Ringen um Deutungshoheit: Alternativ-Medien gegen MSM-Propaganda

Sven von Storch: http://www.freiewelt.net/blog/oeffentliche-meinung-hat-sich-gespalten-mainstream-propaganda-gegen-alternative-medien-10069516/ (14.12.)

Das Internet und die sozialen Medien haben die Propaganda-Mauer der Mainstream-Medien durchbrochen. Rundfunk und Presse haben die Deutungshoheit verloren. Jetzt versucht das globalistische Establishment mit Zensur die Deutungshoheit zurückzugewinnen.

Der Wandel in der Medienwelt ist umfassend. Sogar die Wahl des US-Präsidenten hat er maßgeblich mitbeeinflusst. Niemals zuvor waren Presse und Rundfunk in den USA und Europa so vereint gegen einen Kandidaten vorgegangen wie gegen Donald Trump. Zuvor hatte es immer eine Spaltung gegeben von solchen Medien, die traditionell die Demokraten, und solchen, die traditionell die Republikaner unterstützt haben. Doch diesmal war das Establishment aus Medien und Politik in ihrem Kampf gegen Donald Trump vereint – und hat gemeinsam verloren.

Trump verdankt seinen Sieg dem Internet, den alternativen Nachrichtenseiten, den sozialen Netzwerken wie Facebook, YouTube und Twitter, sowie den vielen unabhängigen Radiostationen, die überall in den USA verstreut sind. Ohne sie hätte seine Stimme keine Chance gehabt, zu den potentiellen Wählern durchzudringen. …

Weitere Schlagwörter:

PR-Industrie, Political Correctness, Meinungsvielfalt, George Soros, Hate Speech, Fake News, Code of Conduct, George Orwell, Populismus, Postfaktizität


Ergänzung:

Adorján F. Kovács: http://www.freiewelt.net/blog/freie-welt-die-internet-und-blogzeitung-wie-lange-noch-10069505/ (13.12.):

Eine Hamburger politikberatende Großagentur hat Unternehmen aufgefordert, nicht mehr Anzeigen bei angeblich irgendwie „rechten“ politischen Webseiten wie der „Achse des Guten“ und „Tichys Einblick“ zu schalten. Von „rechtsextrem“ oder „rechtsradikal“ ist gar nicht mehr die Rede bei derlei Denunziation, die diesen Seiten das nackte Überleben verunmöglichen soll.

Fritz Goergen schreibt heute auf „Tichys Einblick“: „Was wirklich zu denken gibt, ist, wer im Netz öffentlich hämische Freude über den entstandenen wirtschaftlichen Schaden bei Achgut und Tichys Einblick äußerte. Denn diese Einstellungen bleiben.“ Es ist mittlerweile unglaublich, wer sich aus Feigheit und vorauseilendem Gehorsam solchen „Empfehlungen“, einer oppositionellen Webseite zu schaden, fügt.

Kantige Journalisten wie Henryk Broder und Dirk Maxeiner lassen sich natürlich nicht so einfach unterbuttern. Sie machten den Skandal öffentlich und Broder setzte noch einen drauf: „Seht Euch vor, ihr seid an den Falschen geraten. Euch mache ich, wenn es sein muss, am frühen Morgen fertig, noch bevor ich meinen Hund Gassi geführt habe.“ Das ist der Ton, in dem man mit den linken Denunzianten sprechen muss. …


Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/postfaktische-zensoren/ (14.12.):

„Wir leben in postfaktischen Zeiten“, verkündete im September die Bundeskanzlerin vor der Bundespressekonferenz. Sie muß es ja wissen. Postfaktisch soll nach gängiger Lesart bedeuten, daß Gefühlen und Spekulationen mehr geglaubt wird als Tatsachen. „Postfaktische Politik ist ein politisches Denken und Handeln, bei dem Fakten nicht im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt hinter den Effekt der Aussage auf die eigene Klientel zurück“, definiert Wikipedia. …


Ergänzung 18.12.2016:

Jörg Gerke: http://www.freiewelt.net/blog/warum-sind-populismus-fake-news-und-hate-speech-aktuelle-modewoerter-im-oeffentlichen-politischen-diskurs-10069550/ (17.12.):

… Mit der Etablierung des Internets hat sich vieles verändert. Es gibt sicher vieles zu kritisieren an dessen Ausprägung, aber für den breiten, öffentlichen, politischen Diskurs in den westlichen Gesellschaften hat das Internet eine Umkehr bedeutet. Nach langsamem Beginn haben sich hoch frequentierte Internetseiten etabliert, mit Diskussionsbeiträgen und Gegenreden. Die Freie Welt gehört dazu, die Seite von Roland Tichy oder von Henryk Broder, aber auch die Seite von Albrecht Müller, dem ehemaligen Redenschreiber von Willy Brandt, neben vielen anderen, größeren und kleineren Diskussionsforen.

