AfD-Bundesparteitag in Riesa mit hässlichen antifantischen Beiklängen

http://www.freiewelt.net/nachricht/linksextremisten-auf-feldzug-gegen-die-afd-10076697/ (7.1.):

… Die auch von Altparteienpolitikern verbreitete Saat des Hasses gegen die AfD und ihre Repräsentanten geht auf. In den ersten Tagen dieses Jahres verübten Linksextremisten und Antifanten bereits mehrere Anschläge gegen AfD-Einrichtungen. Dazu zählen ein Bombenanschlag gegen das Bürgerbüro der AfD in Döbeln, ein Farbanschlag gegen das Haus eines AfD-Kreistagsabgeordneten in Meppen sowie ein weiterer Farbanschlag gegen das Parteibüro in Berlin-Lichterfelde. In den szeneinternen Netzwerken haben die Linksextremisten zu einer Offensive gegen die AfD aufgerufen. Wörtlich heißt es dort: »Die Zeit des Redens ist vorbei. Jetzt muss gehandelt werden!«

Mit diesen Angriffen haben die Linksextremisten die nächste Eskalationsstufe eingeläutet. Man wolle die Auseinandersetzung aus den Parlamenten auf die Straße bringen. Mit ähnlichen Argumenten ließen die führenden Köpfe einer bestimmten Partei vor mehr als 80 Jahren ihre Schlägertrupps auf ihre politischen Gegner los und heizten diese Übergriffe verbal an. Der einzige Unterschied zu heute besteht darin, dass sich die Kommunikationswege geändert haben.

Für den Bundesparteitag der AfD in Riesa vom 11. bis 14. Januar 2019 macht das gesamte linksextreme Spektrum bereits jetzt mobil und ruft zu weiteren Angriffen und Übergriffen auf, selbstverständlich getarnt als Maßnahmen, »um für eine demokratische, vielfältige und solidarische Gesellschaft einzustehen«. …


Ergänzung 08.01.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/brutaler-angriff-auf-afd-bundestagsabgeordneten-10076711/ (8.1.):

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz ist gestern Abend in Bremen von mehreren vermummten Tätern hinterrücks angegriffen und mit einem schweren Kantholz niedergeschlagen worden. Nachdem er zu Boden gegangen war, haben die Angreifer noch mehrere Male auf seinen Kopf eingetreten.

Antifa und Altparteienvertreter haben zum Angriff auf die AfD aufgerufen. Nachdem es bis gestern bei der Angriffsserie in diesem Jahr bei Sachschäden geblieben war, obwohl die Täter bei dem Bombenattentat in Döblen auch leichtfertig Personenschäden in Kauf genommen hatten, hat die Angriffsserie gestern eine neue Eskalationsstufe erreicht. In Bremen überfielen mehrere vermummte Männer hinterrücks den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz, schlugen ihn mit einem schweren Kantholz nieder und traten, nachdem er zu Boden gegangen war, noch etliche Male gegen Kopf und Gesicht ihres wehrlosen Opfers.

Lediglich dem beherzten Eingreifen eines Bauarbeiters ist es zu verdanken, dass die Meuchler ihre Tat nicht vollenden konnten und Magnitz noch lebt. Er liegt schwer verletzt in einem Bremer Krankenhaus. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/bundestagsmitglied-wird-opfer-eines-attentats-und-die-mainstreammedien-schweigen-10076712/ (8.1.):

Der Bundestag ist das höchste gewählte politische Gremium dieses Landes. Es ist das Bild des Bundestags, welches die meisten Menschen vor Augen haben, wenn sie das Wort »Parlament« hören. Ein Mitglied dieses Parlaments wurde angegriffen – und die Mainstreammedien bringen davon Randnotizen. Ein Kommentar.

Ein Angriff gegen einen Abgeordneten ist ein direkter Angriff gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung und gegen die Demokratie an sich.

