Der Große Austausch – 73

(Fortsetzung von https://kreidfeuer.wordpress.com/2019/01/20/der-grosse-austausch-72/)                                    ———————

https://philosophia-perennis.com/2019/02/28/geheime-planungen-aktivisten-wollen-im-maerz-tausende-syrer-illegal-aus-der-tuerkei-nach-deutschland-holen/:

(David Berger) Wie der arabische News-Channel „Hadiabdullah.net“ berichtet, werden sich Mitte März tausende Syrer, die sich derzeit in der Türkei aufhalten, über die türkisch-griechische Grenze in Richtung Deutschland in Bewegung setzen. Organisiert wird der neue Stoß der Völkerwanderung über eine „Telegram“-Gruppe, die sich „Caravan of Hope“ („Karawane der Hoffnung”) nennt.

Mehr als zehntausend Menschen – Frauen, Kinder und Jugendliche – werden die Türkei Mitte März verlassen, um von Griechenland aus mit dem Konvoi der Hoffnung nach Nordeuropa zu reisen. Das Ganz um, – wie Hadiabdullah schreibt – „nach dem Zusammenbruch ihres Landes ein sicheres und stabiles Leben zu suchen.“

… Die „Karawane der Hoffnung“ koordiniert ihre Planungen über den Messenger „Telegram“, auf dem auch islamistische Terrororganisationen Anschläge planen. Ihr Koordinator appellierte an alle Organisationen und humanitären Organisationen, die in der Türkei und im Ausland tätig sind, den Flüchtlingen in der Türkei zu helfen, das griechische Festland zu erreichen. …


Ergänzung:

http://www.freiewelt.net/nachricht/asyl-in-deutschland-problem-mit-nigeria-10077194/ (1.3.):

Nigeria hat rund 200 Millionen Einwohner. In Deutschland steht es zurzeit als Herkunftsland von Asylbewerbern an dritter Stelle. Zwar werden meisten Anträge abgelehnt, allerdings werden nur rund zwei Prozent der Abgelehnten abgeschoben. …


https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/illegale-einwanderung-nach-italien-geht-um-95-prozent-zurueck/ (1.3.):

… In den ersten zwei Monaten des Jahres registrierten die Behörden 262 illegale Einwanderer, gab Innenminister Matteo Salvini auf Twitter bekannt. Im selben Zeitraum 2018 waren es 5247 gewesen. Das ist ein Rückgang um 95 Prozent. …


https://philosophia-perennis.com/2019/02/28/spd-will-mehr-familiennachzug-haben-union-zeigt-sich-offen-fuer-spd-wunsch/:

Seit Januar ist klar, dass das monatliche Kontingent beim Familiennachzug für subsidiär geschützte Personen überschritten wird. Jetzt meldet sich die SPD zu Wort und hofft auf eine noch höhere Anzahl von Neusiedlern. Die CSU zeigt sich gegenüber dieser Idee offen. …


Ergänzung 03.03.2019:

http://www.pi-news.net/2019/03/ungarn-warnt-vor-merkel-und-der-eu-diktatur/ (3.3.):

… Auf der Website des ungarischen Ministerpräsidenten findet sich ein Artikel von Staatssekretär Kovács. Er weist darauf hin, dass es in der EU eine neue Form der Sprachmanipulation gibt. War Frontex früher zum Schutz und der Verteidigung der Grenzen gedacht, gehe es heute nur noch um „Grenz-Management“. Es handele sich dabei um einen fundamentalen Blick-Wechsel auf die Migration, ganz im Sinne von Soros und der linken Pro-Migrationslobby, so Kovács.

Im Geiste des unseligen Migrationspaktes, den Merkel mit verblendeter Begeisterung unterschrieb, wird Migration positiv dargestellt und nationale Grenzen seien nur Hindernisse.

