Neugründung: Akademie Johannes Paul II. für das Leben

http://www.katholisches.info/2017/10/neue-akademie-johannes-paul-ii-fuer-das-leben-gegruendet/ (29.10.):

(Rom) In Rom fand am Samstag, 28. Oktober, am Angelicum eine Tagung zum Thema 50 Jahre Enzyklika Humanae vitae– Ihre Bedeutung gestern und heute statt. Die Tagung wurde von 25 Lebensrechts- und Familienorganisationen aus aller Welt veranstaltet. Vor einem vollbesetzten Saal sprachen mehrere bekannte, ehemalige Mitglieder der Päpstlichen Akademie für das Leben. Sie waren vor mehreren Monaten der Säuberung durch Papst Franziskus zum Opfer gefallen. Da sie das zentrale Anliegen des Lebensrechtes durch die umgebaute Päpstliche Akademie für das Leben nicht mehr garantiert sehen, gaben sie die Gründung einer neuen Akademie für das Leben bekannt.

Die neue Einrichtung wird Akademie Johannes Paul II. für das Leben heißen (John Paul II Academy für Human Life, JAHLF). Prof. [Josef] Seifert wird erster Vorsitzender der Akademie, die völlig unabhängig von den kirchlichen Strukturen sein wird.

Die Aufgabe der neuen Akademie wird es sein, Auftrag und Arbeit der von Johannes Paul II. gegründeten Päpstlichen Akademie für das Leben fortzusetzen. Konkret geht es dabei vor allem darum, den Kampf für das Lebensrecht ohne falsche Nachgiebigkeit und ohne falsche Kompromisse fortzuführen, wie ihn die Päpste Paul VI. (Humanae vitae), Johannes Paul II. (Kultur des Lebens) und Benedikt XVI. (nicht verhandelbare Grundsätze) vertreten haben.


Ergänzung 31.10.2017:

http://www.kath.net/news/61473 Katholische Laien gründen neue Akademie für das Leben (29.10.):

… Präsident der neuen Akademie wird der bekannte österreichische Philosoph Josef Seifert. Der Philosoph erinnert in einem Statement, dass die neue Akademie den „ewigen Wahrheiten“ über das menschliche Leben und der Ehe verpflichtet sei, die durch Vernunft und durch Glauben entdeckt werden.

Die Akademie möchte sich darauf konzentrieren, die menschlichen Herzen zu verändern, und nicht, dass die Wahrheiten angepasst werden sollen, damit diese den Menschen gefallen.

Seifert erklärte auch, dass die Hauptaufgabe der Akademie es sein werde, die „schrecklichen Fehler und das Böse“, das es in der modernen Gesellschaft gibt, zurückzuweisen. Diese haben auch die Tür der Heiligen Mutter Kirche betreten. „Dies beinhaltet auch, dass Abtreibung als Mord bezeichnet werden müsse und dies keine ‚Unterbrechung‘ oder ‚Beendigung der Schwangerschaft“ sei. …

*************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.