Demografischer Suizid Europas

Adrian F. Lauber: https://philosophia-perennis.com/2018/01/08/demographischer-suizid/ Der demographische Suizid ist das Ergebnis der Zerstörung der Familie:

Dass Europas Selbstzerstörung heute eine realistische Option ist, liegt in erster Linie an den Europäern selbst. …

Gewiss, diese zügellose Einwanderung stellt eine Bedrohung für das zivilisatorische Gleichgewicht im alternden Europa dar. Dafür bedanken können wir uns bei unserer politischen Führung, die offenbar nicht daran interessiert ist, dieses Land (bzw. diesen Kontinent), seine Identität und seine Werte zu verteidigen.

… Man schimpft gern auf Moslems, weil die ja so viele Kinder in die Welt setzen, aber was können sie eigentlich dafür, dass den indigenen Europäern Familienwerte inzwischen, auf Gutdeutsch gesagt, am Arsch vorbeigehen? …


Ergänzung 11.1.2018:

Siehe dazu auch https://kreidfeuer.wordpress.com/2018/01/09/kein-kurswechsel-in-der-familienpolitik-in-sicht/

**************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Demografie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Demografischer Suizid Europas

  1. Platz am Tisch des Lebens schreibt:

    (Geschichte?)
    „Wenn Kinder ein Segen sind“ (Religionswissenschaftler Michael Blume in ZEIT 2010)
    http://www.zeit.de/gesellschaft/generationen/2010-02/religion-valentin-kinder
    (siehe auch Leserbriefe)
    Soll dies die Antwort sein der LEBENSLANGEN VERANTWORTUNG für Kinder?
    Warum ein Gutverdiener mit 75 noch arbeitet
    https://greypanter.wordpress.com/2018/01/09/warum-ein-gutverdiener-mit-75-noch-arbeitet/

    (Die beim Demografie-Ranking Bestabschneidenden kolportieren ja -immer noch??- dass wohlgefälliges Verhalten vor Gott Wohlstand hervorruft)

    Kinder und Religion. Und WER trägt die LASTEN und LEISTET? Leistet ebenso den meisten Verzicht, opfert Gesundheit uvam, eigenes Rückpolster?????? W E R ????
    Die instrumentalisierende „soziale Einbindung“ (Arbeitseinsätze für gewisse „weibliche Dienste“) in eine enge fundamentalistische „orthodoxe“ Gruppe soll ERSATZ sein für Teilhabe und Anerkennung „in der Welt“? Für den EIGENEN NAMEN?

  2. Platz am Tisch des Lebens schreibt:

    an Jens Berger schreiben
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=41978#more-41978

    kleine kinder – kleine Sorgen
    große Kinder – große Sorgen
    keine Kinder – gute Rente, viele Immobilien und noch mehr Aktien

    • strafjustiz schreibt:

      Dazu gibt’s doch den Spruch: „Die Reichen haben die Rinder und die Armen die…
      Kinder“. Der Grund für den Geburtenschwund ist auch die Verakademisierung > Karriere-machen-Sucht der weiblichen Jugend > je kopflastiger sie wird, desto unfruchtbarer. Die Volkswirtschaft ist per se antisozial -> familienfeindlich! So hat dann die Standardfamilie allermeist nur ein Kind > zB. die verhätschelte Prinzessin, die auch wieder nur unistudieren und viel zu spät, wenn überhaupt, ein Kind gebären wird, das auch wieder nur unistudiert und so dreht sich der Teufelskreis seit Jahrzehnten und inzwischen ist die deutsche u.a. West-Bevölkerung noch mehr umgevolkt, umgespracht und um-, um-, um worden.
      (12.03.18) .

  3. so gleichgemacht wie die industrialisierten Semmeln schreibt:

    cc Jens Berger „Uns-geht-es-doch-gut“
    „nach hinten verschoben…Familienplanung…Was früher Mittelpunkt des Lebens war, ist heute Luxus. So gut geht es uns. “
    Dazu kann ich nur sagen: Die zerschlissenen Stiefel meiner Tochter (mit Blick auf strotzende Gästeausstaffierungen), die schäbige unterkühlte hellhörige Wohnbehausung vom Dumpinglohn abgeknappst – nach Studium! (Ihr Inventar ist vom Trödel…die Kleidung 2nd hand. Sie kommt auch ohne smartphone klar; nicht wie der Mensch vor dem Supermarkt, der rumänisch oder sonstwas mit seiner Sippe quatscht….)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s