Was jetzt von Brüssel gemacht wird, also ein klarer Umschwung zur Förderung der Migration, zeigte sich laut Kovács schon im vorigen Herbst, als EU-Chef Juncker ganz in Merkels Sinn erklärte, „Europa wird niemals eine Festung sein“. Die EU-Bürger sollten besorgt sein, wenn in Brüssel über „Grenz-Management“ gesprochen werde. Dabei gehe es nicht um die „Stärkung“ oder den „Schutz“ der Außengrenzen, sondern um das „Management“ der Migration, was ein Euphemismus für Migration sei, also eine beschönigende, verschleiernde und mildernde Umschreibung für die Invasion der moslemischen Afrikaner und Araber. …


Ergänzung 04.03.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/illegale-einwanderung-nach-italien-sank-um-95-prozent-10077210/ (4.3.):

Die Maßnahmen des italienischen Innenministers Salvini gegen illegale Zuwanderung zeigen Wirkung. 95 Prozent weniger Migranten kamen zuletzt nach Italien. Daneben gibt viermal so viele Rückführungen in Heimatländer wie neue Ankünfte. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/orban-warnt-vor-zweiter-migrationskrise-10077222/ (4.3.):

Viktor Orbán warnt: Die Migrationskrise von 2015 war nur der Auftakt. Er werden weitere Migrationswellen folgen. In Zukunft werde die meiste Migration aus Afrika erfolgen. Hier müsse Europa sich besser schützen. Ungarn sei auf jeden Fall bereit für den Fall der Fälle. …


Ergänzung 06.03.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/flamen-bald-minderheit-in-flandern-10077248/ (6.3.):

… Nun ist in der größten Stadt Flanderns, in Antwerpen, das eingetreten, was bereits in London eingetreten ist: Die autochtone belgische (vor allem flämische) Bevölkerung der Stadt ist seit kurzem in der Minderheit. Knapp über die Hälfte der Bewohner haben bereits Migrationshintergrund (siehe Bericht »vrt.be«). Die Veränderungen sind recht schnell gekommen. Noch vor 10–20 Jahren schien es, als seien die Flamen eine feste Mehrheit. Alte Statistiken ließen nicht erahnen, dass sich das rasant ändern könnte. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/immer-mehr-abschiebungen-scheitern-wegen-widerstands/ (6.3.):

BERLIN. Hunderte abgelehnte Einwanderer haben 2018 gewaltsam ihre Abschiebung verhindert. Wie eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag ergab, scheiterten die Abschiebungen von 1637 Personen auf dem Luftweg aufgrund von „Widerstandshandlungen“. Damit hat sich diese Zahl im Vergleich zu 2017 (525) verdreifacht. …


Ergänzung 07.03.2019:

https://katholisches.info/2019/03/07/roberto-de-mattei-das-projekt-des-papstes-scheint-eine-ethnische-ersetzung-der-europaeischen-voelker-zu-sein/


 

Ergänzung 08.03.2019:

https://www.epochtimes.de/politik/welt/bosnien-warnt-eu-vor-eskalation-des-migrationsproblems-a2817144.html (8.3.):

Bosnien erwartet einen massiven Anstieg der Zahl von Migranten, die das Land auf dem Weg in die EU durchqueren.

Die bosnische Regierung erwartet einen massiven Anstieg der Zahl von Flüchtlingen  und Migranten, die das Land auf dem Weg in die EU durchqueren. Mit Einsetzen des Frühlingswetters werde es eine „Eskalation des Migrationsproblems“ geben, sagte der bosnische Sicherheitsminister Dragan Mektic in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP. Mektic warf der EU vor, das Problem zu ignorieren. Sein Land sei mit der Lage überfordert. „Das ist nicht allein Bosniens Problem“, mahnte der Minister.

