Geleaktes AMS-Dossier zeigt weitgehende Integrations-Untauglichkeit

Tino Taffanek: https://www.tagesstimme.com/2018/03/21/ams-dossier-maengel-bei-integration-in-arbeitsmarkt/ :

Ein interner Revisionsbericht des AMS enthüllt Mängel bei der Integration von Arbeitssuchenden mit Migrationshintergrund. Ihr Anteil liegt bundesweit bei 42 Prozent. …

… Mangelnde Deutschkenntnisse

… Tschetschenen überdurchschnittlich gewaltbereit

… Aber auch bei Syrern und Afghanen sei die Vermittlung in Sozial- oder Dienstleistungsberufe schwierig, „weil der Servicegedanke abgelehnt wird“.

Bei Muslimen werde auch oft zuhause nicht Deutsch gesprochen. Väter und Ehemänner treffen die Entscheidungen für Frauen und Musliminnen seien nur eingeschränkt vermittelbar, weil sie keine Männer berühren dürften. …


Ergänzung 25.3.2018:

https://www.tagesstimme.com/2018/03/25/wegen-zuwanderung-kurz-kuendigt-reform-des-ams-an/:

Nach dem internen Revisionsbericht des Arbeitsmarktservice, der vor wenigen Tagen an die Öffentlichkeit gelangte, kündigt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) eine Reform des AMS an. Das AMS sei den Herausforderungen durch die Zuwanderung nicht gewachsen, meint Kurz in der Ö1-Radioreihe „Im Journal zu Gast” am Samstag. …

**************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.