Sonntag, 14.5.: AfD wählen!

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2017/05/12/trotz-pretzell-am-sonntag-afd-waehlen/:

… Bei der Landtagswahl am Sonntag gilt’s: Die AfD muss in den Landtag, und zwar mit einem guten Ergebnis!

Ein gutes Ergebnis macht deutlich:

  • Es gibt in diesem Land genügend Leute, die Volk und Heimat nicht verloren geben.
  • Es gibt in diesem Land genügend Leute, die Deutsche bleiben und die Islamisierung zurückschlagen wollen.
  • Es gibt in diesem Land genügend Leute, die für Recht und Ordnung stehen und die mörderische Entwicklung seit der Grenzöffnung genau deswegen ablehnen.
  • Es gibt in diesem Land genügend Leute, die den Leitkultur-Bluff der CDU als Wahlkampf-Schmu erkennen und auch dem Schulz-Hype die Luft rauslassen. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Sonntag, 14.5.: AfD wählen!

  1. Wahlomaten schreibt:

    und anderes, was verschwindet (wie im Wahlomat die Familie)

    Wo bleibt das ganze Geld? (u.a., was die Bundesregierung verschwendet?)

    Johannes Resch, Familienarbeit:

    „Sieht man sich die 38 Fragen des Wahlomats zur Landtagswahl in NRW etwas näher an, fällt auf, dass
    sich keine einzige Frage mit der unbefriedigenden Situation der Familien beschäftigt.

    Dabei finden 87 % von befragten Eltern, dass der Druck auf die Familien in den letzten Jahren zugenommen hat
    und die Interessen von Eltern und Kindern immer mehr dem Arbeitsmarkt untergeordnet werden (siehe Anlage
    mit aktuellem Beitrag in der Zeitschrift “Eltern”).
    Am geringen Interesse der Eltern kann es also nicht liegen, wenn Familie im Wahlomat keine Rolle spielt.
    Es besteht vielmehr der Verdacht, dass die “Macher” des Wahlomats, die dem Innenministerium unterstehen,
    die Auswahl der Fragen so manipulieren, dass für die Regierung unangenehme Fragen gar nicht gestellt werden.
    Die Nutzer des Wahlomats sollen also offensichtlich gar nicht erst mit den familienpolitischen Defiziten konfrontiert werden.
    So können sich die Wähler/innen über die familienpolitischen Absichten der einzelnen Parteien auch nicht informieren.
    Das ist für eine Landtagswahl um so erstaunlicher, als ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2015 ausdrücklich den Ländern die
    Zuständigkeit für ein “Betreuungsgeld” zuwies. Eine Frage dazu sucht man im Wahlomat aber vergebens.

    Um so wichtiger ist es, dass wir durch unsere Wahlprüfsteine gezielt familienpolitische Fragen ansprechen. Sie sind daher
    zusammen mit den Antworten im zweiten Anhang nochmals übersichtlich dargestellt.
    Fragen und Antworten sind auch unter folgenden Links einzusehen:

    http://www.rettet-die-familie.de/wahlpruefsteine-2017

    oder

    http://familienarbeit-heute.de/?p=4736

    —-
    (wie auch das Manipulieren des Armutsberichtes
    und ANDERS VERTUSCHEN)
    —-

    die queere Erziehung verdrängt konventionelle Natur und Ethik

    Sven von Storch, Familienschutz:
    Kinder als Gender-Experimentierpuppen
    „Junge oder Mädchen, Bi oder Trans? An der Küste geht alles im Gender-Meer auf

    Seit 2002 wird im Küstenland mit Macht die verfassungswidrige „queere Bildung“ an Kitas und Schulen vorangetrieben. Vorbereitet werden die Kleinkinder durch „gegenseitiges Massieren“ und einer „sinnlichen und lustvollen Erfahrung ihres eigenen Körpers“. Stufe Zwei ist die Empfehlung des Bildungsministeriums an Erzieherinnen, „geschlechtstypische Verhaltensweisen“ bei Jungen und Mädchen möglichst zu unterbinden. Ist das Kita-Kind dann in der Schule, lernt es sogleich, wie die Fortpflanzungssimulation bei Schwulen und Lesben vonstatten geht.