Im vergangenen Jahr hätten insgesamt rund 22.000 Migranten aus dem Nahen Osten, Nordafrika und Asien Bosnien auf dem Weg in die EU passiert, sagte er. Momentan bereiteten sich in Griechenland bereits 70.000 Migranten auf die Weiterreise über den Balkan in die EU vor. Diese Zahlen habe er von „offiziellen Institutionen, darunter auch europäische“, sagte Mektic. …


Ergänzung 11.03.2019:

https://www.journalistenwatch.com/2019/03/09/gewitzte-schweizer-asylzentrum/ „Gewitzte Schweizer“: Asylzentrum direkt neben offener deutscher Merkel-Grenze

Konstanz – „Schlaue Schweizer öffnen Flüchtlingsheim. Diese Grenze ist so löchrig wie ein guter Schweizer Käse und das nutzen die schlauen Eidgenossen geschickt aus!“ so die Headline der Bildzeitung, die sich über die auf eigene Interessen bedachte Asylpolitik der Schweizer mokiert. Die haben direkt an der Grenze in Kreuzlingen, nicht weit von Konstanz, ein Asylzentrum für abgelehnte Asylbewerber errichtet. Nur 300 Meter von Merkels Willkommensgrenze entfernt.  …


Ergänzung 13.03.2019:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/konstanzer-landrat-verlangt-grenzkontrollen-zur-schweiz/ (13.3.):

KONSTANZ. Der Landrat des Landkreises Konstanz, Frank Hämmerle (CDU), hat die Einführung von Kontrollen an der Grenze zur Schweiz gefordert. „Von der Politik erwarte ich, daß die Bundespolizei vorübergehend Grenzkontrollen in diesem Grenzabschnitt durchführen darf“, verlangt der 66 Jahre alte Politiker.

Anlaß dafür ist ein Ausreisezentrum für abgelehnte Asylbewerber in unmittelbarer Grenznähe im Nachbarland. Die Einrichtung für 310 Personen liege 300 Meter von der Grenze entfernt und die dort Untergebrachten genössen volle Bewegungsfreiheit. „Ich gehe davon aus, daß sich der Großteil der Bewohner der Abschiebung aus der Schweiz entziehen wird, indem sie die fußläufig zu erreichende Grenze nutzen“, befürchtet Hämmerle.

… Er könne nicht verstehen, warum das Zentrum nicht in der Nähe eines Flughafens liege, da die Schweiz hauptsächlich per Flieger abschiebe. Zugleich betonte der Christdemokrat, Deutschland solle wie das Nachbarland verstärkt abgelehnte und straffällige Asylbewerber ausweisen. …


Ergänzung 17.03.2019:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/eu-kommission-kritisiert-griechische-asylpolitik/ (17.3.):

BRÜSSEL. Die EU-Kommission hält die Zustände in griechischen Flüchtlingslagern für „eine Schande für Europa“. Laut einem internen Drahtbericht, der der Welt am Sonntag vorliegt, hat die Kommission deswegen die Mitgliedsstaaten aufgefordert, Druck auf die griechische Regierung auszuüben. Die Verantwortung Athens, Verantwortung zu übernehmen, sei gering, kritisierte Brüssel.

Aussagen deutscher Diplomaten wecken zudem Zweifel an der Effizienz des Rücknahmeabkommens mit der Türkei, das Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) 2016 mit der türkischen Regierung ausgehandelt hatte. „Drei Jahre zähes Ringen um gute Aufnahmebedingungen in den Hotspots, schnelle Asylverfahren und eine Erhöhung der Rückführungszahlen haben nicht die erhofften Fortschritte gezeigt”, kritisieren deutsche Diplomaten laut der Zeitung.

