Pfarrer Karl Tropper, unermüdlicher Streiter Gottes, heimgegangen

https://gloria.tv/article/PLSMSMYQEE976xeFSvhJX8GWQ Bekannter steirischer Pfarrer Karl Tropper verstorben (13.7.):

Am 12. Juli starb Pfarrer Karl Tropper (79) nach langer, geduldig ertragener Krankheit.

… Karl Tropper erblickte am 23. Oktober 1937 in Glojach im Süd-Osten der Steiermark das Licht der Welt. 1961 empfing er die Priesterweihe in der Diözese Graz-Seckau. Von 1971 bis 1989 war er Missionsreferent der Diözese. In den Jahren 1975 und 1978 leitete er das Büro von „CSI Österreich“ gegen Christenverfolgung, das er mitbegründet hatte. In der Jugoslawienkrise unterstützte er arme Priester mit Medikamenten und Geld.
Über 30 Jahre lang wirkte Tropper als Pfarrer in St. Veit am Vogau. Er führte neue Gebetszeiten ein, renovierte die Kirche, gab Religionsunterricht in der Schule, organisierte Einkehrtage und theologische Schulungen. Vor der Messe saß er im Beichtstuhl und bat auch fremde Priester um die Spendung dieses Sakraments in seiner Pfarrei. An den Herz-Jesu-Freitagen besuchte er die Kranken mit dem Allerheiligsten Sakrament.

… Tropper geriet mehrfach in die Schlagzeilen, weil er deutliche Worte gegen die Gender-Ideologie, die Homosexualität und den Islam fand. …

http://www.kreuz-net.at/index.php?id=723 Der Herrgott hat seinen Missionar Hw. Tropper zu sich berufen (14.7.):

Am 12. Juli 2017 ist Konsistorialrat Mag. Karl Tropper nach mit Geduld ertragener Krankheit verstorben. Nachstehend eine Würdigung seines segensreichen Wirkens, das anläßlich des Antritts seines Ruhestandes als Priester von St. Veit am Vogau [von Frau Anna Fellner 2013] geschrieben wurde. …

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/5251603/Nachruf_Umstrittener-Priester-Karl-Tropper-verstarb-nach-Schlaganfall (13.7., nicht frei zugänglich):

Er galt als feinsinnig, belesen und emphatisch, zeterte aber auch öffentlich über Moslems, Homosexuelle und Bischöfe: Der langjährige südsteirische Pfarrer Karl Tropper verstarb nun 79-jährig in Graz. …

Ergänzung:

Voraussichtlicher Begräbnistermin: Samstag, 22.7.2017, Wolfsberg/Schwarzautal


Felizitas Küble: https://charismatismus.wordpress.com/2017/07/14/wir-trauern-um-pfarrer-karl-tropper/:

… Wegen seiner theologisch konservativen Predigten und Pfarrblätter – die übrigens sehr gehaltvoll und inhaltsreich waren – gab es von linken Medien (auch innerhalb der Kirche) immer wieder Proteste gegen den Priester, der mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hielt – auch hinsichtlich seiner deutlichen Kritik am Islam.

In seiner Pfarrei betrieb er eine gediegende Bildungsarbeit, teils durch eigene Bücher und Publikationen, teils durch regelmäßige Vorträge von bekannten Persönlichkeiten wie z. B. der Bestsellerautorin Christa Meves, dem Künstler-Prälaten Ulrich Küchl, Prof. Max Thürkauf und dessen Frau Inge oder der ehemaligen Muslima Sabatina James (siehe Foto), die sich als katholische Konvertitin vor islamischen Verfolgern versteckt hält.

… Wir vermissen diesen frohgemuten, freundlichen, bodenständigen und hilfsbereiten Priester, der trotz jahrelanger Krankheit seine gute Laune nicht verloren hat. Möge der EWIGE ihm nun die immerwährende Freude des Himmels schenken: R.I.P. …


Ergänzung/Update 19.7.2017:

Traueranzeige des Bruders des Verstorbenen in der Kleinen Zeitung am 19.7.2017:

Im Glauben an die Auferstehung gebe ich bekannt, dass mein Bruder,
Konsistorialrat Pfarrer Mag. Karl Tropper,
Kämpfer und Verteidiger des christlichen Abendlandes
und des katholischen Glaubens,
ins Reich des Ewigen Vaters heimgegangen ist.

Totengebet am 26.7.2017 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Veit am Vogau
und am 27.7. 2017 um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Wolfsberg im Schwarzautale.

Das Begräbnis findet am Freitag, dem 28.7.2017, mit Beginn um 13.45 Uhr ebenfalls in Wolfsberg statt.

R. i. p.

Dein Bruder Rudolf Tropper
im Namen aller Verwandten und Freunde

*************************************************************************************

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pfarrer Karl Tropper, unermüdlicher Streiter Gottes, heimgegangen

  1. strafjustiz schreibt:

    Eigentlich unlogisch die Formulierung „Möge ihm der Ewige….Ruhe, Freude, Frieden udgl. schenken“, wenn doch die Auferstehung erst beim „Jüngsten Gericht“ erfolgt. In Fakt ist es nach den 4 uneinheitlichen Evangelien so, dass alle Verstorbenen in Abwarte-RUHE-stellung („Stand-by position“) ihr verdientes Schicksal abwarten müssen. Nun, da die Uhren im Jenseits völlig anders ticken als unsere hienieden, merken die Verstorbenen diese lange Wartezeit gar nicht, alles bleibt sich also gleich….un-fassbar-klar für uns Sterbliche. Hat denn nicht das 2.Vatikankonzil 1965 Fegfeuer, Vorhimmel, Teufel abgeschafft ? bezw. redet nicht mehr davon?! ==> Die Menschen verlangen vom „Himmel“ nur dieses e i n e: GERECHTIGKEIT im Jenseits, dass die Guten belohnt und die Schlechten bestraft werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s