern. Die Schrumpfung unserer Gesellschaft bei gleichzeitiger Alterung der Bevölkerung schafft Verwerfungen, deren Ausmaß noch kaum vorstellbar ist, denn die demographischen Entwicklungen in vielen Industrieländern sind historisch ohne Beispiel und in Deutschland mit einer stetig sinkenden Geburtenrate von gegenwärtig 1,31 Kindern pro Frau von besonderer Dramatik.“ …

So konnte man es noch im Jahr der Machtergreifung der Kanzlerin im Vorwort des Familienberichts 2005 der Robert-Bosch-Stiftung lesen, deren Autoren Kurt Biedenkopf, Hans Bertram, Margot Käßmann, Paul Kirchhof, Elisabeth Niejahr, Hans-Werner Sinn und Frans Willekens waren.

Die Erkenntnisse des Berichts, der ursprünglich als familienpolitische Leitlinie der Merkel’schen Bundesregierung gedacht war, sind heute jedoch so unfassbar weit von der unter der Kanzlerin dann tatsächlich verfolgten Antifamilienpolitik entfernt, dass man sich schon wundern muss, warum dieses „rückwärtsgewandte“ Dokument nicht bereits den Säuberungen des Internets zum Opfer gefallen ist. Laden Sie sich den Familienbericht noch herunter, bevor die inoffiziellen Mitarbeiter der Maasi die Bosch-Stiftung so unter Druck gesetzt haben, dass diese ihre Courage verliert.

Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Antifamilienpolitik der Merkelregierungen

  1. :-) schreibt:

    Familienbericht: was für eine Mischung: E.Niehjahr* und P. Kirchhoff, M. Käßmann* und H.-W. Sinn* …(* ausgerechnet!)
    Diesen Super-Freie-Welt-Artikel sollte man mal auf Spiegel, Zeit oder Süddeutsche finden! Aber da findet sich z.B. Frau Nüsslein-Volhard mit ihrem Statement: Frauen weg von den Kindern und die Zeit lieber in die Karriere investieren….

    Ich kann nur bestätigen: es war ein PRIVATVERGNÜGEN! das Kinderhaben ( Oft mehr ‚privat‘ als Vergnügen!) Hoch angesehen war es nicht. Eher durch den Dreck gezogen! So IST sie, die deutsche Gesellschaft!!! Was meistens bleibt und verleugnet wird: die potenzierten Schwierigkeiten unter den hiesigen Umständen, die Familien mit vielen Kindern nun mal zu stemmen haben. Und jene „Vergnügen“, die sich Kinderlose leisten, sind Kindergroßziehern selten vergönnt: Reisen, Reisen, Reisen…Hobbys…Muße, „Genuß“ 🙂 Protektionismus, Selbstbedienung, RENTE!

    Subventionen für die Reichen, die sich eigentlich die Flüge leisten könnten: Für 4.99€ gehts hin Hamburg-Brüssel. Für 4.99€ Brüssel-Hamburg zurück.
    Mit besteuertem PKW-Benzin oder Schrottbahn-Unternehmen kostet die Nord-Süd-Achse innerhalb Deutschlands aber ein V I E L F A C H E S! Ausgeschlachtete Not.
    „Sind das alles Förster und Bauern?“ mokierte sich Harald Lesch jüngst im Riverboat-Talk über SU’V-Fahrer….
    Tja…was ist noch in den Köpfen dieser Generationen bis Generation WHAT?

    Aber die „Erzstrammen“ wie von Gersdorff sollten sich ebenso fragen lassen: Wie stehen Sie zur archetypischen Weiblichkeit? ? ? (im Kontext der göttlichen Hierarchien) Dabei geht es nicht um „Gender“.
    Habe ich wenig Indizien, bei denen nicht einem „Trump l’œil “ aufzusitzen….Frauenindienstnahme und ihrer Ressourcen ist gehupft wie gesprungen vonwelcher Fraktion instrumentalisiert, aber selten gleichgestellt.

  2. traumradeln schreibt:

    Ja, leider kann man von familienfreundlicher Politik dieser Regierung wirklich nicht sprechen. Wie wäre es sonst zu erklären, dass erst Gerichte angerufen werden müssen, damit Eltern das Kindergeld, bzw. die Kinderfreibeträge erhalten, die ihnen laut Gesetz zustehen. Die Regierung versucht halt immer wieder auf Kosten der Jüngsten zu sparen. Das nenne ich kinder- und damit familieenfeindlich.

