Der Große Austausch – 48

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/05/03/der-grosse-austausch-47/)                                              —————–

http://www.krone.at/welt/britischer-autor-warnt-europa-bringt-sich-um-masseneinwanderung-story-570303 (20.5.):

In der Debatte um die Einwanderungsproblematik und die Identität Europas hat der britische Autor und Journalist Douglas Murray quasi eine literarische Handgranate gezündet, wie es die „Daily Mail“ formuliert. „Europa begeht Selbstmord. Oder zumindest haben seine Führer beschlossen, Selbstmord zu begehen“, schreibt er in der Einleitung seines neuen Buches „The Strange Death Of Europe“ („Der seltsame Tod Europas“) und sorgt damit für Diskussionen.

Das werde dazu führen, dass … die Völker Europas den einzigen Platz auf der Welt, den sie Heimat genannt haben, verlieren werden, so der 37-jährige Murray in seinem Anfang Mai veröffentlichten Buch. Europas Eliten hätten die Masseneinwanderung in Europa unterstützt, so seine These.

… Dafür gebe es zwei Gründe, so der Autor. Zum einen hätten Europas politische Führer wissentlich bei der Masseneinwanderung von Völkern nach Europa mitgewirkt und „kalte und regnerische nördliche Städte mit Menschen in Kleidung passend für Gebirgsausläufer in Pakistan oder Sandstürme im arabischen Raum gefüllt“. Zum anderen glaubt er, dass Europas intellektuelle und kulturelle Eliten, zu denen auch jene in Großbritannien gehören, das Vertrauen an Glauben, Traditionen und Rechtmäßigkeit verloren hätten. Die Eliten hätten ihren Blick von jenen historischen christlichen Werten abgewandt, von denen ihre Wähler erwarten, dass die Politiker sie verteidigen.

Das Ergebnis sei, dass Europa aufhöre Europa zu sein, so Murray, der glaubt, dass die europäische Kultur – die Kultur von Michelangelo und Mozart, Shakespeare und Goethe, Dickens und Wagner – dem Untergang geweiht ist. …

Allein zwischen 1997 und 2010 habe es die damalige Labour-Regierung 2,2 Millionen Menschen gestattet, sich in Großbritannien niederzulassen – das entspreche der doppelten Einwohnerzahl der Stadt Birmingham. Die Regierung von David Cameron habe zwar versprochen, die Zahl der Migranten zu reduzieren, die jüngsten Zahlen würden aber zeigen, dass jährlich rund 273.000 Menschen nach England einwandern, so Murray. …


Ergänzung 24.5.2017:

http://kpkrause.de/2017/05/22/die-neue-voelkerwanderung/:

Einst war Rom das Ziel der Invasion, heute ist es die Europäische Union – Das Imperium Romanum ging unter, weil es die Einwanderung nicht mehr meisterte – Die Schlepperbanden im Mittelmeer und die NGO – Systematischer Rechtsbruch unter den Augen der Behörden – Kesseltreiben gegen den Staatsanwalt, weil er dagegen ermittelt – Keine schöne, sondern eine bedrohliche neue Welt …


Ergänzung 28.5.2017:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/datenschutz-bamf-lehnte-spracherkennungsprogramme-ab/ (26.5.):

BERLIN. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat Spracherkennungsprogramme zur Identifizierung von Asylsuchenden abgelehnt, die es im Frühjahr 2016 angeboten bekam, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Eine Erprobung unterblieb unter anderem wegen Vorbehalten beim Datenschutz. …


Ergänzung 31.5.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/sieben-millionen-warten-auf-die-ueberfahrt-10071028/ (29.5.):

Knapp sieben Millionen Migranten sind auf dem Weg nach Europa. Bereits jetzt sollen sich rund 2,5 Millionen von ihnen in Nordafrika befinden und auf die Überfahrt nach Europa warten. Doch Brüssel behauptet, man habe alles im Griff. …


Ergänzung 2.6.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/bundesverfassungsgericht-stoppt-abschiebung-wegen-fehlender-sozialleistungen-10071044/ (30.5.):

Ein Syrer, der bereits in Griechenland Asyl erhalten hat, hatte einen Asylantrag in Deutschland gestellt. Dieser wurde abgelehnt, der Syrer sollte nach Griechenland abgeschoben werden. Weil er dort aber keine Sozialleistungen erhält, stoppte das Bundesverfassungsgericht die Abschiebung. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/exodus-aus-afrika-reger-schiffsverkehr-zwischen-libyen-und-sizilien-10071046/ (30.5.):

… Wenn Sie den Schiffverkehr über das Mittelmeer live verfolgen wollen, können Sie das auf der Internetseite www.marinetraffic.com tun. Weitere Informationen zu den Migrationsbewegungen über das Mittelmeer gibt es regelmäßig auf der Seite www.gefira.com. Eine Zusammenfassung der Entwicklung bot zuletzt Paul Joseph Watson auf seinem YouTube-Kanal. Eine Zusammenstellung der Schiffe und weitere Details finden Sie hier. Alles was Sie tun müssen, ist die entsprechenden Schiffsnamen bei MarineTraffic eingeben. Dann können Sie selbst persönlich die Routen der Schiffe verfolgen und sich ein eigenes Bild von der Lage machen. …


Ergänzung 3.6.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/spd-will-noch-mehr-fluechtlinge-ins-land-holen-10071067/ (1.6.):

Heute beginnt die Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin. Die rheinland-pfälzische Landeschefin Malu Dreyer (SPD) hat eine Lockerung beim Familiennachzug für »Flüchtlinge« gefordert. Zeitgleich fordert der Bremer Bürgermeister Sieling (SPD) einen Abschiebestopp nach Afghanistan. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/schlepperorganisationen-verdienen-35-milliarden-us-dollar-pro-jahr-10071069/ (1.6.):

Die »Internationale Organisation für Migration« (IOM) hat einen Bericht vorgestellt, demzufolge das Schleppergeschäft so lukrativ ist wie nie zuvor. Rund 35 Milliarden US-Dollar haben entsprechende Organisationen in 2016 eingesackt, sagte IOM-Chef William Lacy Swing am Mittwoch.

