Der Große Austausch – 42

(Fortsetzung von https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/01/24/der-grosse-austausch-41/)                                         —————

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/01/25/fortgesetzter-verfassungs-und-gesetzesbruch-der-regierenden/:

… Die Bundesregierung bricht vorsätzlich die Verfassung, indem sie durch das Zulassen unbegrenzter Migrationsströme auf absehbare Zeit eine kulturell hier nicht verwurzelte Mehrheitsbevölkerung entstehen lässt und dadurch das eigene Volk, das Subjekt der verfassungsgebenden Gewalt, in einen Auflösungsprozess hineintreibt, der zu einem Identitätsverlust des deutschen Volkes führt.

Die Bundesregierung bricht vorsätzlich die Verfassung, indem sie die Funktionsfähigkeit des Staates aufs Spiel setzt: Die innere Sicherheit kann sie bereits vielfach nicht mehr gewährleisten, und sie höhlt das Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes aus, indem durch die Teilhabe der Immigrationsströme am Sozialsystem das Land in eine Lage hineingleitet, in der massive Absenkungen des Sozialstandards notwendig werden, um alle Menschen versorgen zu können.

Und die Bundesregierung bricht zudem auch vorsätzlich die Verfassung, indem sie sich über das Prinzip der demokratischen Legitimation, die Bindung an die parlamentsbeschlossenen Gesetze, wie § 18 Abs. 3 Asylgesetz, hinwegsetzt.


Ergänzung:

http://www.journalistenwatch.com/2017/02/05/mittelmeerroute-marine-vollendet-die-arbeit-der-schleuser/:

In nur 24 Stunden sind in 13 verschiedenen Rettungsaktionen 1300 sogenannte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer an die italienische Küste gebracht worden. …


http://www.krone.at/oesterreich/massenfestnahme-von-fluechtlingen-in-wien-bewaffnet-versammelt-story-552376 (4.2.):

Großalarm am Freitag im Wiener Bezirk Floridsdorf: Ein Gruppe von Migranten hatte sich versammelt, Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei. Vor Ort entdeckte die Exekutive eine Maschinenpistole, zwei Pistolen samt Munition sowie ein Messer. Die Verdächtigen hatten die Waffen zuvor im Schnee versteckt. 22 Männer, allesamt Flüchtlinge aus Tschetschenien, wurden festgenommen, gegen sie wird wegen einer staatsfeindlichen Verbindung ermittelt. …


Ergänzung 7.2.2017:

Willy Wimmer: http://www.freiewelt.net/blog/kern-des-problems-usa-10070034/ (4.2.):

Kern aus Wien sagt das, was Berlin feige verschweigt. Der österreichische Bundeskanzler Kern weist an diesem Wochenende beim EU-Gipfel in Malta darauf hin, daß die amerikanischen Kriege die wesentlichen Ursachen für die Migrations-Bewegungen nach Europa geschaffen haben.

Das ist des Pudels Kern: Wer die Fluchtursachen bekämpfen will, muß mit dem Morden aufhören. Kern trifft den Kern, und Merkel streut den Deutschen nur Sand in die Augen.

Die amerikanische Antwort auf die dadurch geschaffenen riesigen Probleme hat Bundeskanzler Kern auch parat. Die USA schotten sich ab und drohen der Welt weitere Kriegsabenteuer an. Die Schockwellen, die die Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten zu Recht oder zu Unrecht um den Globus schickt, haben aber Folgen für die USA. …


Ergänzung 10.2.2017:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/europaeer-gegen-weitere-muslimische-einwanderung/ (9.2.):

LONDON. Eine große Zahl von Europäern spricht sich gegen eine weitere Einwanderung aus moslemischen Ländern aus. Nach einer Umfrage des „Chatham-House“ wollen 55 Prozent der Bürger in zehn europäischen Staaten Einwanderung aus solchen Ländern aussetzen. …


Ergänzung 14.2.2017:

Andreas Becker: http://www.katholisches.info/2017/02/13/neue-studie-europaeer-wollen-trumps-einwanderungsstopp-fuer-muslime-auch-in-europa/:

… Die höchste Zustimmung für ein Einwanderungsverbot gab es mit 71 Prozent in Polen, gefolgt mit 65 Prozent in Österreich, 64 Prozent in Ungarn und Belgien, 61 Prozent in Frankreich, 58 Prozent in Griechenland, 53 Prozent in der Bundesrepublik Deutschland, 51 Prozent in Italien, 47 Prozent in Großbritannien und 41 Prozent in Spanien.

… Die Chatham-House-Studie ergab, daß mit 57 Prozent mehr Männer für ein Einwanderungsverbot sind als Frauen. Allerdings sprechen sich auch Frauen mit 52 Prozent mehrheitlich gegen eine weitere islamische Zuwanderung aus. Nur 21 Prozent der Frauen lehnen den Einwanderungsstopp ab.

… In der Altersgruppe der über 60-Jährigen sprachen sich 63 Prozent für ein Ende der islamischen Zuwanderung aus, nur 17 Prozent dagegen. In der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen sind 44 Prozent für einen Einwanderungsstopp und 27 Prozent dagegen. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Große Austausch – 42

  1. Geschichtswerkstatt schreibt:

    http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article209546883/Holmer-erzaehlt-wie-er-als-Hungerkind-litt.html

    eingeben
    Holmer erzählt, wie er als Hungerkind litt Hamburger Abendblatt

  2. Pingback: Der Große Austausch – 43 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s