Buch: Susanne Wiesinger: „Kulturkampf im Klassenzimmer. Wie der Islam die Schulen verändert“

https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5492979/Radikaler-Islam-an-Schulen_Lehrerin-Susanne-Wiesinger_Warum-ich Lehrerin: „Warum ich nicht mehr schweigen kann“ (8.9.):

Susanne Wiesinger, Lehrerin an einer Neuen Mittelschule in Wien-Favoriten, erzählt vom Alltag in ihrer Brennpunktschule: von Konflikten mit muslimischen Kindern, vom Schweigen ihrer Vorgesetzten und der Politik. Ein Auszug aus dem Buch „Kulturkampf im Klassenzimmer“, das am Montag im QVV-Verlag erscheint.

Am 7. Jänner 2015 verübten zwei Islamisten einen Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris. Elf Menschen wurden dabei getötet. Weltweit gingen Menschen auf die Straße und bekundeten ihre Solidarität mit den Opfern mit dem Spruch „Je suis Charlie“. Politiker aus aller Welt verurteilten den Anschlag.

Nicht so meine Schüler. Viele meiner Schüler feierten die Attentäter wie Helden. Die Opfer spielten für sie keine Rolle. …

https://www.tagesstimme.com/2018/09/10/kulturkampf-im-klassenzimmer-wie-der-islam-die-schulen-veraendert/:

In ihrem Enthüllungsbuch schreibt Susanne Wiesinger über die Schulen in Wien‐Favoriten und die dort vorherrschenden Probleme mit dem Islam. Kritik über die Zustände an den Wiener Schulen äußern sowohl Vertreter der FPÖ als auch der ÖVP.

… Der Bildungs‐ und Jugendsprecher der FPÖ, Maximilian Krauss, meint, er sei „leider wenig überrascht“ von den Schilderungen der Wiener Lehrerin in der Sonntagsausgabe der Kronen Zeitung. „Die schleichende Islamisierung in Wiens Klassenzimmern ist bereits keine stille und heimliche, sondern eine mit Pauken und Trompeten vonstattengehende. Nur der Stadtschulrat und die rot‐grüne Stadtregierung möchte davon nichts wissen bzw. verschließt davor die Augen“, kritisiert Krauss. Der Generalsekretär der ÖVP, Karl Nehammer, reagierte ebenfalls auf den Bericht von Susanne Wiesinger. „Die Schilderungen zeigen ein gefährliches Sittenbild“, so Nehammer. Er fordert die Wiener Stadtpolitik dazu auf, sich dieses Problems anzunehmen.

… Susanne Wiesinger ist bekannt geworden, weil sie als Lehrerin trotz ihres Schweigegebots des Wiener Stadtschulrates mit ihren Erfahrungen an die Öffentlichkeit ging. …


Ergänzung 16.9.2018:

Thomas Eppinger: https://www.achgut.com/artikel/25_jahre_lehrerin_ich_gebe_auf (15.9.):

Ein zwölfjähriges Mädchen im Turngewand, heulend auf der Toilette, weil ihre Mitschüler gedroht hatten, ihr sommerliches Kleid zu zerschneiden. Ein anderes Mädchen, das nie wieder Rock und T-Shirt trug, nachdem sie vor der Schule von tschetschenischen Jungs wegen ihrer unislamischen Kleidung bedroht worden war. Schülerinnen, die einen Ehrenmord ok finden, Schüler, die islamische Terroristen als Helden feiern. Es sind Geschichten wie diese, die Susanne Wiesinger in ihrem Buch „Kulturkampf im Klassenzimmer“ beschreibt. …

**************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.