… Es wird ein gewählter Bundestagsabgeordneter(!) auf offener Straße hinterrücks fast totgeschlagen und die deutschen Mainstreammedien interessiert es kaum bis gar nicht. …


David Berger: https://philosophia-perennis.com/2019/01/08/hetze-gegen-afd-zeigt-folgen-mordanschlag-auf-bundestagsabgeordneten-magnitz/:

… Der Übergriff ist nur eine weitere Steigerung einer immer extremer werdenden Gewaltwelle gegen Personen und Mitglieder der AfD durch linksextreme Gruppierungen. Bestärkt sehen können sich diese Gruppen auch durch die Politiker der Altparteien, die nicht nur – über den Umweg über bestimmte Stiftungen und Vereine – diese linksextremen Gruppen finanziell unterstützen, sondern es bislang unterlassen haben, sich von den explodierenden Gewaltexzessen gegen AfD-Politiker zu distanzieren.

… Ja, noch schlimmer, durch ihr demagogisches Gleichsetzen einer demokratischen Partei mit den Nationalsozialisten haben sie mehr oder weniger direkt zu diesen Gewalttaten ermutigt. Und der Staatsfunk sowie zahlreiche gleichgeschaltete Mainstreammedien haben das perfide Treiben dieser Politiker auf ihre Weise unterstützt.

… Wann es die ersten Toten geben wird, ist nach dem Anschlag auf Magnitz und den Reaktionen in den sozialen Netzwerken nur noch eine Frage der Zeit. Wer glaubt, Merkel & Co würden nun irgendwelche Anstrengungen unternehmen, um die Katastrophe, auf die wir zusteuern, aufzuhalten, der ist naiv. …


https://philosophia-perennis.com/2019/01/08/mordversuch-gegen-frank-magnitz-ist-das-ergebnis-einer-permanenten-hetze-gegen-die-afd/:

Zum gestrigen Mordanschlag auf den Bremer AfD-Landesvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz erklären die AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Alexander Gauland:

Die feige und lebensbedrohliche Gewalt gegen Frank Magnitz ist das Ergebnis der andauernden Hetze von Politikern und Medien gegen uns, die jetzt in Bremen offenbar von Linksterroristen in die Tat umgesetzt wurde. …

… Wir verurteilen diese abscheuliche Tat aufs Schärfste und fordern Politiker aller Parteien sowie die Bundesregierung auf, Gewalt gegen die AfD ohne Wenn und Aber zu missbilligen. Wer sich jetzt nicht eindeutig und öffentlich gegen diese Angriffe ausspricht, macht sich stillschweigend mit den brutalen Tätern gemein. …


Patrick Lenart: https://www.youtube.com/watch?v=5ZlxhYzkdSI Der Fall Magnitz: „Nazis raus“ & linker Terror (7.1.  4 min)


Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=1u6aWrfAARk Frank Magnitz – Ein Bild aus Deutschland (8.1.  12 min)


David Berger: https://philosophia-perennis.com/2019/01/08/mordversuch-an-magnitz-jetzt-geht-die-linke-hetze-erst-richtig-los/


https://sciencefiles.org/2019/01/08/terrorismus-gegen-die-afd-die-kriminelle-bremer-subkultur/:

Es ist Zeit, die Dinge beim Namen zu nennen.

Ein Bombenattentat in Döbeln, ein Mordanschlag in Bremen, Sachbeschädigungen, die an der Tagesordnung sind, Drohungen gegen Wirte, die der AfD ein Hinterzimmer vermieten, die zur Normalität geworden sind: Die extreme Linke greift zu Terror.

