Islamkonferenzen fördern die Islamisierung

Beatrix von Storch: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/illusion-deutscher-islam/ (24.11.):

Die Behauptung der Bundesregierung, der Islam gehöre zu Deutschland, ist auch zwölf Jahre nach der ersten Deutschen Islamkonferenz (DIK) so weit von der Realität entfernt wie damals. Am 28. November startet die neue Islamkonferenz. Statt den gesamten Ansatz kritisch zu überdenken, setzt sich die Bundesregierung ein noch absurderes Ziel. Die neue Islamkonferenz soll einen „deutschen Islam“ schaffen.

… Die Islamverbände haben … sich weder von der Scharia distanziert noch den Vorrang der Grund- und Menschenrechte gegenüber dem religiösen Recht akzeptiert. Mit der religiösen Praxis in den Moscheen haben die Pro-forma-Erklärungen der Islamverbände nichts zu tun.

… Anstelle des aussichtslosen und im Kern verfassungswidrigen Unterfangens, Moslems durch die Vergabe von Privilegien von einem anderen Religionsverständnis zu überzeugen, muß der Staat konkrete Maßnahmen gegen die Islamisierung ergreifen, wie zum Beispiel die Auslandsfinanzierung von Moscheevereinen verbieten. Moscheen müssen vom Verfassungsschutz überwacht und geschlossen werden, wenn dort zum Kampf gegen unsere Demokratie aufgerufen wird. …


Ergänzung 27.11.2018:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/seehofer-appell-ein-islam-in-aus-und-fuer-deutschland-a2720596.html (26.11.):

… Während der Islam-Konferenz würden folgende Kernfragen gestellt:

„Wie kann sich ein Islam in Deutschland entwickeln, der in unserer Gesellschaft verwurzelt ist und damit die Werte sowie die Lebensart unseres Landes teilt – ein Islam in, aus und für Deutschland, ein Islam der deutschen Muslime? Und wie können wir Integration von Muslimen so gestalten, dass sie von gegenseitiger Toleranz geprägt ist und unsere pluralistische Gesellschaft weiter bereichert?“

Ein friedvolles Zusammenleben erfordere „die Anerkennung unverrückbarer Werte, die sich aus unserer jahrhundertealten christlich-jüdischen Prägung ergeben“. Dazu zähle auch die Achtung der in Deutschland tradierten Lebensweise. …


Ergänzung 29.11.2018:

http://www.freiewelt.net/nachricht/jens-spahn-cdu-fordert-verbot-von-finanzierung-der-moscheen-aus-dem-ausland-10076393/ (28.11.):

Für die Merkel-Partei gehört der Islam zu Deutschland. Daran lässt auch Jens Spahn, einer der Kandidaten für die Nachfolge Merkels für den Parteivorsitz, keinen Zweifel. Im Umfeld der Islam-Konferenz in Berlin übernimmt Spahn vollumfänglich eine AfD-Forderung: das Verbot der Auslandsfinanzierung der in Deutschland existierenden Moscheen. …


Ergänzung 6.12.2018:

http://www.freiewelt.net/nachricht/buerger-wehren-sich-gegen-die-feste-verankerung-des-islam-in-deutschland-10076474/ (6.12.):

Die Initiative »Bürgerrecht Direkte Demokratie« hat unter der Federführung von Sven von Storch auf der Internetplattform »civil petition« eine neue Petition mit dem Titel »Islamlobbyismus stoppen: Islamkonferenz ist abzuschaffen!« ins Leben gerufen. Sie richtet sich gegen die Idee, einen »deutschen Islam« zu schaffen. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.