Südafrika: Genozid an Buren

http://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-regierung-lehnt-schutzstatus-fuer-weisse-suedafrikaner-ab-10075175/ (27.7.):

Von der deutschen Öffentlichkeit nahezu unbemerkt, von den deutschen Mainstreammedien (bewusst?) verschwiegen, findet in Südafrika aktuell ein Genozid an der weißen Bevölkerung statt. Doch einen Schutzstatus gewährt ihnen die Merkel-Regierung nicht.

Die Nachkommen der ab etwa 1650 in die damals britische Kapkolonie ausgewanderten deutschen, französischen und niederländischen Bauern (»Buren«) sehen sich einem Genozid durch schwarze marodierende, brennende, brandschatzende, vergewaltigende und mordende Horden ausgesetzt. Jeden Tag erfolgen brutale bis brutalste Überfälle auf die meist von Weißen betriebenen Farmen.

Sofern die Siedler Glück haben, lässt man ihnen eine oder zwei Stunden, um ihre Habseligkeiten zusammenzutragen und in ein Fahrzeug zu laden, um sie dann von ihrem mitunter seit dreihundert Jahren im Familienbesitz befindlichen Grund und Boden zu jagen. …


Ergänzung:

https://philosophia-perennis.com/2018/07/27/voelkermord-in-suedafrika-weisse-farmer-bitten-in-russland-um-asyl/:

… Brutale Gewalt und Mord an Weißen gehören dort inzwischen zum Alltag. Die EU zeigt sich demonstrativ desinteressiert am Schicksal der Menschen dort.

… Noch deutlicher hat der Deutsche Bundestag seine Ablehnung gegenüber den bedrohten Menschen dort zum Ausdruck gebracht: Aus der Antwort auf eine schriftliche Frage des AfD-Bundestagsabgeordneten Dr. Anton Friesen geht hervor, dass die Bundesregierung für weiße Südafrikaner keinen Schutzgrund erkennt.

… Die schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen in Südafrika sind erschütternd. Es ist daher zynisch, wenn die Bundesregierung in diesem Zusammenhang keine Gruppenverfolgung erkennen kann. Andere Staaten wie Australien sind bereits dazu übergegangen, die Visa-Vergabe an weiße Südafrikaner zu erleichtern. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Südafrika: Genozid an Buren

  1. Pingback: Südafrika: Multikulti-Traum geplatzt – Warnung für Europa | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.