Terrorismus wird gewöhnlich als Handlung definiert, die darauf abzielt, Angst und Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten. Durch die willkürliche Gewalt gegen zumeist unbeteiligte Dritte versuchen Terroristen in der Regel Regierungen, zuweilen auch Unternehmen oder Organisationen, dazu zu zwingen, ihre Forderungen zu erfüllen. Eine spezielle Form des politischen Terrorismus zielt darauf ab, Angst und Schrecken unter denen zu verbreiten, die zum politischen Feind erklärt werden. …


Dieter Stein: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/ein-innehalten-ist-dringend-notwendig/ (8.1.):

Der brutale Überfall auf den Bremer Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz ist der schockierende Höhepunkt einer Serie von unzähligen Anschlägen auf Einrichtungen, Mitglieder und Politiker der AfD. Jetzt muß auch Patrick Gensing von tagesschau.de einräumen, daß von allen Parteien „die AfD am stärksten von Angriffen auf Mitarbeiter und Sachbeschädigungen betroffen ist“.

Nach dem Besuch des Neujahrsempfangs einer Bremer Zeitung ging er allein auf dem Gehweg Richtung Tiefgarage und wurde hinterrücks von drei vermummten mutmaßlichen Linksextremisten brutal niedergeschlagen und schwer verletzt.

Es ist ein Skandal, wie verhalten die übrigen Bundestagsparteien bisher auf den Terror gegen die AfD reagieren. Es gibt einige Distanzierungen – nicht zu vergleichen, wenn ein Politiker der Grünen oder SPD betroffen gewesen wäre. …


https://jungefreiheit.de/allgemein/2019/magnitz-erstaunlich-dass-nichts-gebrochen-ist/ (8.1.):

BREMEN. Politiker verschiedener Parteien haben den Anschlag auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz in Bremen verurteilt. Magnitz äußerte sich gegenüber der JUNGEN FREIHEIT vom Krankenbett. Er liegt derzeit mit Kopfverletzungen in einem Bremer Krankenhaus. Über den Tathergang sagte er:

„Ich war auf dem traditionellen Neujahrsempfang des Weserkuriers in der Kunsthalle Bremen. Der Bremer Senat, Bürgerschaftsabgeordnete, Beamte und eben auch Bundestagsabgeordnete sind dort zu Gast. Ich verließ den Empfang kurz vor 18 Uhr. Meinen Wagen hatte ich in der Theatergarage geparkt. Dummerweise ging ich eine Abkürzung über ein Gelände hinter dem Theater, wo wenige Passanten waren“, schildert Magnitz die Situation vor dem Angriff.

„Dann bekam ich einen Schlag auf den Schädel und erinnerte ich mich an nichts mehr. Als ich wieder zu mir kam, fühlte ich, daß ich mit dem Rücken an eine Wand gelehnt auf dem Boden saß und ich hörte eine Stimme.“ Sie gehörte einem der beiden Handwerker, die drei Vermummte gesehen hatten, die Magnitz gefolgt waren. Sie alarmierten die Rettungskräfte, als sie den Überfall bemerkten. …


Ergänzung 09.01.2019:

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=0MrW7OiKFfg Reaktionen zu Magnitz – Sie machen es schlimmer (8.1.  9 min)


https://www.youtube.com/watch?v=u3iF40_pBh4 Jörg Meuthen: ❝Ich fordere sofortige Konsequenzen!❞ (8.1.  4 min)


https://www.tagesstimme.com/2019/01/09/nach-angriff-magnitz-afd-spricht-von-mordanschlag/:

Nachdem Frank Magnitz (AfD) am Montag von drei vermummten Männern attackiert und schwer verletzt worden war, konnte er sich nun erstmals auch selbst zu Wort melden. …


Micha Dinnebin: http://www.freiewelt.net/blog/was-waere-gewesen-wenn-der-angriff-in-bremen-einem-spd-mann-gegolten-haette-10076730/ (9.1.):

… Dennoch ist und bleibt er ein Bundestagsabgeordneter, ein Volksvertreter. Genau als solcher ist er angegriffen worden: als ein gewählter Repräsentant des Volkes. Genau deswegen ist daher diese Tat auch als solche einzuordnen, nämlich als ein Angriff gegen all das, wofür der Bundestag steht. Als höchste politische Instanz der Deutschen. Als Symbol der in diesem Land geltenden Gesetze, beginnend mit dem Grundgesetz. Als politischer Inbegriff der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

Ein Anschlag auf einen Bundestagsabgeordneten, egal welcher Partei er angehört, ist ein Angriff auf diese Grundordnung, ist ein Angriff auf die Werte und Normen dieses Landes, ist ein Angriff auf Recht und Ordnung.

