Frauenmesserungen am laufenden Band: Die „Männer“ sind schuld!

https://www.andreas-unterberger.at/2019/01/der-männerhass-die-frauenmorde-und-die-lüge/ (22.1.):

Nun schon der fünfte Frauenmord im erst angelaufenen Jahr. Und wieder ein Messer als Tatwaffe. Zugleich werden die Lügen- und Ablenkungs-Kampagnen der „Willkommens“-Politiker und vor allem -Medien immer grotesker und verlogener. Diese Kampagne hat drei ganz starke Antriebskräfte, und eine ganz klare Konsequenz.

Die Fakten sind eindeutig: Bei vier der fünf Morde seit Jahresbeginn waren die Täter keine autochthonen Österreicher, gehörten nicht zu den „schon länger hier Lebenden“ (wie eine der ausländischen Hauptschuldigen an dieser Entwicklung einst zu formulieren beliebt hatte). Diesmal war ein Mazedonier der Täter, der am helllichten Tag auf einem Supermarkt-Parkplatz in Niederösterreich seine Frau erstochen hat (wobei von der Polizei verschwiegen wird, ob es ein slawischer oder ein albanischer Mazedonier ist).

Da die Fakten in vielen Fällen zu brutal und klar sind, haben die Beschwichtiger und Ablenker seit einigen Tagen ihre Strategie geändert. Sie haben erkannt, dass der Dauerschmäh mit dem „Einzelfall“ nicht mehr zieht. Angesichts der großen Dichte an Morden, Vergewaltigungen und schweren Körperverletzungen wird er nicht einmal mehr vom bravsten Parteisoldaten geglaubt. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter (Import-)Kriminalität abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.