Petition gegen Änderung des Dublin-Abkommens

https://www.civilpetition.de/kampagne/keine-aenderung-des-dublin-abkommens/startseite/aktion/205056Z18035/ (31.1.):

… Das Europaparlament beabsichtigt die Dublin-Regeln zu ändern. Demnach solle zukünftig nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling zuerst die EU erreicht, zuständig sein, sondern jenes Land, in dem schon Angehörige des Flüchtlings leben. Das Bundesinnenministerium bemerkte dazu, daß „Deutschland dadurch erheblich mehr Asylsuchende aufnehmen müsste“.

Eine Obergrenze würde sich dadurch nicht mehr realisieren lassen. Den Innenexperten bereite auch besondere Sorge, daß nach den Vorschlägen des Parlaments faktisch die bloße Behauptung einer Familienverbindung ausreiche. Dies bedeute, daß ein Staat, in welchem sich eine große Anzahl von „Ankerpersonen“ aufhielte, auch für diese großen Familienverbände zuständig sei.

„Wenn jeder der über 1,4 Millionen Menschen, die seit 2015 in Deutschland Asyl beantragt haben, zur Ankerperson für neu in der EU ankommende Schutzsuchende wird, reden wir über ganz andere Größenordnungen als bei der Familienzusammenführung“, so der parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder (CDU). …

Siehe dazu auch https://kreidfeuer.wordpress.com/2018/01/15/alarm-eu-parlament-will-familiennachzug-forcieren/


Ergänzung:

http://www.freiewelt.net/nachricht/familiennachzug-stoppen-fast-eine-million-einzelpetitionen-versandt-10073442/ (31.1.):

Die Bürger wehren sich gegen die unaufhörliche Massenmigration nach Deutschland, die durch den Familiennachzug nochmal an Fahrt aufnimmt. Fast eine Million Einzelpetitionen sind bereits versandt worden. Auf der Internetplattform »Abgeordneten-Check« läuft mit großem Erfolg die Petitions-Kampagne »Familiennachzug stoppen: Parallelgesellschaften und weitere Belastung der Sozialsysteme verhindern«, die von der »Zivilen Koalition« initiiert wurde. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/buerger-wehren-sich-gegen-die-geplante-aenderung-des-dublin-abkommens-10073451/ (1.2.):

Durch die Änderung der Dublin-Regeln durch die EU könnte das bestehende Migrationsproblem in Deutschland noch verstärkt werden. Mehr als 1,4 Millionen Menschen haben seit 2015 in Deutschland Asyl beantragt. Wenn die EU ihre geplanten Änderungen in die Tat umsetzt, steht Deutschland vor einem Familiennachzug ungeahnter Größenordnung. …


Ergänzung 8.2.2018:

http://www.freiewelt.net/nachricht/buerger-fordern-immer-deutlicher-das-ende-der-massenmigration-10073528/ (8.2.):

Mehr als eine Million Einzel-Petitionen sind bereits via »Abgeordneten-Check« im Rahmen der Kampagne »Familiennachzug stoppen: Parallelgesellschaften und weitere Belastungen der Sozialsysteme verhindern« an verantwortliche Politiker versandt worden. Die Kampagne wurde von der »Zivilen Koalition« initiiert.

Asylantenwelle und Massenmigration: Immer mehr Bürger fordern ein Ende der überwältigenden Zuwanderung. Sie wollen keine weitere Belastungen des Sozialstaates und der Steuerzahler und auch keine Überfremdung.

… Der Familiennachzug ist nur ein weiterer Mosaikstein in der derzeitigen Krise. Auch künftig ist jede Zurückweisung von „Schutzsuchenden“ ausgeschlossen. Und das auch, wenn der Richtwert von 220.000 Migranten pro Jahr überschritten wird. Eine Zurück[]weisung an [den] Grenzen findet nicht statt und wird es mit Union und SPD auch künftig nicht geben. Die anfangs großen Töne der CSU haben sich in Schall und Rauch aufgelöst. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.