Kandel 3.3.: Triple-Demo gegen/für/gegen Importgewalt

https://philosophia-perennis.com/2018/02/28/kandel-3-maerz/ Kandel erwartet am 3. März erneut Großdemo:

(David Berger) Kandel, das durch den grausamen Mord an der 15-jährigen Mia Valentin deutschlandweit traurige Berühmtheit erlangte, erwartet ein turbulentes Demonstrationswochenende. Gleich drei Demonstrationen sind für den kommenden Samstag angemeldet.

… Nun soll es am kommenden Samstag (3. März) erneut zu einer ähnlichen Demonstration [wie am 28.1.] kommen. Veranstalter, Polizei und auch linke Terrororganisationen rechnen damit, dass die Teilnehmerzahl erneut ansteigen könnte. So kursiert ein Flugblatt in Karlsruhe und Umgebung, das davon spricht, dass „Kandel zum Ausgangspunkt einer deutschlandweiten Mobilisierung“ werden könnte, gegen die man mit allen Mitteln vorgehen wolle; die Antifa-Gegendemo ist bereits angemeldet.

Dabei ist diesmal neben der eigentlichen Demonstration auch eine Gegen-Demo zur Antifa-Gegendemo angemeldet. Es kursiert ein Demo-Aufruf, in dem es heißt: …


Ergänzung 8.3.2018:

https://philosophia-perennis.at/2018/03/03/mehr-als-2500-menschen-bei-demo-kandel-ist-ueberall-liveuebertragung/ Mehr als 4000 Menschen bei Demo „Kandel ist überall“ – obwohl Polizei Autobahnabfahrt sperrte:

(David Berger) Mehr als 4000 Menschen – so die Polizei und Veranstalter – haben sich derzeit in Kandel zu der Demo „Kandel ist überall“ eingefunden. Konkreter Anlass für die Demonstrationen ist der Mord an der 15-jährigen Schülerin Mia (15), die in einem Drogeriemarkt von einem jungen illegalen Flüchtling aus Afghanistan erstochen wurde.

Die Demo richtet sich aber generell gegen die importierte Gewalt an Frauen und Mädchen, gegen Angela Merkel, die die Rahmenbedingungen für diese Gewalt geschaffen hat und gegen die „Lügenpresse“, die diese Gewalt immer wieder verschweigt oder schönredet. Unter den Rednern ist auch der bekannte Islamkritiker Imad Karim:

„Kandel war kein Einzelfall, sondern ein Verbrechen in einer ganzen Reihe brutaler Gewalt und Morde“.


https://philosophia-perennis.at/2018/03/03/kandel-antifa-gegendemo-und-polizei-hindern-rt-deutsch-an-berichterstattung/:

(David Berger) Während ARD und ZDF Aufnahmen von der Antifa-Gegendemo in Kandel machen und uns im Schnitt und Ton dann die Antifa als die großen Retter unseres Vaterlandes darstellen dürfen, wird derzeit RT Deutsch vehement daran gehindert, dort Filmaufnahmen zu machen. …


https://philosophia-perennis.at/2018/03/03/malu-dreyer/ Malu Dreyer gegen Kandel-Demo: Drohen ihr nun rechtliche Konsequenzen?:

(David Berger) Die umstrittene SPD-Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer hat sich vor der Demo „Kandel ist überall“ gegen die Veranstaltung, die sich gegen Gewalt an Frauen und Mädchen wendete, ausgesprochen. Und sich demonstrativ auf die Seite der stark von der Antifa geprägten linken Gegendemo gestellt. …


https://philosophia-perennis.at/2018/03/04/kandel-polizei/ Kandel: Vollzieht die Polizei, was die Linksextremen von ihr verlangen?:

Unfassbare Vorwürfe von Christian Jung von Journalistenwatch/Metropolico-Medien, der gestern in Kandel vor Ort war, um über die Kandel-ist-überall- und die Antifa-Gegendemo zu berichten. Die Polizei habe seine Pressearbeit massiv behindert. Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz


https://philosophia-perennis.at/2018/03/05/extrem-ueberzeugend-das-waren-die-argumente-der-gegendemonstranten-in-kandel/:

Als der freie Journalist Michael Stürzenberger am 3. März 2018 Interviews mit der „Kandel ist bunt“-Gegendemo führt, bedrängen ihn einige Linke. Stürzenberger fragt ganz ruhig und sachlich weiter, aber ein Polizist schiebt ihn ruppig weg und behauptet, er würde „provozieren“. …


https://philosophia-perennis.at/2018/03/07/kandel-ausnahmslos/ Islamische Geschlechterapartheid: Ausnahmslos alle Frauen sind bedroht!