… Dies liegt offenbar auch daran, daß Griechenland kaum Migranten in die Türkei zurückschickt. Laut dem Drahtbericht waren es 2018 nur ein Prozent aller ankommenden Personen. Es werde absehbar „auch 2019 nicht gelingen, die Rückführungsquote erheblich zu steigern“, heißt es in der internen Mitteilung weiter. …


Ergänzung 19.03.2019:

https://www.krone.at/1885475 FPÖ: Arbeitspflicht für Flüchtlinge ohne Job (19.3.):

Die freiheitliche Gesundheits- und Sozialministerin Beate Hartinger-Klein lässt wieder einmal mit einem weitreichenden Vorschlag aufhorchen: Sie will eine Arbeitspflicht für Asylberechtigte ohne Job und denkt dabei an Einsätze als Erntehelfer oder im forstwirtschaftlichen Bereich. …


https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/fluechtlingsschiff-steuert-richtung-italien-haefen-bleiben-geschlossen/ (19.3.):

ROM. Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) hat einem italienischen Flüchtlingshilfsschiff mit Einwanderern an Bord das Anlegen verboten. „Die Häfen bleiben geschlossen“, teilte Salvini am Montag abend auf Twitter mit. Die Mare Jonio der Organisation „Mediterranea“ hatte nach eigenen Angaben rund 40 Meilen vor der Küste Libyens 49 Personen von einem Schlauchboot aufgenommen, berichtete die Zeitung Avvenire. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/polizeigewerkschaft-wir-sind-offen-wie-ein-scheunentor/ (19.3.):

DÜSSELDORF. Die Polizeigewerkschaften haben vor eklatanten Mängeln bei der Grenzsicherung gewarnt. Bei einer Anhörung im Landtag von Nordrhein-Westfalen, die von der AfD-Fraktion beantragt worden war, forderten Vertreter der Gewerkschaft der Polizei (GdP), des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) sowie der Deutschen Polizeigewerkschaft personelle und technische Verbesserungen, um illegale Einreisen sowie Einbruchs- und Rauschgiftkriminalität zu bekämpfen, berichtete die Welt. …


Ergänzung 21.03.2019:

https://www.tagesstimme.com/2019/03/21/italienische-behoerden-beschlagnahmen-ngo-schiff/:

… Am Dienstag hat das italienische Schiff „Mare Jonio” mit insgesamt 49 Migranten an Bord den Hafen der süditalienischen Insel Lampedusa erreicht und ist von den Justizbehörden beschlagnahmt worden. Die Justizbehörden leiteten eine Untersuchung gegen die Crew wegen Begünstigung der illegalen Migration ein, berichteten italienische Medien. …


Ergänzung 27.03.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/eu-stellt-marine-mission-im-mittelmeer-ein-10077428/ (27.3.):

Der Marineinsatz der EU vor der libyschen Küste im Rahmen der Operation »Sophia« wird vorerst eingestellt. Hintergrund ist die Entscheidung Italiens, keine aus dem Mittelmeer geretteten illegalen Migranten mehr aufzunehmen. Auch andere EU-Staaten wollten nicht einspringen. …


Ergänzung 28.03.2019:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/von-afrikanern-gekapertes-schiff-wird-nach-malta-gebracht/ (28.3.):

VALETTA. Die maltesische Marine hat die Kontrolle über ein von Afrikanern im Mittelmeer entführtes Tankschiff übernommen. Das Handelsschiff hatte die angeblich in Seenot befindlichen Einwanderungswilligen vor der libyschen Küste an Bord genommen. …


Ergänzung 30.03.2019:

https://www.tagesstimme.com/2019/03/30/treffen-mit-seehofer-lifeline-kapitaen-fordert-aufnahme-von-150-migranten/:

Der Kapitän des „Seenotrettungsschiffs Lifeline“ forderte den deutschen Innenminister Horst Seehofer (CSU) dazu auf, 150 Migranten aus Libyen in der Bundesrepublik aufzunehmen. …


Ergänzung 01.04.2019:

http://www.freiewelt.net/nachricht/franziskus-fordert-mehr-migrationsmoeglichkeiten-nach-europa-10077467/ (1.4.):

