Lob für Orbáns Hilfe für Syriens Christen

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/syrischer-patriarch-lobt-orbans-fluechtlingshilfe/ (27.2.):

BUDAPEST/WIEN. Der höchste orthodoxe Geistliche Syriens hat die Nahostpolitik des ungarischen Präsidenten Viktor Orbán gelobt. Dieser hatte anläßlich des Besuchs von Patriarch Ignatius Ephraim II. in Budapest angekündigt, Syriens Christen künftig jährlich mit zwei Millionen Euro zu unterstützen.

Dies sei genau die richtige Maßnahme, um Christen vor der Abwanderung aus dem Nahen Osten abzuhalten, sagte der Patriarch der österreichischen Zeitung Die Presse. „Milliarden von Euro werden für jene ausgegeben, die aus dem Land fliehen, aber nichts für jene, die im Land selbst vertrieben und notleidend sind“, kritisierte Ephraim. Diese Leute kämen dann notgedrungen nach Europa.

… Ungarn ist nach Meinung des Patriarchen das einzige Land, das genug für die Christen in der Levante tut. Ungarn gebe beispielsweise doppelt soviel Geld zur Rettung der orientalischen Christen aus wie das von der Einwohnerzahl her mehr als achtmal so große Deutschland. …

http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5174726/Sebastian-Kurz-Wer-ist-das (24.2.):

Der syrische Patriarch Ignatius Ephraim II. beklagt die mangelnde Solidarität Österreichs: „Vielleicht wird es bald keine Christen mehr in der Region geben.“

Der seit Jahren andauernde syrische Bürgerkrieg hat seinen Angaben zufolge bisher etwa 2500 Christen das Leben gekostet, Tausende weitere wurden verletzt. Die eigentliche Tragödie für die Gemeinde sei aber die Massenflucht als Folge des Krieges. „Wir sind sowohl für die Terroristen vom „Islamischen Staat“ als auch für die angeblichen Rebellen in doppelter Hinsicht Feinde“, sagt er.

Auf beiden Seiten handele es sich um islamische Extremisten, „für sie sind wir Ungläubige. Aber sie verfolgen uns auch deswegen, weil sie uns für Verbündete der Regierung halten.“ (…)

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christenverfolgung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s