Cottbus: Weitere Demo gegen Asylpolitik

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/cottbusser-buerger-werden-im-stich-gelassen/ (6.2.):

BERLIN. Die Fraktionschefin der AfD im Bundestag, Alice Weidel, hat vor einer Vorverurteilung der Cottbusser Bürger gewarnt. Gleichzeitig verteidigte sie die jüngste Demonstration gegen die Asylpolitik der Bundesregierung in der südbrandenburgischen Stadt. „Das Beispiel Cottbus zeigt ganz klar, wie abgehoben die etablierten Parteien agieren. Sie haben sich vollkommen von den Problemen der Menschen entfernt und lassen die Bürger schlicht im Stich“, sagte Weidel der JUNGEN FREIHEIT.

In Cottbus seien derzeit rund 4300 registrierte Flüchtlinge untergebracht. Ende 2013 seien es hingegen noch etwa 400 Flüchtlinge gewesen. Somit habe sich ihr Anteil in den vergangenen vier Jahren mehr als verzehnfacht. Seitdem habe sich die Sicherheitslage in Cottbus massiv verschlechtert, erläuterte die AfD-Politikerin. …

… Am vergangenen Sonnabend waren mehrere tausend Menschen in Cottbus einem Aufruf der Initiative „Zukunft Heimat“ gefolgt, um gegen die Asylpolitik der Bundesregierung zu demonstrieren. Es war bereits die zweite größere Demonstration von „Zukunft Heimat“ in Cottbus innerhalb weniger Wochen. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.