Wer glaubt, diesen heimtückischen Angriff relativieren oder verharmlosen zu müssen, verharmlost oder relativiert einen Angriff auf unsere Demokratie – und stellt sich damit selbst das Zeugnis seiner antidemokratischen Gesinnung aus. …


Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/die-saat-permanenter-hetze-geht-auf-10076732/ (9.1.):

Der brutale Angriff auf den Bremer AfD-Vorsitzenden Frank Magnitz hat ein Schlaglicht auf die wahren Zustände in Deutschland 2019 geworfen. Es ist, als ob eine dichte, dunkle Wolkendecke plötzlich aufreißt und den Blick auf die Felswand freigibt, auf die der Zug zurast.

Selbst Faktenchecker wie Patrick Gensing von der ARD, die bisher eifrig an dem Vorhang bastelten, der die Realität verdecken sollte, scheinen erschrocken zu sein über die Geister, die gerufen wurden. Die Angst, sie nicht wieder los zu werden, ist nicht unberechtigt.

Bislang haben Politik und Medien linksextremistischen (oder sollte man ehrlicherweise sagen linken) Aktivitäten tatenlos und mit klammheimlicher Freude zugeschaut. Zu offensichtlich ist die Hoffnung, dass der politische Konkurrent, den man nicht mit Argumenten besiegen kann, durch den permanenten Terror, dem die Partei ausgesetzt ist, zermürbt und zum Verschwinden gebracht wird. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/attacke-auf-magnitz-polizei-widerspricht-afd-schilderungen/ (9.1.):

BREMEN. Nach dem Angriff auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz haben Polizei und Staatsanwaltschaft die Darstellungen seiner Partei dementiert, der Politiker sei mit einem Kantholz niedergeschlagen worden. „Auf dem bisher gesicherten Videomaterial kann der Einsatz eines Schlaggegenstandes nicht festgestellt werden“, teilte die Polizei Dienstag abend mit. …


https://philosophia-perennis.com/2019/01/09/mitarbeiterin-der-taz-zu-magnitz-gegen-nazis-weiter-mit-allen-mitteln/:

Nachdem der Angriff auf den AfD Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz spätestens seit Veröffentlichung des dramatischen Fotos des Opfers mediale Beachtung fand, kam es natürlich auch zu zahlreichen Stellungnahmen in den Sozialen Medien. Unter den besonders perfiden ein Statement der taz-Mitarbeiterin Veronika Kracher. …


Ergänzung 11.01.2019:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/eu-wahlprogramm-und-kandidatenaufstellung-afd-parteitag-in-riesa-startet1/ (11.1.):

RIESA. Die AfD setzt an diesem Wochenende im sächsischen Riesa ihren Parteitag zur EU-Wahl fort. Auf der Tagesordnung steht zum einen der Beschluß eines Programms der Partei für die Wahl des Europäischen Parlaments (EP) am 26. Mai, zum anderen die Vervollständigung der Kandidatenliste für das EP. Beim jüngsten Parteitag in Magdeburg waren zunächst nur die Bewerber für die Listenplätze 1 bis 13 gewählt worden. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/meuthen-ueberfall-auf-magnitz-ist-und-bleibt-ein-attentat/ (11.1.):

