Andreas Thiel beendet Kabarett-Karriere nach Bedrohungen und Attacken

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/islamkritischer-kabarettist-hoert-nach-wiederholten-attacken-auf/ (10.10.):

BASEL. Der Schweizer Kabarettist und Schriftsteller Andreas Thiel beendet seine Laufbahn wegen Bedrohungen durch Moslems und Linksextreme. „Einige fanatische Muslime und noch mehr intolerante Linke wie der Eierwerfer versuchen seit drei Jahren, meine öffentlichen Auftritte zu verhindern“, sagt der mehrfach gekrönte Preisträger der Basler Zeitung.

Erst vor kurzem war Thiel während eines Auftritts mit Eiern beworfen worden – „eine eher originelle Episode in der langen Liste von Bedrohungen, Beschimpfungen und physischen Attacken“. …

… Die Attacken und Bedrohungen hätten vor allem nach einem islamkritischen Artikel im Schweizer Wochenmagazin Weltwoche begonnen. Darin schrieb Thiel, „der Koran ist ein einziger Aufruf zu Gewalt, eine Anleitung für Krieg und Unterdrückung“ sowie der „Kern des Übels“. Seither erhält der Autor Morddrohungen und tritt nur noch unter Polizeischutz auf. …

*************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Andreas Thiel beendet Kabarett-Karriere nach Bedrohungen und Attacken

  1. strafjustiz schreibt:

    Wieso konnte ich plötzlich nicht mehr weiterschreiben? Was geht da vor ? Bitte Stellungnahme > adoerflinger@gmx.ch 11.X.17 !!!

  2. strafjustiz schreibt:

    Unsere westliche Spitzenpolitiker-Kaste – auch der Schweiz – hat selber angst vor dem
    Islam(ismus). Punkt. Neue Zeile.
    Sie will nicht einsehen, dass dieser, da verfassungswidrig, eingesperrt und danach strikte sofort
    ausgewiesen (oder, wenn dies unmöglich ist) interniert werden müsste wie während der beiden Weltkriege. Die Schweizer Richterkaste verhängt auch – allgemein – viel zu milde Urteile, denn die Knäste sind zeitweilig (v.a. im Welschland) randvoll (mit Ausländern), denn qualifiziertes Betreuungspersonal fehlt oder ist dem Staat zu teuer. Da lässt man die Verbrecher lieber wieder auf die unbedarfte = naive Menschheit los. Aber: „Man wird den Teufel nicht los, wenn man seine Krallen = seinen Speichel leckt“.
    Genau dieses Szenario aber läuft seit dem 1970er absichtlich nie recht geahndeten Würenlinger Swissair Absturz ab. Die arabische Welt ist halt gar wirtschaftlich interessant auch für die Schweizer : liefert auch uns günstigen Treibstoff, kauft unseren Schmuck/Uhren, Rüstungsgüter, kommt als (verschleierte) Touristen zu uns.
    EUropa mitsamt der Schweiz ist doch nicht frei, kniet schon vor dem Erdowahnigen vom Bosporus.

    FF 11.X.17 (Teil 1)

  3. strafjustiz schreibt:

    Teil 2:
    Betr. A.Thiels Angst vor dem Islam(ismus), da an Leben bedroht mitsamt seiner Gönner und Kunden (Besucher):
    Zivilisationsgeschichte wiederholt sich stets, nur unter andern Vorzeichen, die wir als solche nicht erkennen, und wenn, nicht als solche an-erkennen wollen, weil nicht wahr sein darf, was nicht wahr sein soll, „uns“ nicht in den Kram passt.
    1913-1938-2018: So Schlüsseljahre ohne offiziell vorgesehene Hauptwahlen: Vor-Fanal-jahre end-lich längst kommen müssender Weichenstellung von Entscheidungen, ist doch die Welt unfähig, vorbeugend, nachhaltend, im Sinne des Weltfriedens zu handeln. Sie braucht anscheinend von Zeit zu Zeit eine Abreibe: eine kleine, die aber in eine grosse ausarten kann, denn jede Seite hat (auch ungeahnte, unverhoffte) Verbündete, die ggf helfend einspringen möchten. Das taten die USA in Europa bisher löblich zweimal 1917 und 1944, trotz der ihr das eigentlich verbietenden Monroe-Doktrin von 1823.
    Nun, wird A.Thiel also nur noch im Untergrund, d.h. vor handverlesenem Publikum auftreten wollen, undank der feigen Schweizer Bundespolitik, die wieder, wie von 1933-45 klein beigibt, die direkte Konfrontation mit dem Zivilisations-Gegner scheut. Denn, was das benachbarte Ausland nicht wagt zu machen, macht auch die offizielle Schweiz nicht. Da ist unser Land längst EU-gleichgeschaltet, sind wir doch aussenpolitisch nur noch teil-autonom.

  4. strafjustiz schreibt:

    []
    Carolus: YT: Hab da keine Erfahrung, bin nicht Mitglied.
    Streichsystem: Nicht auszuschließen, mir bislang nicht passiert/aufgefallen.
    Datensicherung: Ich mach es so, dass ich ein Posting in einem Textprogramm lokal vorbereite und dann einkopiere.
    Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.