Amberg vs. Bottrop

Wolfgang Hübner: https://www.journalistenwatch.com/2019/01/04/gleichsetzung-amberg-bottrop/ Gleichsetzung von Amberg und Bottrop ist deutschfeindlich:

Bei den Gewalttaten von Amberg und Bottrop sind Menschen verletzt und traumatisiert worden. Das diesen Menschen zugefügte Leid erlaubt keinen Unterschied, ob die Opfer Deutsche oder Nichtdeutsche sind. Wer trotzdem einen Unterschied macht, setzt sich moralisch ins Unrecht, vielleicht sogar rechtlich. Das sollte klar sein. Ebenso klar muss jedoch sein, dass weder die Täter noch die Taten gleichgesetzt werden dürfen. Der Bundesregierung und den meinungsbildenden Massenmedien in Deutschland ist das allerdings überhaupt nicht klar. Im Gegenteil wird zumindest in wichtigen Medien versucht, die Tat von Bottrop stärker zum Thema zu machen als die Tat in [Amberg].

Nach allem, was bislang bekannt ist, hat in Bottrop ein psychisch vorbelasteter Deutscher mit selbst zugegebener ausländerfeindlicher Motivation versucht, Menschen migrantischer Herkunft mit seinem Auto zu verletzen oder zu töten. Ungeachtet der noch notwendigen Klärung einiger Ungereimtheiten bei dem Vorfall ist diese Tat zu verurteilen Es ist aber auch zu untersuchen, ob der Täter wegen seiner psychischen Disposition als schuldfähig im strafrechtlichen Sinne angeklagt werden kann. Je nach Ausgang dieser Untersuchung ist der deutsche Täter zu verurteilen oder in einer geschlossenen Abteilung der Psychiatrie zu verwahren.

In Amberg haben junge Männer ausländischer Nationalität, die als „Flüchtlinge“ angeblich schutzsuchend über die offenen Grenzen nach Deutschland gelangt sind, eine gewalttätige Hetzjagd auf deutsche Bürgerinnen und Bürger veranstaltet, die mit ihrer Arbeit, Steuern und Toleranz den Unterhalt dieser marodierenden „Flüchtlinge“ ermöglichen. Damit haben die Täter von Amberg jegliches Gast- und Aufenthaltsrecht in Deutschland verwirkt. Das ist moralisch unbestreitbar und rechtlich nur deshalb umstritten, weil politische und gesellschaftliche Kräfte sich aus ideologischen, aber auch ökonomischen Interessen dagegen wehren, die notwendigen Konsequenzen zu ziehen, also die sofortige Isolierung und Abschiebung der Täter. …

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=ZU-W8Mngr3Y Ketzerische Gedanken zu Amberg und Bottrop (2.1.  11 min)

http://www.freiewelt.net/nachricht/hetzjagd-in-amberg-versus-amokfahrt-in-bottrop-10076668/ (3.1.):

Zwei schwere Straftaten haben sich ereignet: In Amberg zog eine vierköpfige Migrantengruppe marodierend und prügelnd durch die Innenstadt und in [Bottrop] fuhr ein 50-jähriger Deutscher in eine Menschengruppe. Die Berichterstattung in den Mainstreammedien ist sehr einspurig. …


Ergänzung:

http://www.freiewelt.net/nachricht/zahlreiche-ungereimtheiten-bei-der-berichterstattung-zu-bottrop-und-essen-10076686/ (4.1.):

Bei der Berichterstattung über die Anschläge in Bottrop und Essen tauchen zahlreiche Ungereimtheiten auf. In einem Video wird ein Kombi als Tatwaffe gezeigt, in einem anderen Video ist es auf einmal eine Limousine. …


Ergänzung 05.01.2019:

https://philosophia-perennis.com/2019/01/04/amberg-und-bottrop-dieser-staat-laesst-seine-buerger-auf-allen-ebenen-im-stich/:

… (Daniel Matissek) Die Prügeltour von Amberg, als rund zwölf deutsche Kuffar nicht mehr rechtzeitig Schutz vor gewalttätigen orientalischen Schutzsuchenden fanden und die interkulturelle Begegnung zum Jahresende mit einem Krankenhausaufenthalt bezahlten, wurde von den Mainstreammedien als „regionales Ereignis“ wie üblich eher unter „Vermischtes“ mit berichtet.

Dafür feuern Letztere jetzt aus allen Rohren, weil ein Biodeutscher in Bottrop „gezielt Jagd auf Ausländer“ gemacht hat.

Worauf sich die Annahme dieser Zielselektion stützt, ist zwar problematisch, weil im Straßenbild des Ruhrpotts – wie allmählich überall im Land – []-Ausländer weit häufiger anzutreffen sind als (jedenfalls physiognomisch eindeutig identifizierbare) Deutsche, so dass es umgekehrt eher knifflig gewesen wäre, keine Ausländergruppen zu erwischen. …


Ergänzung 06.01.2019:

Markus Gärtner: https://www.youtube.com/watch?v=8JVCRURp7vQ Amberg & Bottrop – Wut und Ärger über die Medien (2.1.  4 min)


Ergänzung 12.01.2019:

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/bis-zum-naechsten-einzelfall/ (12.1.):

Das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat: mit Valiumdebatten und Phantomvorschlägen der politischen Klasse im Selbstgespräch mit ihren medialen Büchsenspannern. Den Anlaß lieferten diesmal vier Asylbewerber, junge Männer aus Afghanistan und dem Iran, die am Wochenende vor dem Jahreswechsel angetrunken Jagd auf Einheimische in den Straßen der beschaulichen oberpfälzischen Kleinstadt Amberg machten, eine Strecke von einem Dutzend Verletzten zurückließen und etliche ihrer Opfer ins Krankenhaus prügelten. …

**************************************************************************************

 

Dieser Beitrag wurde unter (Import-)Kriminalität abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.