Ist Kurz Teil der Verräterriege?

Joseph Bernhard Sendlinger: https://philosophia-perennis.com/2018/01/24/kurz-balkanroute/ Eröffnet Sebastian Kurz mit Merkel und Juncker eine neue Balkanroute von Griechenland nach Deutschland?:

In den letzten Tagen gaben sich hochrangige europäische Politiker in Bulgarien die Klinke in die Hand: Merkel, Juncker (Prosit Neujahr) und Österreichs neue Außenministerin Karin Kneissl. In der Öffentlichkeit wurde das kaum wahrgenommen.

Was dort besprochen wurde, hat es aber in sich – vor allem für Deutschland und Österreich. Und zwar nichts Gutes. Die österreichische Presse titelte:

„Kneissl für Bulgariens Aufnahme in Schengenraum“

Bulgarien, das bereits EU-Mitglied ist, soll in naher Zukunft in die Schengenzone aufgenommen werden und den Euro bekommen. Außerdem war man sich einig, daß der „Westbalkan“ möglichst schnell in die EU aufgenommen werden soll.

Ich fange mal mit der Schengenzone an. Wir erinnern uns: freier Reiseverkehr ohne jede Art von Grenzkontrollen. Das ist nett, wenn man als Tourist mit dem Auto an die Schwarzmeerküste fahren will. Nicht nur Touristen finden das nett, auch ein paar andere Leute, Klein- und Groß-Kriminelle jeder Art. …


Ergaenzung 14.9.2018:

Klaus Faißner: http://www.allesroger.at/artikel/das-andere-gesicht-des-sebastian-kurz (1.4.2017):

Er ist laut Umfragen der beliebteste Politiker des Landes. Auch ist er der Star der Medien. Kein Wunder, dass er bald ÖVP-Chef werden soll. Doch hinter der Fassade kommt ein Sebastian Kurz zum Vorschein, der beste Kontakte zu den Förderern der Masseneinwanderung hat und der österreichische Soldaten in EU-Kriegseinsätze schicken will.

Er plädiert für Flüchtlingslager außerhalb Europas, ist für ein nationales Auftrittsverbot für den türkischen Staatschef Recep Erdogan und posiert medienwirksam vor dem Grenzzaun in Mazedonien. Sebastian Kurz ist der politische Medienstar in Österreich und auch in ausländischen Medien ein beliebtes Thema. Er drückt sich gewählt aus, argumentiert ruhig und ist laut Umfragen der beliebteste Politiker Österreichs – auch, weil er langjährige FPÖ-Forderungen übernimmt. Für die ÖVP ist er die einzige Hoffnung, bei den kommenden Wahlen gut abzuschneiden.

Doch ein Blick hinter die Kulissen offenbart eine zweite Seite von Kurz, die die Hauptstrommedien kaum beleuchten – oder auch an ihm lieben. „Der Islam gehört zu Österreich“, verlautbarte er beispielsweise auch in jüngerer Vergangenheit immer wieder. Die Mehrheit der Österreicher sieht das anders. …

**************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.