Für Papst Franziskus sind die überwiegend muslimischen »Flüchtlinge«, die er in Marokko traf, keine Außenseiter, sondern »in der Herzmitte der Kirche«. So sagte er es jedenfalls und fordert mehr Migrationsmöglichkeiten nach Europa. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Große Austausch – 73

  1. Freiheitskämpfer schreibt:

    Die Eliten sind daran gescheitert alte Nazis in der Bonner BRD aus den Behörden und aus Politischen Schaltstellen der Macht zu entfernen, weil die pro-Nazis aius den USA es verhinderten.
    Nur zur Erinnerung die USA hatten die Nazis vor dem Krieg finanziert. Vor allem Personen wie
    US-Banker Harimann,, P. Bush (Großvater von G.W. Bush),John Pierpont Morgan, US Senator John Foster Dulles und John D. Rockefeller ein ganz wichtiger Benzin-Lieferant mit seiner Firma Standard Oil Company für die Nationalsozialisten
    US Firma Dow Chemical arbeitete ganz eng mit der Nationalsozialistischen Industrie zusammen!

    Die erschreckende Wahrheit über das Phantom (eine von den USA erfundene Geschichte) Kampf gegen Nazis
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2013-12/historikerkommission-bnd-organisation-gehlen
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article12139261/Nazi-Verstrickungen-des-BND-werden-endlich-geklaert.html
    http://www.n-tv.de/politik/BND-schaut-hinter-seine-Schatten-article11844816.html

    Der BND: Das faktische Weiterbestehen von SS und Gestapo nach 1945
    http://www.totalitaer.de/Allgemeines/BND-SSundGestapo.HTM

    Nazi-Kriegsverbrecher war 13 Jahre lang BND-Mitarbeiter
    https://www.wsws.org/de/articles/2015/01/03/nazi-j03.html

    Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_t%C3%A4tig_waren

    Geheimaufstand der Gauleiter
    Das Ziel? Umwandlung der FDP zur „NS-Kampftruppe“. In den fünfziger Jahren unterwanderten hochrangige Altnazis systematisch die liberale Partei. Die Verschwörer um Goebbels‘ einstigen Staatssekretär Werner Naumann weiteten ihren Einfluss so weit aus, dass die Briten einschritten – in letzter Sekunde.
    http://www.spiegel.de/einestages/naumann-kreis-die-unterwanderung-der-fdp-durch-altnazis-a-951012.html

    Versteckspiel bei SPD, CDU und FDP mit ihren eigenen Nazi-Politikern
    Die im „Berlin Document Center“ (BCD) verwahrte Mitgliederkartei der NSDAP gab vertraute Namen preis: drei Bundespräsidenten – Karl Carstens (CDU), Heinrich Lübke (CDU) und Walter Scheel (FDP), der zuvor Außenminister war –, der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Richard Stücklen (CSU), der Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), die Wirtschafts- und Finanzminister Karl Schiller (SPD) und Liselotte Funcke (SPD), der Kanzleramtschef Horst Ehmke (SPD), der ehemalige Fraktionschef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Alfred Dregger, und viele andere.
    Allein in Willy Brandts Kabinett saßen zwölf ehemalige Nationalsozialisten .Es ist noch nicht so lange her, da waren ehemalige Mitglieder da NSDAP in politischen Spitzenpositionen der Bonner Republik. Sie stellten Bundespräsidenten, Außenminister, Wirtschaft- und Finanzminister, und selbst Bundestagspräsidenten. Namen wie Scheel, Genscher, Schiller, Gartens, Lübke oder Ehmke waren die damalige Politprominenz.

    Heute verdecken sie ihre Nazi-Vergangenheit und führen einen verlogenen „Kampf gegen Rechts“ gegen Parteien wie die AfD, der man keinerlei Verstrickungen zur NSDAP nachsagen kann.
    https://conservo.wordpress.com/2016/03/28/versteckspiel-bei-spd-cdu-und-fdp-mit-ihren-eigenen-nazi-politikern/

  2. Pingback: Der Große Austausch – 74 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.