Martialische Töne aus Ankara

http://www.freiewelt.net/nachricht/in-drei-tagen-kann-die-tuerkei-europa-einnehmen-10071703/ (7.8.):

In der Zwischenzeit ist man ja einige schrille Töne vom türkischen Alleinherrscher und Merkel-Freund Erdogan gewöhnt. Doch es gelingt ihm immer wieder, auf der nach unten offenen Skala der Geschmacklosigkeiten neue Rekordwerte zu erreichen. Aktuell lässt Erdogan die Welt wissen, dass die Türkei »Europa in drei Tagen einnehmen« könne.

Europa, so Erdogan, sei ein Kontinent, der »in jeder Hinsicht verrottet«, ließ er jüngst über die AKP-abhängige Zeitung »Yeni Söz« verkünden. Wenn die Türkei mit einem Marsch in Richtung Europa an einem Morgen begänne, so »können wir unser Abendgebet im Berliner Schloss Bellevue haben«, heißt es in dem Blatt weiter. Erdogan poltert aufgrund der an seiner Politik aus der EU geäußerten Kritik in Richtung Berlin und Brüssel und droht unverhohlen: »Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer auch nur irgendwo auf der Welt sicher einen Schritt auf die Straße setzen können.« Europa werde ohnehin bald türkisch werden, sagt Erdogan.

Trotz dieser schrillen Töne aus Ankara wollen manche EU-Granden wie Jean-Claude Juncker an den Beitragsgesprächen der Türkei zur EU auch weiterhin festhalten. …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Martialische Töne aus Ankara

  1. strafjustiz schreibt:

    Und die NATO, wo doch die Türkei auch dabei ist, würde da tatenlos zusehen ? Ist ja wirklich einmalig, dass ein Nato-Mitglied gegen die Gesamt-Nato so anlärmt? Aber eben, Erdogans grosse Töne im Windschatten Trumps, dem irgendwie die Hände gebunden sind, weil er bemüht ist, es nicht mit dem Türken jaaa nicht zu verderben, damit dieser sich nicht noch mehr mit Putin verbündelt.
    Und jetzt der Luxemburger Juncker, der uns mit seiner Gutmensch-Einstellung vorführt, wie naiv-dumm-pazifistisch sich die Westmächte von 1930 – 40 gegenüber dem Faschismus verhalten haben. Drum, es ist haarsträubend , wie Erdogan gar nicht sooo unrecht hat mit dem Anwurf der „geistigen Verrottung = Verfaulung“ (West)Europas.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s