Unfassbare IS-Grausamkeiten

http://www.freiewelt.net/nachricht/bestialischer-is-mutter-wurde-dazu-gebracht-ihr-eigenes-kind-zu-essen-10071315/ (28.6.):

… Wie die britische Zeitung The Independent und später Welt-Online/N24 berichteten, hat die irakische Politikerin und Parlamentsabgeordnete Vian Dakhil die grausamen und bestialischen Verbrechen des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS/ISIS/DAESH) bezeugt. Fast zehntausend Jesiden seien in den letzten drei Jahren von den IS-Terroristen gefangen genommen worden. Viele davon seien grausam ermordet, viele Frauen als Sex-Sklavinnen verkauft worden.

Vian Dakhil berichtete vom Fall einer Jesidin, die vom IS gefangen gehalten wurde. Nachdem man sie erst hatte hungern lassen, gab man ihr Reis und Fleisch zu essen. Nach dem Essen teilte man ihr mit, dass sie gerade ihren einjährigen Sohn gegessen habe.

Weiterhin berichtete sie von einem zehnjährigen jesidischen Mädchen, das vor den Augen ihres Vates und ihrer Schwester zu Tode vergewaltigt wurde. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s