    Radikale Richtungsänderung zu mehr Alltagswirklichkeit

    Wir wollen diesem Unfug ein Ende bereiten und fordern: Der aktuelle Regierungswechsel muß zu einem klaren Kurswechsel im regenbogenfarbigen Bildungsplan führen. Selbst CDU-Bildungsexpertin Heike Franzen übte zuletzt deutliche Kritik. Wie geht die neu gewählte Regierungspartei damit jetzt um?…

    PS: In den meisten anderen Bundesländern gibt es ähnliche Bildungspläne wie in Schleswig-Holstein. Sie zielen im Kern auf Kinderseelen, die in ihrer natürlichen Unvoreingenommenheit diesen Umerziehungsversuchen als leichtes Experimentierfeld dienen. Wir wehren uns so lange dagegen, bis „sexuelle Vielfalt“ aus den Bildungsplänen der Länder verschwunden ist.“

  2. ich bin nicht mehr links schreibt:

    was bin ich dann?
    nichts mehr von alledem… so lange die „gut Aufgestellten“ auf Wachstum setzen!
    Aber zugegeben: etwas (klitzeklein) schadenfroh beim Anblick von Stegners Face (& Co) in den Nachrichten ….

    Tja…“soziale Gerechtigkeit“ – schön wärs gewesen! In all den Jahren…

    Und in diese GRUSELIGEN Schulen/Unis und Kindergärten von heute (= die herunter gewirtschaftete Basis) möchte ich kein Kind geben!
    Und es ist nicht nur ein Versäumnis der SPD, sondern der Regierung: die brach liegende Infrastruktur (Reparatur)…das Reinemachen VOR DER HAUSTÜR! Keine Investitionen. WER schöpft ab? Wo bleibt das ganze Geld? weltweit überall die Finger drin haben? (Einmischen in FREMDE Angelegenheiten und Anlagen) und HIER resignieren?

    Wir – 60plus – sind die Generation, die viel gearbeitet hat (wie erst recht unsere Eltern!)
    Die Themen z.B. Alter, Versorgung der ganz Alten und der (erwachsenen) Kinder (was bleibt für sie?) zu wenig im Fokus. Schwerpunkt Frauen und Pflege! Überhaupt das Thema Familie und Stolz auf das Geschaffte….“Nation“ :- )
    Nu sind wir selber alt….(und was haben wir an der Backe?)

    Statt dessen: immer mehr sich ausplündern lassen, immer mehr Buckeln und Selbsthass….(„Arbeiten bis zum Umfallen“?)

    Dabei ist eines schwierig unter „seinesgleichen“ in diesem deutschen Land: das Zugehörigsein (in den Regionen -16 Bundesländer) ausserhalb von Parteibuch und Sekte! Immer noch zählen „B“ und Konto… Dialekt/Mundart

    und was macht nun diese Sprücheklopfer-Bürokraten- Machtelite in der Praxis? Was macht sie mit den vielen, die Studienabbrecher sind? Oder spät einen Abschluß hinlegen? Nicht gradlinig und mit zehn privat finanzierten Auszeichnungen? Bringt ein Linder die in Arbeit (und Rentenanwartschaft???) Die EIGENEN T A L E N T E in diesem Land….
    ? ? ?
    oder schielen alle nur wieder auf billige einwandernde „Facharbeiter“ (OHNE PAPIERE)

    Nein Danke. nicht mit mir!

    • ich bin nicht mehr links schreibt:

      soll heißen: nützt alles nichts:
      keine Chance hast du, wenn du nicht mit 21 deinen Bachelor ablieferst und gleich den Master hinterher….wer da unterwegs auf Hindernisschiene gerät, interessiert nicht mehr. Aber auch nicht der tolle Abschluß von jungen Leuten ist „Garantie“ .
      Bis auf die 0.0…% Quantensprung-Quer-Glückskinder….:-(

      Alles Augenwischerei: von Arbeitsagentur bis …Unterstützung/Coaching aus der Wirtschaft?

      und der Praxisalltag im Beruf, der junge Menschen erwartet (wie in den Sozialberufen) EIN SCHOCK! (hatte aktuell etwas Einblick in SPDgeführten behördlichen Kontext)

  3. Korte Werner schreibt:

    Wenn nicht der Verdacht bestünde, daß auch die AFD ein Kind des „Verfassungsschutzes“ ist, wie es die NPD auch war, warum macht die AFD dann sich durch innerparteiliche Streitereien ihren guten Ruf und die Wahlchancen selbst kaputt ? Wenn auch bei der AFD alles „koscher“ wäre, hätten sie gute Chancen gehabt, mit mindestens 2 stelligem Ergebnis in NRW gewählt zu werden. Warum haben sie das selbst verhindert ? Das deutet doch darauf hin, „falsche Fufziger“ eingeschleust vom „Verfassungs-Schutz“ in ihren Reihen zu haben. Wie ist ansonsten der Streit innerhalb der AFD noch zu erklären ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s