Auf dem Weg in die Gender-Diktatur

http://www.katholisches.info/2017/03/gender-ideologie-vernichtet-meinungsfreiheit-in-spanien-koennen-biologische-tatsachen-nicht-mehr-gesagt-werden/ (2.3.):

(Madrid) Von der Gender-Theorie zur Gender-Ideologie, von der Gender-Ideologie zur Gender-Diktatur. Das ist der Weg, der sich nicht nur abzeichnet, sondern bereits Teil der Wirklichkeit ist. Das jüngste Beispiel kommt aus Madrid. Ein Autobus der katholischen Organisation HazteOir wurde wegen der Aufschrift beschlagnahmt, daß ein Junge ein Junge und ein Mädchen ein Mädchen ist. Gestern erklärte ein Untersuchungsrichter die Beschlagnahmung für rechtens und sprach von einer „transphoben Kampagne“. Der Bus dürfe nicht auf öffentlichen Straßen fahren.

Die biologische Tatsache, mit der HazteOir gegen die realitätsverweigernde Gender-Ideologie informieren wollte, ist für Madrids linke Stadtregierung „untragbar“ und für Spaniens bürgerliche Zentralregierung „eine Schande“. …

… Die katholische spanische Bürgerinitiative HazteOir (Verschaff Dir Gehör), die sich für das Lebensrecht ungeborener Kinder einsetzt, nimmt auch aktiv für den Schutz von Ehe und Familie Stellung. Mit zahlreichen Initiativen mobilisiert sie gegen die Frühsexualisierung von Kindern in Schule und Kindergarten und gegen die Homosexualisierung der Gesellschaft. Dadurch wurde sie zum bevorzugten Haßobjekt des linken Mainstreams.

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s