Der Große Austausch – 53

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/08/24/der-grosse-austausch-52/)                                               —————-

Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/das-dicke-ende-kommt-nach-der-wahl-2-10072046/ (8.9.):

Die wichtigste Zukunftsfrage für Deutschland wird im Wahlkampf von allen Altparteien beschwiegen: Wie geht es weiter mit der Zuwanderung?

Im Unions-Programm steht, eine Situation wie 2015 solle sich nicht wiederholen. Auch Kanzlerin Merkel weist in jeder ihrer Wahlkampfreden darauf hin. Tatsächlich wird es keine vergleichbaren, von kampfgestählten jungen Männern geleiteten Fußmärsche von Tausenden hartnäckig „Flüchtlinge“ genannter Menschen mehr geben. Der Wassertaxidienst, den einige NGOs im Mittelmeer für weitere Tausende „Flüchtlinge“ bereitgestellt hatten, wurde sogar mit Hilfe der libyschen Küstenwache unterbunden, als Italiens Aufnahmefähigkeit ans Limit geriet und ein Marsch zum Brenner drohte. Aber an die hunderttausend junge Männer warten in abgelegenen italienischen Gebirgslagern auf ihre „Verteilung“ in die europäischen Länder. Die überwiegende Anzahl wird in Deutschland landen. Zusätzlich ist ein Familiennachzug bereits beschlossen, der ab März 2018 eine unbekannte Millionenzahl Neubürger nach Deutschland bringen wird. Es wird also diesmal eine politisch gewollte und organisierte Massenzuwanderung sein. Offen wird nicht darüber geredet, weil man mit der Akzeptanz der Bevölkerung nicht rechnen kann.

Wie die geplante Einwanderung bewältigt werden soll, obwohl wir den Zustrom von 2015/2016 noch nicht bewältigt haben, immer noch Zehntausende in Massenunterkünften sitzen und die „Fachkräfte“ sich als weitgehend ungeeignet für unseren Arbeitsmarkt erwiesen haben, wird nicht gesagt. Es wird eine massenhafte Einwanderung in die Sozialsysteme geben, die von der Union laut „Regierungsprogramm“ abgelehnt wird. … [Leseempfehlung]


Ergänzung 11.9.2017:

http://kpkrause.de/2017/09/08/wie-sich-die-deutschen-verabschieden/:

…  Lauter „kurze Geschichten“, warum die Deutschen verschwinden werden – Wie kann sich ein ganzes Volk so einfach für dumm verkaufen lassen – Das Hauptinteresse der USA – „Die zehn Wahrheiten des Untergangs“ – Für die Deutschen ein Vulkan, keine Art Sitzheizung

Erst jetzt im Urlaub gelesen: Die Deutschen – Das klügste Volk auf Erden verabschiedet sich von der Geschichte.

In der Einleitung geht der in Neuseeland lebende Autor Hans-Jürgen Geese gleich medias in res. Er gibt eine Rede des einstigen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy wieder. Das ist lange her, aber aktueller denn je. Gehalten hat Kennedy sie am 27. April 1961 im Waldorf-Astoria-Hotel in New York vor der Vereinigung der amerikanischen Zeitungsverleger. Ich zitiere daraus diese Passagen: …


Ergänzung 17.9.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/bundesmarine-uebernimmt-nun-transportservice-auf-der-mittelmeerroute-10072102/ (14.9.):

Seitdem die Schiffe der NGO-Retter nicht mehr in den libyschen Hoheitsgewässern kreuzen, sind die Meldungen über in Seenot geratene »Flüchtlinge« deutlich zurückgegangen. Jetzt übernimmt die Bundesmarine die Aufgabe. …


Ergänzung 20.9.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/jeder-fluechtling-kostet-in-seiner-lebenszeit-per-saldo-450000-euro-10072145/ (19.9.):

Die deutschen »Qualitätsmedien« und die Altparteienpolitiker bleiben in ihren Aussagen zu den Flüchtlingskosten nach wie vor mehr als schwammig. Sie weichen aus, verweisen auf andere oder winden sich bei diesem Thema wie Würmer. Man muss schon im Ausland nachlesen, wenn man klare Zahlen erfahren möchte. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/orban-fluechtlingsstroeme-waren-bisher-nur-ein-aufwaermen-10072138/ (19.9.):

Ungarns Premier Viktor Orbán bemängelt, dass Brüssel weiter seine Irrtümer in der Einwanderungspolitik nicht einsehe und so immer neue Flüchtlingsströme anziehe. Das befördere in Europa Terroraktionen und einen Verlust an öffentlicher Sicherheit. …


https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/spanien-verstaerkt-grenzanlagen-in-ceuta/ (19.9.):

MADRID. Das spanische Innenministerium hat angekündigt, die Grenzsicherungsanlagen in der nordafrikanischen Exklave Ceuta zu verstärken.

… Im vergangenen Jahr gelang es rund 9000 Personen, über die Grenze in Ceuta illegal nach Spanien einzuwandern – ein Anstieg von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weil die Afrikaner dabei Stacheldraht und Teile der Wände beschädigten, sei die Regierung gefordert, die Grenze zu Marokko noch undurchdringlicher zu machen.

… Am Freitag hatte Ungarns Regierung mitgeteilt, daß sich die Zahl der illegalen Einwanderer seit dem Bau des Grenzzauns um 99 Prozent reduziert habe. 2015 registrierten die Behörden rund 391.000 illegale Grenzübertritte. Im vergangenen Jahr waren es 18.200. In diesem Jahr zählten Grenzschützer 1184. …


Ergänzung 26.9.2017:

http://kath.net/news/61067 Zwei Drittel der Kinder in Wiener Kindergärten sprechen nicht Deutsch (24.9.)

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der Große Austausch – 53

  1. Albträume schreibt:

    dazu braucht man nur den dlf nachhören: Kontrovers, von heute
    (um einmal mehr bestätigt zu bekommen, mit welchen hartnäckigen tendenziösen Moderatoren wir es zu tun haben)
    http://www.deutschlandfunk.de/kontrovers.1768.de.html
    Sehr gut: Hampel!

  2. Pingback: Der Große Austausch – 54 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s