Julian Assange: Asylverlust und Festnahme

https://www.freiewelt.net/nachricht/julian-assange-in-der-ecuadorianischen-botschaft-festgenommen-10077567/ (11.4.):

Sieben Jahre hatte Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London verbracht. Jetzt hob der Botschafter das Asyl für Assange auf, erlaubte der britischen Polizei den Zutritt zur Botschaft und ermöglichte so die Festnahme Assanges. Dessen Zukunft ist ungewiss.

Julian Assange dürfte neben Edward Snowden der bekannteste Whistleblower (Enthüller, Skandalaufdecker) der Gegenwart sein. Mit seiner mehrfachen Veröffentlichung von geheimen US-Militärdokumenten zog sich Assange den Zorn der US-Behörden zu, die ihn zu ergreifen und vor ein US-Gericht zu zerren versuchten.

Ob die 2010 aus Schweden gegen Assange erhobenen Vorwürfe einer Vergewaltigung aus den USA fingiert wurden oder ob sie einen realen Hintergrund haben, ist bis heute ungeklärt. Fest steht lediglich, dass Assange 2012 in die ecuadorianische Botschaft in London geflüchtet ist, dort um Asyl nachsuchte, welches damals gewährt und heute aufgehoben wurde. …


Ergänzung:

https://www.tagesstimme.com/2019/04/11/festnahme-in-botschaft-wikileaks-gruender-assange-droht-auslieferung/:

… Wie der Standard berichtet, geschah der Zugriff auf Veranlassung US-amerikanischer Behörden. Vonseiten dieser ist außerdem bereits ein Auslieferungsantrag anhängig, es geht um die Veröffentlichung zahlreicher geheimer US-Dokumente. Ecuador war zuvor nicht bereit, den gebürtigen Australier ziehen zu lassen, aus Furcht, ihm könnte dort die Todesstrafe drohen.

Ursprünglich war Assange das Asyl aufgrund eines später eingestellten Verfahrens wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden gewährt worden. In den vergangenen Monaten verschlechterte sich das Verhältnis zum Gastgeberland aufgrund der Publikation von Dokumenten und Fotos, welche den ecuadorianischen Präsidenten [Lenin] Moreno belasten, allerdings zusehends.

… Welche konkreten Vorwürfe aus den Vereinigten Staaten kommen, ist unbekannt. Klar ist, dass eine der ersten großen WikiLeaks-Enthüllungen einst US-Dokumente betraf, welche Menschenrechtsverletzungen und Tötungen von Zivilisten durch amerikanische Soldaten in Afghanistan [Irak!] belegen. Auch über andere Staaten – einschließlich Österreich – kam es in den Folgejahren zu teils brisanten Aufdeckungen. …


Ergänzung 15.04.2019:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/linksfraktion-fordert-freiheit-fuer-julian-assange/ (15.4.):

BERLIN. Die Linksfraktion im Bundestag hat die Freilassung des Wikileaks-Gründers Julian Assange gefordert. Es sei nun zunächst eine „Verpflichtung aller anständigen Demokraten der EU-Mitgliedsstaaten, eine Auslieferung an die USA zu verhindern“, sagten die Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen und Heike Hänsel in einer gemeinsamen Stellungnahme mit der galizischen Europaabgeordneten Ana Miranda. …


Ergänzung 07.05.2019:

Petition:
https://www.change.org/p/verhindert-die-auslieferung-von-julian-assange-an-die-usa

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/05/06/narr-oder-held-die-jagd-der-maechtigen-nach-julian-assange-dem-mutigen-der-sie-entlarvte/

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.