Petition gegen Vielfaltssex-Indoktrination in Berliner KiTas

http://www.citizengo.org/de/ed/156998-kein-vielfalts-sex-kitas-indoktrinierende-broschuere-sofort-zurueckziehen (13.2.):

In Berlin sollen sich jetzt auch die Kleinsten im Alter von 1–6 Jahren mit „sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ beschäftigen und zum ‚Outing‘ angeleitet werden. Dafür hat der als Vorreiter in Sachen LGBT-Politik bekannte Berliner Senat die Broschüre „Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben“ herausgegeben.

… Möglichst früh sollen die Kinder deshalb darin unterstützt werden, ihre sexuelle Identität als männlich oder weiblich in Zweifel zu ziehen und sich ggf. als transsexuell zu bezeichnen: …

Dieser Entwicklung muss Einhalt geboten werden! Bitte unterstützen Sie diese Petition gegen den staatlichen Missbrauch und die Manipulation der Kinder durch die LGBT-Lobby! …


Ergänzung 15.2.2018:

http://www.freiewelt.net/nachricht/die-sexuelle-vielfalt-zieht-in-den-kindergarten-ein-10073559/ (13.2.):

Nun ist es soweit. Der Berliner Senat hat eine 140-seitige Broschüre mit dem Titel ‚Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben’ finanziert. Damit zieht die Strategie der sexuellen Verunsicherung in den Kindergarten ein. Wir sind aufgerufen, uns jetzt zu wehren.

Herausgeber ist die Bildungsinitiative ‚Queerformat’ und das sozialpädagogische Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg. Ze.tt berichtet, dass die Broschüre im Zuge der Initiative »Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt« entstanden ist – einer Initiative, die sich vor allem gegen Homophobie richtet.

Hier stellt sich gleich die erste Frage: Geht es wirklich darum? Ist Homophobie überhaupt ein Problem im Kindergarten? Können die Kleinen überhaupt homophob  sein? An wen richtet sich denn die Broschüre? Nicht an die Kinder. Sondern? …


Ergänzung 22.2.2018:

http://www.freiewelt.net/nachricht/berliner-senat-ist-mit-seiner-gender-erziehungskur-fuer-kleinkinder-zu-weit-gegangen-10073655/ (22.2.):

Die links-grüne Berliner Koalitionsregierung will seinen Bürgern eine radikale Roßkur in Sachen Gender Mainstreaming verabreichen. Mit der Gender-Erziehungsbroschüre für Kita-Kinder ist der rot-rot-grüne Senat allerdings zu weit gegangen. Nun regt sich heftiger Widerstand. …


Ergänzung 27.2.2018:

Interview mit Birgit Kelle:
https://www.youtube.com/watch?v=fFgY7Ksw-cQ Sexbroschüre in Kitas sorgt für Riesen-Aufregung bei Eltern (19.2.  11 min)


Ergänzung 2.3.2018:

Weitere Petition:
http://www.freiewelt.net/nachricht/gender-sexualkunde-ist-verfassungswidrig-10073739/ (2.3.):

… Die »Initiative Familienschutz« hat ein neues Faltblatt zum Thema Gender-Sexualkunde herausgegeben. Dieses Faltblatt kann HIER bestellt werden. Es ist auch HIER als PDF-Datei erhältlich. Parallel hat die »Initiative Familienschutz« unter der Federführung von Sven von Storch eine Petition mit dem Titel »Gender-Sexualkunde an Schulen und Kitas stoppen – Elternrecht schützen!« auf der Internet-Plattform »Civil Petition« gestartet. …


Ergänzung 25.5.2018:

http://www.freiewelt.net/nachricht/cdu-mit-ihrem-stopp-antrag-gescheitert-sexuelle-vielfalt-soll-weiterhin-von-erziehern-thematisiert-werden-10074479/ (24.5.):

Um die hoch umstrittene Kita-Broschüre „Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben“ kommt es nicht zur Ruhe. Zuvor war die CDU im Ausschuss für Bildung, Jugend und Familie mit ihrem Antrag gescheitert, die Broschüre aus dem Verkehr zu ziehen, die laut eigener Zielstellung „Themen geschlechtlicher Vielfalt und Sexualität aktiv in die frühkindliche pädagogische Arbeit“ einbringen will. …

**************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.