Und dieses neue Medienangebot hat in Deutschland die politische Deutungshoheit der etablierten Medien nachhaltig ins Wanken gebracht, durch einen aktiven Diskurs vieler.

Ein direkter Effekt ist es, daß sich viele Internetseiten der Printmedien gezwungen sehen, Leserkommentare zuzulassen, was auch dort die Diskussion in Gang setzt. Und genau an diesem Punkt, an dem sich so viele in Deutschland wie noch nie am politischen Diskurs beteiligen, erleben wir eine konzertierte Kampagne der etablierten Medien und Politik gegen diesen breiten Diskurs, unter den Titeln „Populismus“, Kampf gegen „Fake News“ und Kampf gegen „Hassrede“ oder „Hatespeech“. …


Ergänzung 19.12.2016:

https://schreibfreiheit.eu/2016/12/18/die-linke-geschichte-des-postfaktischen/:

Mit großem Geschick möchten die politischen und medialen Eliten den Begriff des „Postfaktischen“ für sich besetzen und damit die größte Lügengeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts fortsetzen und vertuschen. Sie behaupten, das Postfaktische wäre eine Erfindung der jetzigen Rechten oder ‚Populisten‘. Das jedoch ist eine Lüge. …


Ergänzung 25.12.2016:

Ron Paul: http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2016/nr-2930-20-dezember-2016/der-krieg-gegen-fake-news-ist-teil-eines-krieges-gegen-die-meinungsfreiheit.html:

Eine der grössten Bedrohungen der Freiheit ist der Angriff auf das Recht, politische Themen zu diskutieren, nach alternativen Informationsquellen zu suchen und abweichende Ideen und Absichten (…) zu unterstützen. Wenn diese ständigen Angriffe auf die freie Meinungsäusserung Erfolg haben, sind alle unsere Freiheiten in Gefahr. …


Karl Müller: http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2016/nr-2930-20-dezember-2016/deutschland-im-uebergang.html:

Am 9. Dezember 2016 hat die Gesellschaft für deutsche Sprache das Wort «postfaktisch» zum Wort des Jahres gekürt.

In der Begründung heisst es, in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen gehe es zunehmend um Emotionen anstelle von Fakten. Immer grössere Bevölkerungsschichten seien aus Widerwillen gegen «die da oben» bereit, Tatsachen zu ignorieren und sogar offensichtliche Lügen zu akzeptieren. Insofern stehe das Wort für einen tiefgreifenden politischen Wandel.

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat mit ihrer Wahl und ihrer Begründung einen deutlichen Hinweis auf die gezielte Polarisierung im gegenwärtigen Deutschland gegeben, nämlich den Versuch von «denen da oben», die Kritik an ihnen ins Abseits zu stellen und sich selbst so darzustellen, als würde sich das eigene Denken und Handeln an «Fakten» orientieren, an der «Realität», und sei deshalb auch «vernünftig», während die Kritiker «emotional» im Sinne von unvernünftig seien, «Tatsachen ignorieren» und sogar «Lügen akzeptieren». …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Meinungs- und Informationsfreiheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ringen um Deutungshoheit: Alternativ-Medien gegen MSM-Propaganda

  1. Gewohnheitsrecht? schreibt:

    Im HA steht S&F…die Agentur, die u.a. auch M’s neue Kampagne macht
    https://www.abendblatt.de/kultur-live/article208988089/Was-darf-man-in-diesem-Land-noch-sagen.html

  2. Gewohnheitsrecht? schreibt:

    was darf man als Bundesbürger noch wissen?

    https://web.de/magazine/politik/armutsbericht-bundesregierung-streicht-brisante-passagen-einfluss-vermoegen-eliten-32069908

    (während Dobrindt das totale Schwarzbuch fabriziert…..WOW, diese Abgaswerte..alle Minister einvernehmlich auf Schongang und Weichspül…Umwelt, Finanz, Verkehr…..kann ich als Kachelofenbesitzer nur stauenen….muß 2017 umrüsten, die „alte“ Kiste..die vllcht. 8 x im Jahr in Betrieb ist und für schlechtere Zeiten steht.Schikanen über Schikanen der typisch deutschen Behördenkacker(ei) für für den kleinen Mann! Bisher hat der CO2-Qark + Energiespar bis Glühbirnen wenig gebracht)

