Martin Schulz – „Lichtgestalt“ der Politszene

http://www.freiewelt.net/nachricht/der-scheinheilige-sankt-martin-10070175/ (20.2.):

Martin Schulz, der von deutschen „Qualitätsmedien“ gerne und ununterbrochen als Lichtgestalt der deutschen Politszene dem Bürger verkauft werden soll, hat faktisch jedoch mehr Schatten- als Lichtseiten. Küngel, Mauscheleien, Mobbing und sonstige Verfehlungen säumen seinen Weg.

Während seiner Zeit als Präsident des EU-Parlaments hat der „saubere Herr Schulz“ pro Jahr Sitzungsgeld in Höhe von 110.000 Euro (netto!) bezogen und dankend eingesackt. Wohlweislich ohne auch nur an einer der entsprechenden Sitzungen teilgenommen zu haben. Und das über einen Zeitraum von 30 Monaten. …

Der „Focus“ führt in seiner Online-Ausgabe vom 18. Februar 2017 noch ein paar weitere Feinheiten des ehemaligen Bürgermeisters von Würselen an. Gemäß einer Meldung der „Bild“ hatte Schulz nach seinem Quasi-Rauswurf aus dem EU-Parlament (man wollte ihn nicht länger als EU-Parlamentspräsidenten) angeblich großzügig auf das Übergangsgeld verzichtet. Faktisch hätte ihm dieses Übergangsgeld ohnehin jedoch lediglich einen Monat zugestanden. Es ist daher recht leicht, auf etwas zu verzichten, auf das man sowieso keinerlei Anspruch hat. …


Ergänzung 22.2.2017:

Fragolin: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2017/02/hart-aber-sinnfrei.html (21.2.):

Gestern habe ich mir mal wieder so ein bisschen „Hart aber fair“ angeschaut, und es kam das Brüllerthema Martin Schulz, der Gottkanzler, der Superschulz, der Messias aus Würselen. …


Ergänzung 3.3.2017:

http://www.metropolico.org/2017/02/24/schulz-macht-wahlkampf-mit-fake-news/:

Nein, nicht Donald Trump, sondern der sozialdemokratische Heilsbringer und Kanzlerkandidat Martin Schulz macht laut der Süddeutschen Zeitung (SZ) Wahlkampf mit Fake-News, indem er mit falschen Zahlen hantiert. Hinzu kommen aktuell die Vorwürfe der Postenschieberei während seines Wirkens im EU-Parlament. Die Leute sollen wissen, mit was für einem Mann sie es hier zu tun haben.

Nicht zum ersten Mal, nein zum wiederholten Male soll der Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, mit falschen Zahlen im Wahlkampf hantiert haben. Dies berichtet die linkspolitische Süddeutsche Zeitung (SZ) und zeigt an, dass der EU-Funktionär Schulz wiederholt massiv bei der Darstellung und dem Ausmaß von befristeten Arbeitsverträgen übertrieben habe. Das Arbeitsministerium spricht von einem »Transkriptionsfehler«.

… Wie die SZ berichtet, habe Schulz bei seiner Ankündigung Anfang dieser Woche, der Agenda 2010 auf den Leib rücken zu wollen, behauptet, dass knapp 40 Prozent der 25- bis 35-Jährigen einen befristeten Arbeitsvertrag besitzen würden. Nannte man das faktisch Falsche früher eine »Falschmeldung«, hat sich Martin Schulz heutzutage der Verbreitung von »Fake-News« schuldig gemacht. Denn, so das Statistische Bundesamt, waren es 2015 lediglich 18 Prozent, auf die das Gesagte zutraf. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Martin Schulz – „Lichtgestalt“ der Politszene

  1. interessant? schreibt:

    wer mehr Enthüllungen braucht: Spiegel letzte Woche
    Jeden Tag Dienstreise
    https://magazin.spiegel.de/SP/2017/7/149533921/

  2. interessant? schreibt:

    interessant – nach Plasberg…

    was die Linken über Schulz schreiben
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=37099#h02

    und so sitzen die einen weiterhin in ihrer Limonaia (einem prachtvollen Wintergarten-Zitronen-Gewäschshaus) und produzieren „schöngeistige“ Notwendigkeiten :- ) in der Toskana und die anderen werden weiterhin ausgepreßt wie die Zitronen…

    SPD ? = ehemalige Toskana-Fraktion…
    (nichts Reelles mehr seit HS…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s