Keine Islamisierung in Deutschland?

http://www.freiewelt.net/nachricht/hamburger-schulbehoerde-veroeffentlicht-islampropaganda-10071584/ (25.7.):

… Die primäre Aufgabe des [Hamburger Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung, LI] besteht darin, Lehrkräfte auszubilden und sie berufsbegleitend weiter zu qualifizieren. Zudem werden die Hamburger Schulen bei der Weiterentwicklung der Schul- und Unterrichtsqualität unterstützt. So weit die Theorie.

Doch offensichtlich ist man beim LI mit diesen Tätigkeiten und Herausforderungen nicht ausreichend ausgelastet, sondern hat noch reichlich Kapazitäten frei, um sich unverblümt der Islampropaganda zuwenden zu können. Denn nichts anderes ist das 48 Seiten umfassende Machwerk, das das LI aktuell unter dem Titel »Eine Kirche wird Moschee« herausgebracht und verteilt hat.

Unter anderem finden sich in dieser Broschüre dann Fragen respektive Aufgaben wie diese: »Arbeite die Gründe heraus, warum es heute zu viele evangelischen Kirchen in Hamburg gibt.« An anderer Stelle wird behauptet, dass viele Menschen in Hamburg nach einem neuen Glauben suchten und »viele Deutsche den Islam annehmen«. …


Ergänzung 26.7.2017:

https://soundoffice.blog/2017/07/26/islamische-eroberung-eine-kirche-wird-moschee/:

Die 2003 an einen Privatinvestor verkaufte Kapernaum-Kirche in Hamburg-Horn wurde 2013 von der Al-Nour-Moscheegemeinde erworben. In Kooperation mit arglosen, leichtgläubigen Christen, die sich von Al-Nour-Muslimen mit ausdauernder Taqiyya-Arbeit täuschen ließen, wurde die einstige Kirche zum „Lernort Moschee“ umgewandelt. Einhergehend dazu publizierte das Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) die Broschüre „Eine Kirche wird Moschee“, um die Anwohner auf ihre Islamisierung einzustimmen. In diesem Machwerk unverhohlener Islampropaganda wird die islamische Landnahme von den Beteiligten in den buntesten Farben dokumentiert. Doch ein Blick in die Broschüre führt in finstere Abgründe der Täuschung und Ahnungslosigkeit der Christen.

Ziel sei, die Lernorte Kirche und Moschee exemplarisch zu stärken, den Dialog am herausfordernden Lernort Al-Nour-Moschee in Hamburg-Horn sachgerecht zu unterstützen, sprich die Islamisierung Hamburgs zu favorisieren.

Da in Hamburg wie in ganz Deutschland das Expandieren von Moslems, bedingt durch Einwanderung und ihre ausufernde Demographie, einen zunehmend bedrohlich werdenden Aspekt darstellt, reichten ihre bisherigen Moschee-Räumlichkeiten in einer ehemaligen Tiefgarage in St. Georg nicht mehr aus. Das erfordert nicht nur neue Örtlichkeiten, sondern erzeugt das gewöhnliche muslimische Bestreben, die wachsende Präsenz auch äußerlich mit dem Bau einer Moschee zu markieren, um die Eroberung vormals nicht-islamischer Gebiete öffentlich sichtbar zu machen. …


Ergänzung 4.8.2017:

Quo usque tandem: http://www.journalistenwatch.com/2017/08/04/sind-wir-deutschen-bereits-dhimmis/:

So lieb es mir wäre, diese Frage verneinen zu können, so kann ich dies, angesichts der im Nachfolgenden geschilderten Gegebenheiten, mit dem besten Willen nicht (oder allenfalls nur sehr eingeschränkt) tun. Ehe ich auf die Gründe hierfür eingehe, seien – im Interesse des besseren Verständnisses – einige Begriffe und Hintergründe geklärt: …


Ergänzung 5.8.2017:

https://philosophia-perennis.com/2017/07/06/was-uns-in-den-kommenden-jahren-ganz-konkret-bevorsteht/:

Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn! Ein Gastbeitrag von Barbara Köster


Ergänzung 7.8.2017:

https://www.youtube.com/watch?v=H9tFKkV6DP0 Nicolaus Fest zur Islamisierung an deutschen Schulen (28.7.  5 min)

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s