  3. im Land der falschen Regentrude schreibt:

    aus der Regenbogenhauptstadt, ohne die schamanische Fähigkeit Regen zu machen….

    und wo alles den Bach runter geht

    dafür hat manN wieder eine Geschäftsidee entwickelt:
    Social Freezing, von Kirchens (in Loccum) befürwortet (jedenfalls von der Lodderkirche)
    „Prinzipiell finde ich die Möglichkeit des Social Egg Freezing vom Potential her sehr gut, weil es die Frau ein Stück weit eben von den biologischen Grenzen nicht entbindet, sie aber etwas freier macht. Sie hat eine Option mehr. Aber gleichzeitig heißt das auch, dass sie diese Option einkaufen muss und das nicht ganz billig ist“, sagt Tewes Wischmann vom Heidelberger Institut für Medizinische Psychologie.

    http://www.deutschlandfunk.de/familienplanung-besser-nie-als-spaet.886.de.html?dram:article_id=371953

  4. 11 Euro Kaltmiete auf dem Kaff schreibt:

    Egalität? „Solidarität“ in der Verfassung🙂
    Unbezahlbare Wohnungen, wohin das Auge blickt…
    Der neoliberale Unwille hat sich wieder durchgesetzt. DER GROSSE WURF ist der Ministerin nicht gelungen.
    „Das durchschnittliche Monatseinkommen eines Rentnerehepaares beträgt 2534 Euro; bei alleinstehenden Männern sind es 1614 €, bei alleinstehenden Frauen 1420 €.“ iDAF
    Werden diese Forderungen wie von FreieWelt cc Familienpolitik/Renten….eigentlich bis in die Spitzen vorgetragen? Oder müßte man sich erst einkaufen (per Sponsor) um sich Gehör zu verschaffen wie bei „vorwärts“???
    Was für eine Bagage! Die von Egalität redet und sich selbst nicht an den Renteneinzahlungen beteiligt!
    Was hätte diese Regierung punkten können in Ansehenund Gunst der heisigen
    Bevölkerung! ! !, wenn sie ausnahmsweise mal diesen GROSSEN WURF gelandet hätte: Rückführung zur staatlichen Rente und Vermögenssteuer.
    Abr:
    SIE W O L L E N ES NICHT!!!

    (wer mir als Mutter – Mütterrente – die Arschkarte zuschiebt, kriegt sie von mir zurück!….PROTESTWAHL!)

  5. Arschkarte schreibt:

    als hätte ich als vielfache Mutter in diesem Land, ‚für dieses Land‘? ähem….vielleicht Steuerzahler großgezogen….?

    NICHT GEARBEITET!!! ? ? ?

    Es werden jetzt in den talks (der meistens kinderlosen Talkmeisterinnen) oft Frauen VORGEFÜHRT, von denen es heißt: vier Kinder UND vierzig Jahre lang gearbeitet….Vier Kinder allein GENÜGEN eigentlich, was ARBEIT anbelangt! Schon DREI Kinder entsprechen mE in der Symmetrie gegenüber der Voll-Berufstätigkeit eines Mannes einem „Gleichgewicht“….

  6. im Land der falschen Regentrude schreibt:

    siehe Pressemitteilung Dr. J. Resch des
    Verbandes Familienarbeit e.V.
    vom
    27.11.2016
    Nahles` Rentenkonzept bedeutet: Weiter so nach falschem Prinzip!
    Verband Familienarbeit e.V. stellt Gegenkonzept vor

  7. Traumorte schreibt:

    Merkels Deutschland: Oberhavel
    ohoh…“Deutschboden“ Doku auf einsfestival
    Eine von vielen Parallelgesellschaften…= die neue VIELFALT!😦
    Rauchen, Saufen, Tattoos, Pearcing, Cappy, getunte Schrottkarren, Glatze, Muskeln, einmal arbeitslos-immer arbeitslos…

    Merkels Deutschland
    am anderen Ende, anderer Ort: die Linken, die Elite sind, zu denen auch W. Biermann gehört, der sie gleichzeitig bedient.

    Und nun sollen Hauptschulabbrecher als Soldaten ausgebildet werden….
    Merkels Deutschland.

    trostlos

  8. Merkels Deutschland schreibt:

    war das nun Merkels Deutschland?
    (war es das nun? mit der Anti-Politik?) – „christlich“ und „unsere Vielfalt“?
    Und wie „leistungsfähig“ wird es künftig sein? Mit seinem ‚prekären‘? Erbe?
    (Gückst du? Güügle?)
    Ey, Alter!
    Sind allein als Spätaussiedler und Osteuropäer schon über 4,5 Millionen Migranten gekommen….Heute würde eine Eingliederung nur halb so lange dauern, heißt es, gut sieben Jahre… (mediendienst-integration/artikel/aussiedler-spaetaussiedler-russlanddeutsche)

