Identitären-Wild-West in Wien?

Mit Schlagzeilen wie dieser reiht sich leider auch die „Krone“ in die Desinformationsmedien ein:
Identitären-Chef schoss in U-Bahn-Station um sich (4.2.):

Nach der friedlich verlaufenen Demonstration gegen den von der FPÖ ausgerichteten Akademikerball in der Wiener Hofburg ist es am Freitagabend in der U-Bahn-Station Schottentor zu einem Zwischenfall gekommen. Der Chef der „Identitären Bewegung Österreich“, Martin Sellner, feuerte mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole ab. Am Samstag teilte die Polizei mit, dass gegen Sellner ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen wurde. …

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=3bSU9nubxTs Überfall & Lügenpresse – oder: „Identitären-Chef Sellner schoss um sich“ (4.2.  11 min):

In der Nacht des 3. Februar ereignete sich ein Verbrechen in Wien.
Ein Bande Linker, einige davon mit Sturmhaube, überfiel mich mitten in der belebten U-Bahn-Station Schottentor in Wien.
Das eigentliche Verbrechen ereignete sich aber am 4. Februar in den Redaktionsstuben Österreichs:

Statt auf den Überfall einzugehen, lauteten die Schlagzeilen:
„Identitärer schießt um sich“.
http://www.krone.at/nachrichten/ident

In diesem Video antworte ich auf diese erbärmliche Täter-Opfer Umkehr. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lügenpresse abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s