20.7.: IB-Aktionstag in Halle

Boris T. Kaiser: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/die-perfide-logik-des-linken-meinungsterrors/ (22.7.):

Es hätte am Samstag in Halle der perfekte Aktionstag werden können für die derzeit so gebeutelte Identitäre Bewegung (IB). Ein Sommerfest in ihrem Hausprojekt Flamberg mit angeschlossener Großdemonstration unter dem Motto: „Es bleibt unsere Heimat – Europa verteidigen”. Das Ganze bei strahlendem Sonnenschein und am 20. Juli, also dem 75. Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler durch den patriotischen Widerstand.

Es kam anders. Die Versammlungsbehörde entschied am Veranstaltungstag, die bereits genehmigte Demonstration abzusagen. Aus Sicherheitsbedenken, wie es offiziell hieß oder, wie die Beamten es mitunter für die IB-Anhänger formulierten: „Zu Ihrer eigenen Sicherheit“. Man könne den Demonstranten, so die Polizei, einen sicheren Zugang zu ihrer Versammlung nicht gewährleisten.

Einmal mehr ging die „Gefährdung der öffentlichen Sicherheit“, auf Grund derer eine eigentlich genehmigte Kundgebung am Demonstrationstag von den Behörden doch noch spontan verboten werden kann, nicht von den vermeintlich verfassungsfeindlichen Rechten aus, sondern von der Gegenseite. …

https://www.identitaere-bewegung.de/blog/20-juli-in-halle-erfolgreiches-sommerfest-und-krasse-rechtsbrueche-seitens-der-polizeifuehrung-halle-saale/ (22.7.):

Was wir heute hier erlebt haben, war einer der heftigsten Rechtsbrüche gegen die Versammlungsfreiheit für Patrioten.“ So begann die Rede des österreichischen IB-Leiters Martin Sellner, der zusammen mit ca. 60 weiteren Personen trotz einer angemeldeten Versammlung in der Adam-Kuckhoff-Straße über sieben Stunden nicht zur IB-Veranstaltung gelassen wurde. Erst nach einer Odyssee, die ihn durch die ganze Stadt bis zum Leipziger Flughafen führte, konnten wir ihn in den frühen Abendstunden in unseren Reihen begrüßen. Ein klarer Bruch des Grundrechtes auf Versammlungsfreiheit. …

Till-Lucas Wessels: https://sezession.de/61415/sonntagsheld-114-20-juli-2019-halle-saale (22.7.)

Am Samstag ging es in Halle heiß her: Die Identitäre Bewegung hatte zum Sommerfest und zur Demonstration geladen und bereits im Vorfeld hatte die Gegenseite unter dem Motto “Nice to beat you” angekündigt, an diesem Tag die Eskalation zu suchen. …


Ergänzung 23.07.2019:

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=fyQ9Piqvxrs&t=10m17s Alles zu Halle – BVT-Verhör & bei OE24 (22.7.  30 min)

Update 28.7. wegen Löschung:
Martin Sellner: https://www.bitchute.com/video/gMTl5BVgO4vR/ Alles zu Halle – BVT-Verhör & bei OE24 (23.7.  28 min)


Ergänzung 28.07.2019:

https://www.tagesstimme.com/2019/07/26/buttersaeure-anschlaege-auf-burschenschaft-und-wohnungen/:

… Halle (Saale). – Bei den linken Protesten gegen die geplante Demonstration der Identitären Bewegung Deutschland (IBD) am vergangenen Samstag kam es zu mehreren Straftaten und Angriffen auf Patrioten. So zündeten Linksextremisten ein Auto eines Identitären an, es wurde versucht, in die Wohnungen dreier Patrioten einzudringen, auch das Haus der Burschenschaft Germania wurde am Abend Ziel eines linksextremen Angriffs. Mindestens ein Identitärer wurde in der Nähe des Hauptbahnhofes tätlich attackiert und Gegendemonstranten warfen Steine, Flaschen und sogar einen Brandsatz. Dennoch war in der medialen Darstellung hauptsächlich von „friedlichen Protesten” die Rede. …

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=-WUVvWkIzpA Verfassungsschutz – wir beobachten dich! (Rede in Halle) (20./26.7.  13 min)

https://sezession.de/61424/linke-gewalt-in-halle-im-gespraech-mit-andreas-karsten (26.7.):

Der MDR, die Mitteldeutsche und die Amadeu-Antonio-Stiftung sind überzeugt: Der jüngste Halle’sche „Anti-Rechts“-Protest war friedlich, bunt, vielfältig.

Nicht alle können dieser Auffassung zum 20. Juli 2019 in Halle/Saale beipflichten. Till-Lucas Wessels sah es in seinem – sehr persönlichen – Bericht anders, aber entsprechende Standpunkte werden ausschließlich im „rechten“ Bereich publiziert.

Kein Mainstream-naher Autor wollte sich bisher äußern zu drei brennenden Autos Identitärer oder zu den Buttersäure-Anschlägen um den 20. Juli 2019 herum. Und bereits am 17. Juli flogen Buttersäure-Behälter auf das patriotische Hausprojekt in der Adam-Kuckhoff-Straße 16. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.