    WAS FÜR EIN STRESSLAND!!!
    (Und was für traumhafte 80er Jahre! :- ) ) Demnächst dann auch noch jenes Straßentheater mit noch mehr Verwaltungsdedöns und noch mehr Verschandelung des Sichtfeldes (neben geräuschvollen Windrädern und Megaleitungen), noch mehr Funksmog. Einzelne unbeugsame, prestigegetriebene Personen (Reinstresser) entscheiden und verhängen derartigen Irrsinn!
    Soll man seine Kinder überhaupt noch einen Führerschein machen lassen?.(Für bessere Chancen bei ehrenamtlichen Praktika?)
    Habe mir einen Besuch bei Münteferings Glorifizierungsvortrag (austauschbar) über Arbeit im Alter gespart. Gut ausgebildete RÜSTIGE FRAUEN meiner Generation fanden seit Jahrzehnten keine Arbeit! (Sind in keiner Statisktik) Und finden auch keine Wohnungen, die sie sich in diesem Land leisten können….Sind selten da gelandet, wo sie hin wollten. (und suchen immer noch…)
    Die Blutsfamilie wurde kollektiv diskrimiert, desavouiert, zerstört. Die („linke“) WG-Wahlfamilie propagiert. Aber die Seifenblasen platzen: Nichts als heiße Luft! Und angeblich gibt es noch was Drittes: die Familie in Christus. Gewisse Christen nehmen es allerdings sehr genau mit ihren BEDINGUNGEN, wer dazu gehören darf: Herkunft verleugnen, Heimat und Freunde verlassen (überhaupt eigene Freunde haben dürfen, fraglich), Eltern verraten; für Frauen galt, den Beruf abzumelden, sich selbst aufzugeben und eine „weibliche“ Rolle der Anpassung im „Christensinne“ zu übernehmen. Steigerungsfähig bis zu den alten Kirchenvätern….Ayatollah -like!
    Gelebte Vielfalt in Deutschland.🙂 Den alten Müntefering-Konsorten geht es gut – die jungen müssen sehen, wo sie bleiben bei dramatisch zunehmender Kinderarmut. Die Bildung siecht dahin….Ein ewiges Experimentierfeld kommt und kommt nicht in die Hufe!

    Dieses Leben soll ich als lebenswert einstufen? Vielleicht mit dem Blick eines Ulrich Walter vom Kosmos aus auf die Erde schauen? Von lebensfeindlicher Warte aus? Dafür ist unser Leben nicht geschaffen und wird es mit noch so viel Aufwand nicht….und was sich dann ergibt (aus „göttlicher“ Perspektive oder nicht), ob Grenzen oder keine, ist anders zu bewerten. Auch er sieht nie die GANZE Kugel. Niemand kann DAS GANZE verwalten, sondern nur dezentrale Teile…
    Ich blicke keineswegs in grandioser Dankbarkeit auf mein Leben zurück.
    Und schon gar nicht sorglos in die Zukunft! Was für eine Zukunft? Nichts mehr ohne Reinpfuschen ins Leben!
    Ethoxyquin mit den norwegischen Lachsen an die Börse… Saudi Arabien macht gerade mit deutschen Waffen den Jemen gar aus. Solches sind nur die Nebenschauplätze…..

    – – – – – – – –
    Tröstlich: Hubert war auch kein echter Goiserer, sondern seine Wurzeln stammen aus dem Sudetenland…sowas scheint eben doch WICHTIG zu bleiben und zu sein! Immerhin für einen SELBST.

  9. Merkels Deutschland schreibt:

    Deutschland Mieterland…. Eldorado für Spekulanten
    Auch in der Hinsicht Wohneigentum lohnt sich ein europaweiter Vergleich. Das weltweit angeblich sechstreichste Land, Merkels Deutschland, bildet mit der Schweiz das Schlußlicht. 46 Prozent. Frankreich und die Niederlande kommen auf Quoten von mehr als 65 Prozent, in Italien sind es knapp 75, in Spanien sogar fast 80 Prozent. (In Merkels Deutschland 46)
    Eine Rolle spielt die Berufslaufbahn… „Wenn ich als junger Mensch nicht weiß,wo ich bleibe, kann ich mit einer Wohnimmobilie nichts anfangen“….Wer bis 45 nichts gekauft hat, schafft es meist nicht mehr. Was tut die Politik? „Die Mehrheit mietet“ (Wohnen & Leben) HA v. 3./4.12.16

    oder:
    in all den Jahren NICHT GESHAFFT!….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s