… Abweichend von der ursprünglichen Tagesordnung wird der Parteitag zunächst weitere Kandidaten für die Liste zum Europäischen Parlament wählen. Erst nach der Besetzung von Listenplatz 20 soll dann der Leitantrag zum Wahlprogramm beraten und beschlossen werden, bevor – voraussichtlich am Montag – weitere Kandidaten gewählt werden sollen. …


Ergänzung 12.01.2019:

https://philosophia-perennis.com/2019/01/12/bauarbeiter-und-drei-taeter-erfunden/:

(Felizitas Küble) Eine Internetseite mit dem interessanten Namen „Volksverpetzer“ behauptet zur Causa Magnitz, die AfD „hat Vermummungen der Täter, Tritte, helfende Bauarbeiter und das berüchtigte „Kantholz“ erfunden, welchem die Polizei widersprechen musste“. …


Actuarium: https://www.youtube.com/watch?v=vnAFGxtDGHE Video vom Anschlag auf Frank Magnitz wurde geschnitten – Eine Analyse am Bildschirm (11.1.  5 min)


https://philosophia-perennis.com/2019/01/12/faktencheck-was-wissen-wir-zum-fall-magnitz-nach-der-veroeffentlichung-des-videos/:

(David Berger) Der Fall Magnitz beschäftigt seit der gestrigen Veröffentlichung einiger Szenen aus dem Tatvideo weiter die Öffentlichkeit. Einige neuere, plausibel erscheinende Aussagen dazu hat PP gesammelt: …


https://www.tagesstimme.com/2019/01/12/linksjugend-provoziert-nach-angriff-auf-afd-magnitz/:

Nur wenige Tage nach dem blutigen Angriff auf den AfD‐Politiker Frank Magnitz provoziert die Jugendorganisation der Linkspartei mit geschmacklosen Sprüchen. …


http://www.pi-news.net/2019/01/brust-oder-keule-der-spiegel-angriff-auf-afd-magnitz/ (12.1.):

Von PETER BARTELS | Ist der Ruf erst ruiniert, relotiust es sich völlig ungeniert: Gleich drei (3!!!) neue „Spiegelbarone“ haben sich in der neuen Ausgabe den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz zur Brust genommen. Und keulen sich den Mordanschlag zurecht, wie es Relotius nicht schöner gekonnt hätte …


http://www.pi-news.net/2019/01/hohle-gasse-ghosting-magnitz-video-von-polizei-manipuliert/:

Von JOHANNES DANIELS | Es ist etwas faul im Stadtstaate Bremen – und was haben Staatsanwaltschaft und Polizei dabei auf dem „Kerbholz“ – respektive Kantholz? Keine haarsträubende Verschwörungstheorie, sondern eine für jedermann mit bloßem Auge erkennbare Einzelbildanalyse zeigt, dass im „Beweisvideo“ zum Magnitz-Mordversuch videotechnisch getrickst wurde. Erinnerung zur „AntiFa-Zeckenbiss-Video-Affaire“ aus Chemnitz werden wach. Daraus resultierte eine veritable Staatsaffaire. Aber warum wurde in dem Bremer „Überwachungsvideo“ so deutlich und offensichtlich manipuliert? …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/europawahlversammlung-tag-2/ (12.1.):

Die AfD gilt allgemein als Partei, deren Mitglieder sich sehr ungern etwas „von oben“ sagen lassen. Will der Vorstand ein bestimmtes Ziel erreichen, müsste er am besten die Basis auffordern, das Gegenteil zu tun, meinte ein Mitglied der Parteiführung einmal augenzwinkernd. Doch am zweiten Tag der Europawahlversammlung im sächsischen Riesa sah sich Bundessprecher Jörg Meuthen irgendwann dann doch dazu gezwungen, zwar kein Machtwort, aber doch eine ernste Ermahnung an die Delegierten zu richten. …


Ergänzung 13.01.2019:

https://philosophia-perennis.com/2019/01/13/die-unmoral-linker-moral/:

