Etappensieg gegen den Totalitarismus

http://www.freiewelt.net/nachricht/jordan-peterson-kanada-geht-gegen-prominente-stimme-der-konservativen-vor-10071672/ (2.8.):

Kanada geht mit drastischen Strafen gegen angebliche Diskriminierer von Transsexuellen vor, egal wie sehr die Vorwürfe an den Haaren herbeigezogen sind. Eine Entwicklung, die sich auch bei uns abzeichnet.

Der Daily Caller berichtet, dass Google und YouTube Professor Jordan Peterson gesperrt haben und nennt auch den Grund:

Er weigert sich, genderneutrale Pronomen zu verwenden: „Google And YouTube Ban Prof Who Refused To Use Gender-Neutral Pronouns“. …

http://www.kath.net/news/60569 Der Kaiser ist nackt (13.8.):

Google und Co, die neuen Herren der Welt. Von Gabriele Kuby

… Der Professor erkundigte sich höflich: „Bitte teilen Sie mir mit, welche Prinzipien ich verletzt habe. Ich habe meines Wissens keine Regeln übertreten und meinen Account nicht mißbraucht.“ Die lakonische Antwort: „Eine erneute Prüfung hat ergeben, daß Ihr Account aufgrund einer Verletzung der Dienstregeln nicht wieder aktiviert werden kann.“

Diese Nachricht verbreitete sich in den sozialen Medien wie Lauffeuer. Berühmte Talkshow-Gastgeber teilten sie mit Millionen von Fans. Die Sache wurde Google zu heiß, und sie schalteten die Accounts bald wieder frei.

Ein kleiner Sieg! Aber wer garantiert, daß Google morgen nicht wieder zuschlägt und Accounts einfach abschaltet? Google, Facebook und Co sind die neuen Herrscher dieser Welt – von niemandem gewählt, aber von allen gebraucht. …

… Eine Ideologie, welche die Wirklichkeit leugnet, muß totalitär werden, denn die Wirklichkeit ist stärker als die Lüge. Weil sich die Wirklichkeit nicht besiegen läßt, müssen die Menschen „unschädlich“ gemacht werden, welche trotz allem wagen zu sagen: Ein Mann ist ein Mann und eine Frau ist eine Frau. Sie riskieren heute nicht das KZ, aber sie riskieren die Vernichtung ihrer Existenz. Jordan Peterson hat den Mund aufgemacht – ohne Weichzeichner. Als er das tat, wußte er nicht, wie die Sache ausgeht. Er hätte auch seinen Job verlieren können. Die Dynamik des Totalitarismus ist immer die gleiche: Die meisten Menschen scheuen dieses Risiko und stimmen schweigend oder redend in den Chor derer ein, die die Kleider des nackten Kaisers loben. Jeder hat die Wahl, ob er in diesem Chor mitsingt oder mit dem Kind sagt: „Der Kaiser ist nackt.“ …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PC abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s