Berlin: Islamistischer Terroranschlag vereitelt

https://www.freiewelt.net/nachricht/tschetschenischer-islamist-unter-terrorverdacht-in-berlin-festgenommen-10075435/ (23.8.):

… Möglicherweise in allerletzter Sekunde wurde ein weiterer islamisch motivierter Terroranschlag in Deutschland durch den Einsatz der GSG 9 verhindert. Sie stürmte gestern die Wohnung des Tschetschenen Magomed Ali Ch. im Berliner Bezirk Buch und nahm den Mann fest. Er steht im Verdacht, einen Spengstoffanschlag in Deutschland geplant und vorbereitet zu haben.

Mit dem in der Zwischenzeit in Frankreich verhafteten Clément B., er war an den Planspielen und der Vorbereitung ebenfalls beteiligt, lagerte der Tschetschene erhebliche Mengen an Sprengstoff in seiner Wohnung, um sie zum gegebenen Zeitpunkt in einer größeren Menschenmenge zu zünden, so der aktuelle Stand der Ermittlungen.

Beide, Magomed Ali Ch. und Clément B., besuchten regelmäßig die in der Zwischenzeit geschlossene Fussilet-Moschee in Moabit, einen Treffpunkt der Salafisten-Szene in Deutschland. Zudem bewegten sich beide im selben Umfeld wie Anis Amri, der den islamischen Terroranschlag am Berliner Breitscheidplatz verübte. …

Petition:
https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/gefaehrder-inhaftieren-und-abschieben/startseite/:

Wir fordern die Bundesregierung auf, sogenannte Gefährder – potentielle islamische Terroristen – unverzüglich zu inhaftieren und in ihre Heimatländer abzuschieben. Der Gesetzgeber hat dafür die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. Die Bundesregierung muss massiven Druck auf die Heimatländer ausüben, damit sie ihre Staatsbürger zurücknehmen. …


Ergänzung 26.8.2018:

https://www.journalistenwatch.com/2018/08/24/politik-versagen-auch/ Obwohl er Sprengstoff hortete: Abgelehnter Asylant nicht abgeschoben:

Auch der jetzt in Berlin festgenommene Terrorist ist ein abgelehnter Asylbewerber, der längst hätte abgeschoben werden sollen. Die Polizei wusste bereits, dass Magomed-Ali C. 2016 in seiner Berliner Wohnung eine „erhebliche Menge“ des Sprengstoffs TATP hortete. Doch nichts geschah. Der Asylantrag wurde zwar abgelehnt, doch der Islamist durfte bleiben. Noch im Dezember 2017 erhielt er eine Duldung – nach den Erkenntnissen, dass der Mann eine Bombe bauen will. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.