Die Causa MdB Magnitz warf – nach ursprünglich vermuteter Eindeutigkeit – offene Fragen zum Tathergang auf. Die jüngste Veröffentlichung des Videos, das den Überfall auf MdB Magnitz zeigt, bringt hierzu Licht ins Geschehen. Ein Gastbeitrag von Josef Hueber


https://www.journalistenwatch.com/2019/01/13/salvini-mordanschlag-frank/ Salvini zum Mordanschlag an Frank Magnitz: Angreifer sollen im Gefängnis verfaulen:

Italien – Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat mit Betroffenheit auf den Angriff auf den Bundestagsabgeordneten und Landeschef der AfD in Bremen, Frank Magnitz reagiert. Während Angela Merkel sich nicht rührt, zeigt Italiens Minister Größe und bekundet der Familie des verletzten Abgeordneten sein Mitgefühl aus. Salvini bezeichnete die Tat auf Twitter als „brutale und bestialische Gewalt“. Er „umarme Frank und seine Familie und hoffe, dass die feigen Angreifer im Gefängnis verfaulen werden.“ …


https://www.youtube.com/watch?v=S9kAeVWw-lo Jörg Urban: ❝AfD ist die Volkspartei der Patrioten❞ (11.1.  7 min):

Der Landessprecher von Sachsen begrüßte die Delegierten der zweiten Europawahlversammlung in Riesa und betonte die Gemeinsamkeit in der Partei. Im anstehenden Wahljahr 2019 sieht Jörg Urban die AfD nicht nur in Sachsen auf der Erfolgsspur. …


https://www.youtube.com/watch?v=6-fselGUpys Alexander Gauland: ❞Wir sind die guten Europäer!❝ (13.1.  18 min)


https://www.youtube.com/watch?v=cuvsh7Kw3BM ❝Letztes Mittel Gewalt❞: Weitere Angriffe auf AfD? (12.1.  3 min)


https://www.youtube.com/watch?v=CEE9XfziSIM Nicolaus Fest zu einem Mordanschlag und seinen Tätern (11.1.  5 min)


Hagen Grell: https://www.youtube.com/watch?v=2JZfhVptwH4 Frank Magnitz: Warum die Links-Grünen Blut wollen (9.1.  10 min)


Ergänzung 18.01.2019:

Werner Reichel: https://www.andreas-unterberger.at/2019/01/die-saat-geht-auf/ (9.1.):

SPD-Ralf Stegner, taz-Journalist Ralf Sotscheck und viele andere Vertreter der linken politmedialen Klasse können sich zufrieden zurücklehnen. Ihre Aufrufe zu Gewalt gegen AfD-Politiker wurden erhört, der Bremer AfD-Chef halb totgeprügelt.

Stegner twitterte 2016: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!“

Wenige Tage vor dem Mordanschlag auf Frank Magnitz schrieb Sotscheck in der taz: „Heutzutage bräuchte man sehr viele ‚Gruppen 43‘“. Zur Erklärung: Diese Gruppe attackierte in Großbritannien Faschisten. …


Ergänzung 19.01.2019:

Boris Reitschuster: https://www.cicero.de/innenpolitik/frank-magnitz-afd-anschlag-meinungsfreiheit-russland (9.1.):

Die Hintergründe der Attacke auf Frank Magnitz sind derzeit noch unklar. Klar ist: Viele Politiker der AfD können kein normales Leben mehr führen. Unser Autor wusste davon und hat trotzdem geschwiegen. Auch wenn er kein AfD-Freund ist, macht er sich deswegen Vorwürfe und fordert ein Umdenken …


Kai-Uwe Ziessnitz: https://www.youtube.com/watch?v=ZkwVWH16d6M Videoanalyse Magnitz (12.1.  17 min)

John Wesley Haarding: https://www.youtube.com/watch?v=kyuct-c4q8Y Magnitz-Video: Zeitlupe zeigt Schnitt (13.1.  3 min)

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter (Import-)Kriminalität abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.