Petition gegen die Gendersprache

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/03/06/aufruf-stop-gendersprache-jetzt/:

Eine Initiativgruppe um Anabel Schunke, Prof. Dr. Norbert Bolz, Dr. Reiner Kunze, Helmut Markwort, Dr. Frank Böckelmann und Eckhard Kuhla sowie andere namhafte Erstunterzeichner appellieren an alle, die gutes Deutsch gerne lesen, schreiben und sprechen, diesen Aufruf zu unterzeichnen.

Die verpflichtende Festlegung auf den Gebrauch einer „geschlechtergerechten Sprache“ in Bundesbehörden, Budgetmittel vergebenden Dachverbänden (wie etwa der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung/BKJ), Stadtverwaltungen und Hochschulen hat den Charakter einer obrigkeitsstaatlichen Bevormundung angenommen.

Unsere Initiative fordert zum Widerstand gegen diese Entwicklung auf und zielt auf die Belebung der Debatte über die „Gendersprache“ sowie auf eine Petition im Deutschen Bundestag.

Zu näheren Informationen und zur Unterzeichnung bitte hier klicken:

https://stop-gendersprache-jetzt.de/         …


Ergänzung 07.03.2019:

Noch eine Aktion gegen die Genderei:
https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/unterschriftenaktion-und-aufruf-gegen-gender-unfug/
(7.3.):

DORTMUND. Der Verein Deutsche Sprache (VDS) und prominente Publizisten und Schriftsteller haben zum Kampf gegen die vermeintlich geschlechtergerechte Sprache aufgerufen. Aus Sorge um die „zerstörerischen Eingriffe in die deutsche Sprache“ wenden sich die 100 Erstunterzeichner vor allem aus Wissenschaft, Medien und Kultur in einem „Aufruf zum Widerstand“ unter dem Titel „Schluß mit dem Gender-Unfug!“ an die Öffentlichkeit. …


Ergänzung 11.03.2019:

https://www.tagesstimme.com/2019/03/11/zehntausende-unterschriften-fuer-petitionen-gegen-gender-sprache/:

Derzeit laufen zeitgleich zwei Petitionen, welche sich gegen die sogenannte „gendergerechte Sprache” richten. Beide erfreuen sich bereits in der ersten Woche eines regen Zulaufs.

Syke b. Bremen. – Neben dem Verein Deutsche Sprache startete auch die Initiative „Stop Gendersprache jetzt” unlängst einen Aufruf gegen vermeintlich geschlechtergerechte Sprache. Zu den Schaffern dieser bereits zwei Tage älteren Initiative zählen auch hier prominente Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kultur.

… Die Initiative moniert, dass die „Gendersprache” die Gesellschaft spalte – „ganz im Sinne der Ideologie des Gender Mainstreaming und der politischen Korrektheit”. Behörden, Institutionen und Verbände würden die Übernahme von „Sprachregelungen einer Minderheit” erzwingen wollen. Dies geschähe außerdem „ohne jegliche demokratische Legitimation”. …


Ergänzung 12.03.2019:

https://www.andreas-unterberger.at/2019/03/schluss-mit-dem-gender-unfug-ein-aufruf-zum-widerstand/ (7.3.):

Von Monika Maron, Wolf Schneider, Walter Krämer & Josef Kraus

Aus Sorge um die zunehmenden, durch das Bestreben nach mehr Geschlechtergerechtigkeit motivierten zerstörerischen Eingriffe in die deutsche Sprache wenden sich führende deutsche Wissenschaftler mit diesem Aufruf an die Öffentlichkeit:

Die sogenannte gendergerechte Sprache beruht erstens auf einem Generalirrtum, erzeugt zweitens eine Fülle lächerlicher Sprachgebilde und ist drittens konsequent gar nicht durchzuhalten. Und viertens ist sie auch kein Beitrag zur Besserstellung der Frau in der Gesellschaft. …


Ergänzung 13.03.2019:

https://jungefreiheit.de/kultur/2019/initiativen-gegen-gendersprache-sammeln-70-000-unterschriften/ (12.3.):

… Unterstützt wird der Aufruf auch von der AfD. Deren Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Alice Weidel, sagte, die sogenannte Gendersprache vergewaltige unsere Muttersprache und zertrümmere Texte bis zur Unlesbarkeit.

„Sie will über die Manipulation der Sprache auch unser Denken im Sinne der Gender-Ideologie beeinflussen und kontrollieren“, warnte die Politikerin.

Durch die Sprachregelung wolle eine Minderheit der Mehrheit ihr Denken aufzwingen. Das sei ein Anschlag auf die Rede- und Meinungsfreiheit. …


https://philosophia-perennis.com/2019/03/12/alice-weidel-gendersprache-ist-ein-orwell-projekt/:

… Die sogenannte ‚gendergerechte‘ Sprache ist ein Orwell-Projekt. Sie vergewaltigt nicht nur unsere Muttersprache und zertrümmert Texte bis zur Unlesbarkeit, sie will über die Manipulation der Sprache auch unser Denken im Sinne der Gender-Ideologie beeinflussen und kontrollieren.

Die Propagandisten der ‚Gendersprache‘ stellen sich dabei vorsätzlich dumm. Sie verwechseln absichtlich grammatikalisches und biologisches Geschlecht, obwohl beides im Deutschen nicht direkt zusammenhängt, und ignorieren bewusst das seiner Definition nach geschlechtsneutrale generische Maskulinum in Bezeichnungen wie ‚Bürger‘ oder ‚Lehrer‘. Das ist absurd und unwissenschaftlich.

Durch lächerliche Wort- und Sprachgebilde und Unfug wie ‚Gendersternchen‘ will die ‚Gendersprache‘ nicht nur der Sprache ihre Ideologie überstülpen, dass Geschlecht ein beliebiges soziales Konstrukt sei, sondern diese Ideologie auch noch in die Köpfe der Menschen hineinpressen. Mit ‚Gleichberechtigung‘ hat das nichts zu tun, das ist nur ein vorgeschobener Vorwand. …


Ergänzung 02.04.2019:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/deutsche-lehnen-gendersprache-ab/ (2.4.):

BERLIN. Die Mehrheit der Deutschen hält genderneutrale Sprache für überflüssig. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag des Vereins Deutsche Sprache gaben 60,1 Prozent der Befragten an, die geschlechtsneutrale Sprache für „sehr unwichtig“ oder „eher unwichtig“ zu halten. …


Ergänzung 15.04.2019:

Monika Šimić: https://www.tagesstimme.com/2019/04/15/wenn-wir-nicht-gendern-dann-gibt-es-auf-der-welt-nur-maenner/:

Uns allen ist bewusst, dass gendergerechte Sprache Einzug in unseren Alltag gehalten hat. Die Art und Weise, wie sie sich im universitären Umfeld präsentiert, ist aber oft ziemlich amüsant. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Genderei abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.