Landgericht Hamburg: „Nazi-Schlampe“ ist ok

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/ndr-satireshow-darf-afd-politikerin-weidel-nazi-schlampe-nennen/ (17.5.):

HAMBURG. Die AfD-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Alice Weidel, ist mit einer Klage gegen den NDR gescheitert. In der Satiresendung extra 3 hatte Komiker Christian Ehring die Politikerin als „Nazi-Schlampe“ bezeichnet.

Der Sender hatte sich danach geweigert, einem Unterlassungsbegehren Weidels nachzukommen.

Nun hat auch das Landgericht Hamburg Weidels Forderung nach Unterlassung abgelehnt. …

Unfassbar. Frau Weidel wird damit für jedwede linke/islamische Sonderbehandlung freigegeben. Ohne Personenschutz wird’s wohl nicht mehr gehen.


Ergänzung 21.5.2017:

http://www.kath.net/news/59624 Politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte (17.5.):

Augsburger Bischof Konrad Zdarsa hat zur AFD (Alternative für Deutschland) eine deutlich differenzierte Sicht als so manche seiner Bischofskollegen

… Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hatte beim jüngsten Parteitag in Köln Ende April gemeint, dass die „politische Korrektheit“ auf den Müllhaufen der Geschichte gehöre.

Zdarsa wiederholte laut dem Zeitungsbericht diese Aussage und forderte mehr Ehrlichkeit und Redlichkeit in politischen Debatten. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kriminalität abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Landgericht Hamburg: „Nazi-Schlampe“ ist ok

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s