Gegen die Kritiker-Diffamierung durch die Gender-Lobby

https://philosophia-perennis.com/2019/01/19/wir-haben-alle-viel-zu-lange-zugesehen/:

Der bekannte Wissenschaftsblog plant gegen die im Zusammenhang mit der Genderideologie entstandene Diffamierungs-Industrie gerichtlich vorzugehen.

(ScienceFiles) Wie viele, die Kritik an Gender Studies geäußert haben, wurden nachfolgend als rechts, rechtsextrem, antifeministisch, rechtspopulistisch diffamiert, oder wahllos des Rassismus, Ausländerhasses oder des Sexismus bezichtigt, in eine Reihe mit Pegida und Identitärer Bewegung gestellt, beschimpft, zum Gegensatz von Hate Speech in den Netzwerken der Genderista gemacht?

Wie viele Wissenschaftler, die es gewagt haben, die Gender Studies öffentlich zu kritisieren, sahen sich anschließend einem Shitstorm derer gegenüber, die zwar keinerlei Fakten, aber viel Glauben an die ein oder andere Ideologie haben?

Wir haben diesem Treiben, das mittlerweile schon von Bundesministerien gefördert wird, zu lange zugesehen.

Wann hätte es das je gegeben, dass ein Ministerium Pseudo-Wissenschaftler dafür bezahlt, dass sie Feindeslisten erstellen, Kritiker der Gender Studies sammeln, um diese dann im Bausch und Bogen und ohne auch nur ein einziges Argument der Kritiker vorzutragen, zu verurteilen, zu diskreditieren. …

https://sciencefiles.org/2019/01/16/spionageprojekt-bmbf-finanziert-diffamierung-von-wissenschaftlern/:

… Am 7. und 8. Mai fand in Österreich an der Universität Graz eine Konferenz mit dem Titel „Critical Issues in Science Technology and Society Studies“ statt. Auf dieser Konferenz hat Marion Näser-Lather einen Vortrag mit dem Titel: „Genderism is junk science“ – Gender studies as object of academic criticism and hate speech“ (Seiten 176 bis 185) gehalten.

… Und wer noch einen Zweifel daran hat, dass es Marion Näser-Lather, die sich als Mitarbeiter des interdisziplinären Projekts „… REVERSE“ vorstellt und betont, dass dieses Projekt vom „German Ministry of Education and Research (BMBF)“ finanziert wird, vor allem um die Diffamierung und Diskreditierung von Wissenschaftlern geht, die die Häresie begehen, die Gender-Religion zu kritisieren, der wird seine Zweifel auf den nachfolgenden Zeilen schnell los.

… In guter Tradition mittelalterlicher Listen von Häretikern werden zunächst die Top Ten der Gender-Kritiker aus der Wissenschaft benannt. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.