… Faktisch jedoch machen es die »Flüchtlingshelfer« und zahlreiche NGO (regierungsunabhängige Organisationen) vor Ort den Schleppern leicht, ihrer kriminellen Tätigkeit nachzugehen. Die Grenzschutzagentur Frontex hat auf Mobiltelefonen von in Italien ankommenden »geretteten« Migranten die Telefonnummern zahlreicher Hilfsorganisationen gefunden, schrieb die »Kronenzeitung« am 13. Mai 2017.

Der Sprecherin von Frontex, Ewa Moncure, zufolge haben die Migranten unmittelbar nach Beginn der Überfahrt von ihren Schlauchbooten aus die Hilfsorganisationen wie Taxis gerufen, damit diese sie dann sicher nach Italien übersetzten. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/tausende-asylbewerber-nicht-erkennungsdienstlich-behandelt-10071076/ (2.6.):

Das Asylverfahrensgesetz schreibt vor, Asylbewerber erkennungsdienstlich mit Fingerabdrücken und Fotos zu erfassen – auch wegen Doppelidentitäten. Jetzt gestand das BAMF ein, dass dieses in rund 5000 Fällen nicht erfolgte. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/reger-schiffspendelverkehr-zwischen-libyen-und-italien-10071080/ (2.6.):

An der von der EU initiierten Operation »Sophia« im Mittelmeer sind 25 Staaten mehr oder minder stark beteiligt. Kriegsschiffe und Hubschrauber befinden sich offiziell zur Bekämpfung des Menschenschmuggels rund um die Uhr im Einsatz. Faktisch aber leisten sie Transportdienste. Und sie sind nicht die einzigen Schiffe vor Ort. …

Versorgt werden diese [NGO-]Kräfte in Sizilien und auf Malta, unterstützt durch die Lobbyorganisation »A Buon Diritto«.

Und diese, so haben die Recherchen ergeben, wird finanziell von George Soros unterstützt. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/von-581-getesteten-minderjaehrigen-migranten-waren-442-volljaehrig-10071082/ (2.6.):

In Schweden werden derzeit über 4200 angeblich unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einer medizinischen Untersuchung zur Altersbestimmung unterzogen. Das hat das Migrationswerk angeordnet. Die ersten 581 Ergebnisse liegen vor. …


Ergänzung 4.6.2017:

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/verantwortungslos-und-unzurechnungsfaehig/ (2.6.):

Die Getriebenen lassen sich weiter treiben. Der vorläufige Abschiebestopp für abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan bedeutet vor allem eines: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Riege agieren noch immer genauso unzurechnungsfähig und verantwortungslos wie bei der Öffnung aller Schleusen für illegale Einwanderer im Spätsommer vor zwei Jahren. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Große Austausch – 48

  1. 257 schreibt:

    „Wer seinen Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig“ lautet ein Sprichwort.
    Manchmal denke ich, dass ich mich noch immer in dieser „Bewegungsunfähigkeit“ befinde. (wenn auch bewußter, wenn auch „verwässert“, aber vertäut genug, um wieder so frei zu handeln wie früher bekannt….es ist halt einprotestantisches Paket dazu gekommen aus Verantwortung, Pflicht usw….aber bestimmt keine „Freiheit eines Christenmenschen“)
    Dabei habe ich während meiner Kindheit Religion (den christlichen Glauben) nie als G I FT vermittelt bekommen oder wahrgenommen. Das war erst im mittleren Erwachsenen Leben Fall!
    http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/altbischof-huber-evangelikale-bewegung-nicht-ignorieren-101130.html
    Hier ist man als „Feind“ willkommen,. so lange man ein zu missionierendes Objekt/Subjekt ist. Eine zu missionierende Nummer….Die Umarmung nennt man auch Lovebombing. Bei manchen Menschen (oder in manchen Denominationen) wirkt die Strategie wie Sricke. Etwa bei den ZJ. …
    Freund, Feind, Parteifreund? Und es gibt diverse christliche Glaubensclubs, die rassistisch agieren…KKK…
    Ja, es gibt mE beängstigende Denominationen und Übereinkünfte…oder „Mischideologien“ wie die Freimaurer…uvam.
    So bald man sich daraus löst, (aus diesen Stricken) ist man wieder FEIND! 😦
    „Freund, Feind, Parteifreund….“
    Diese starke Mehrheit oder Minderheit, je nach dem, mischte sich gern in vorhandene Strukturen. Wollte mit ihrer „Wahrheit“ Bestehendes umkrempekln oder auslöschen, vereinnahmen.
    (Luther? Kirchentag???)
    Frisch in Erinnerung ist mir das Diffamieren von Vereinen („in der Welt“) . Und das Verbot der „Mitglieder“, in solchen teilzunehmen.
    Tja…nun haben wir das Dörfersterben….die letzten Wackeren sind die Vereine (nicht die spalterischen Christen) in einem übervollen Land der Verstädterung. Stöhnen über mangelnden Wohnraum….—> da haben wir ihn, mit den verkommenden Infrastrukturen. Mit den INTAKTEN Beziehungen! (im Vergleich zu dem, was danach kommt) Man (ManN)
    müßte nur…
    N U R…
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Panorama-3,sendung643092.html
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordstory/Dorf-macht-gluecklich,sendung558506.html

  2. Pingback: Der Große Austausch – 49 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s