    • Gewohnheitsrecht? schreibt:

      cc „CO2 Quark“
      = falsche Ausdrucksweise. Bin kein Klimaleugne! Ich meinte die gängige Technokratie in dieser Frage. Verhältnis kleine Ofensünder gegenüber subventionierten Kreuzfahrtriesen, Flugmeilen und Autoindustrie oder schwachsinnigen Kunststoffverrammelungen in der Bauwirtschaft…. die gesteigert verwendeten Plastikverpackungen…

  3. Gewohnheitsrecht? schreibt:

    „Unsere Hauptmedien sind in einem jämmerlichen Zustand. Sie manipulieren schamlos. Aber sie glauben, sie seien die Speerspitze der Aufklärung. Wie geht das?“

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36291#more-36291

  4. Glaskugel schreibt:

    cc Deutungshoheit oder nach wessen Flöten wir zu tanzen haben

    (ich würde noch einen Begriff unter die Schlagworte hinzufügen: Neoliberalismus)
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36299

    Die Glaskugel oder der Blick in die Zukunft und die falsche (schlechte) Wahl.

    An Birgit Kelle schätze ich, dass sie frank und frei von der Leber schreibt. So ohne Blatt vorm Mund, gell?
    (Wo ist sie eigentlich? Wird sie nicht mehr eingeladen in die Talks?)
    Kinderehe: „Wir sollten den Mädchen Asyl geben und die alten Säcke zurückschicken“
    http://www.focus.de/politik/experten/bkelle/gastbeitrag-von-birgit-kelle-kinderehe-wir-sollten-den-maedchen-asyl-geben-und-die-alten-saecke-zurueckschicken_id_6151468.html

    Welche Entlastung und Beruhigung erfährt z.B. eine Frau heutzutage in diesem durch und durch BETRÜGERISCHEN!! Land, wenn sie vor mannigfaltigen Entscheidungen steht (und der Gott der Versprechungen sich fern hält) Gibt es Vor-Bilder?

    Alternative Lebens“entwürfe“ von Frauen und ihre vrschiedenen Erfahrungen und Sichtweisen auf die „Realität“. Ihre Zugänge zu diesem Leben….

    Modell A.
    Frau, um die 60, Single oder „Beziehung“, kinderlos, Karriere, satttelfest im Beruf, keine Verantwortung für Angehörige, üppige Altersversorung, geübte Kulturtechniken, „Positiver Stress“ :- ), Freundeskreis, Einbindung in Netzwerke (allein die Kollegen…) Reisen, hohes Ansehen….. (kenne viele solche)

    Modell B
    Frau, um die 60, Single, getrennt, kinderreiche Mutter, hat wg. Mann u. Kids mehr als „nur“ Beruf aufgegeben, lebenslange Verantwortung (behindertes Kind), Umzüge wg „ihm“, mieserable Altersversorung, keine eigenen Netzwerke, Verwandte verstorben, „Kinder“ noch immer nicht in eigenen Schuhen, zermürbende Plagen, Sorgen wegen deren langem Studium und befristeter Jobs oder Arbeitslosigkeit, unsichtbarer Stress, kaum Reisen, kein Geld für Hobby….(kenne kaum welche)

    wahrscheinlicher ist heute ja
    Modell C
    Frau, Single, läßt sich Dreifaches reindrücken, und stellt heute, zu „Weihnachten“ sogar noch die Rohkosttorten her oder den fermanetierten Nußkäse. Dafür steht sie in einer Technoküche für 50.000€….Scherz ,
    Gourmet, Sterne und TV-Küchen-Wettbewerb ist Domäne der Männer….Da gibts einen Pokal!
    Alleinerziehende, erwerbstätige Mami schmiert morgens um halb sechs die wertlosen billigen Toastbrote für ihre 1,2 zuckerkranken Dickies in der Einraum-Kochnische (Frau hat die Verhältnisse, die sie will?) Hauptsache mit „Aussenwelt“ am Laufband…und 2 Nebenjobs. Schwesig will es so!

    so kann man sich das Leben auch versauen.
    Amen.
    äh Arschkarte

    unsichtbarer Stress auch wegen Schizo- „Gender“ & Co = „Zukunft“ im Kapitalismus – egal ob „Alte“ oder Enkel (ideologisch-sexuelle Vielfalt in den Bundesländern :- ) )
    In diesem Kapitalismus gibt es keine Zukunft. (gibt es nicht mal Wohnungen)

    Und von alten Säcken (im Fundamentalismus) oder grünen Alt-Pädos….haben wir in diesem Lande selbst genug!

    schönen Tag
    wünscht
    Popo List

  5. Pingback: „Postfaktische“ „Fake News“ | Kreidfeuer

  6. Pingback: Ruf nach Wahrheitsministerium | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s