Tier- und Umweltschutz: Grüne als Epigonen der Nazis

Wolfgang Prabel: http://www.journalistenwatch.com/2017/11/12/die-nazis-haben-das-gruene-copyright/ (12.11.):

Denn historisch ist es natürlich so, daß die Nationalsozialisten und ihre Vorläufer das Copyright auf den Tierschutz, den Umweltschutz und den Landschaftsschutz haben. Zumindest in Deutschland. Nicht die Nazis haben den Grünen ihre Ideologie geklaut, sondern die Grünen der völkischen Bewegung und der NSDAP. …

In einem unterhaltsamen und lehrreichen Beitrag „Adolf-Hitler-Medaille für Tierschützer“ hatte Klaus Alfs die Liebe der Nationalsozialisten zur Natur, zum Umweltschutz, zum Tierschutz und zum Vegetarismus schon im September 2014 herausgearbeitet.

Mit dem Reichstierschutzgesetz vom 24. November 1933 trat das bis dahin umfassendste Tierschutzgesetz der Welt in Kraft. Es „verbesserte die Rechtsstellung des Tieres mithin erheblich“, resümiert der Rechtshistoriker Winfried C. J. Eberstein in einer vergleichenden Studie. Die Präambel legte erstmals gesetzlich fest, dass Tiere um ihrer selbst willen zu schützen seien. 1934 folgte das Reichsjagdgesetz, ein Jahr später das Naturschutzgesetz, 1937 wurden Tiertransporte rechtlich geregelt.

… Für besondere Verdienste ums Tierwohl gab es die „Adolf-Hitler-Medaille“ mit dem schönen Eintrag: „Adolf Hitler – ich bin ein entschiedener Gegner der Tierquälerei“.

… Fast alle Nazi-Größen sympathisierten mit dem Vegetarismus. Goebbels hielt den Fleischverzehr für eine „Perversion des modernen Menschen“; Heß, Himmler und Hitler waren praktizierende Vegetarier.

*************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter PC abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tier- und Umweltschutz: Grüne als Epigonen der Nazis

  1. gelesen schreibt:

    Apokalytisch…ob Grüne oder Nazis oder eine andere „Begründungs-Dreistigkeit“
    Unsere Nachkommen werden bezahlen!
    zurück bleibt eine vewundete Erdmutter
    „Wenn das Klima kippt“ (2/2) ZDF, planet e
    https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e

    siehe: Robert Lawlor „Am Anfang war der Traum“ Die Kulturgeschichte der Aborigines

    Programmtipp für Dienstag ZDF, 22.11.17
    „Das Leiden der Schlachttiere“

  2. Cordula schreibt:

    Hm, es gibt auch die Erzählung man hätte Hitler abgeraten Fleischessen zu verbieten, denn sonst hätte das seiner Popularität geschadet.
    Also Menschen quälen ist okay, aber beim Fleischessen hört der Spaß auf.

    Immer wieder verblüffend diese Vergleiche mit Hitler. Sind die eigentlichen „Nazis“ doch die, die es in Ordnung finden wenn andere leiden. Denn genau das haben die Nazis von damals ja auch getan. Menschen vergast. Heute sind es Kükrn fürs Frühstücksei aus Gründen der wirtschaftlichen Rentabilität.
    Hm, wohl eine Sache der Betrachtungsweise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.