(Dirk Spaniel) Am letzten Wochenende kamen 4500 Demonstranten in Kandel zusammen, um unter dem Motto #Kandelistüberall gegen die verantwortungslose Asylpolitik der Regierung zu protestieren. Doch sehen wir einmal genauer hin: Kandel ist überall in islamisch geprägten Gesellschaften zu finden. Ob in Hameln, wo eine Frau am Genick hinter einem Auto hergeschleift wurde, Verbrechen mit ähnlichem Hintergrund machen immer wieder Schlagzeilen. …


Ergänzung 15.3.2018:

https://www.journalistenwatch.com/2018/03/14/malu-dreyer-spd-macht-gegen-„kandel-ist-ueberall“-mobil/:

Rheinland-Pfalz/Kandel – Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich am Dienstagabend nach Kandel begeben. Dort wurde versucht, mit einer überschaubaren Gruppe von besorgten Bürgern, dem SPD-Bürgermeister Günther Tielebörger und Vertretern der Initiative „Wir sind Kandel“ Strategien gegen den immer größer werdenden Unmut aus der Bevölkerung zu entwickeln. Die Lokalpresse dokumentiert das Versagen politisch Verantwortlicher einmal mehr völlig unkritisch und tendenziös.

Im rheinland-pfälzischen Kandel hat sich nach der Ermordung von Mia Valentin durch einen afghanischen Asylanten der Widerstand der Bevölkerung gegen eine verantwortungslose Politik in überwältigendem Maße gezeigt. Am 3. März demonstrierten 4500 Bürger in der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Kandel.  Die Akteure dieses politischen Versagens indes stellen sich nicht etwa hinter die immer größer werdende Gruppe jener, die diesen Missstand anzeigen.

… So fand sich am Dienstagabend Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, in Kandel ein, um sich mit den immer gleichen Vertretern der sogenannten „bürgerlichen Mitte“ Strategien gegen den zunehmenden Bürgerprotest auszudenken. Im Kandeler Rathaus habe sich laut dem mehr als tendenziösen Bericht des Pfalz-Express, diese „bürgerliche Mitte“ in Gestalt von Vertretern des Vereins Handel und Gewerbe (VHG), von Vereinen und der protestantischen und katholischen Kirche sowie der Gruppierung „Wir sind Kandel“ zusammengefunden. Mit dabei auch der SPD-Bürgermeister Günther Tielebörger, der mit allen Mitteln versuchte, die missliebige Demonstration des Frauenbündnisses „Kandel ist überall“ am 3. März zu verhindern, indem er mitteilte, keinen Strom und keine Toiletten zur Verfügung zu stellen (Jouwatch berichtete). …


https://www.journalistenwatch.com/2018/03/15/offener-brief-an-malu-dreyer-wir-buerger-koennen-kein-normales-leben-mehr-fuehren-in-unserem-land/:

… Frau Dreyer, ich sage es Ihnen direkt ins Gesicht. Nicht die Demonstranten in Kandel sind schuld daran, daß die Bürger dieses Landes kein normales Leben mehr führen. Auch nicht die „Dunkeldeutschen“ oder die „Ratten“, wie die „besorgten Bürger“ und „Abgehängten“ von Ihresgleichen schon ohne jede Skrupel und Scham bezeichnet wurden. Nein, Sie sind schuld. Sie persönlich, Frau Dreyer, haben das große Gesellschafts­experiment mitgetragen, aktiv unterstützt und vorangetrieben. In Deutschland wird es künftig nicht nur „Verwerfungen“ geben, sondern es könnte sogar zum offenen Bürgerkrieg kommen. An den Tafeln hat der Verteilungskampf bereits begonnen und dort wird er nicht zu Ende sein. Spätestens dann, wenn der Sozialstaat zusammen­bricht, wird es zu offenen Auseinandersetzungen, zu Raub­überfällen, Wohnungs­einbrüchen und Plünderungen in ungeahnten Ausmaßen kommen. Ich hoffe für uns alle inständig, daß ich mich irre. Falls nicht, klebt an Ihren Händen das Blut unzähliger unschuldiger Opfer. …

**************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rechtsstaat abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.