85 Jahre NS-Juliputsch in Österreich

Alexander Graf: https://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2019/sommer-1934-der-juliputsch-erschuettert-den-staendestaat/ (25.7.):

Die Nationalsozialisten in Österreich wollten sich vor 85 Jahren an die Macht putschen. Am 25. Juli 1934 erschütterte der sogenannte Juliputsch das Land, das zu dem Zeitpunkt ein autoritär geführter Ständestaat war. Tagelang kämpften die Putschisten gegen das Bundesheer, Polizei, Gendarmerie und deren Unterstützer aus den Reihen der Heimwehr und des Freiwilligen Schutzkorps. Am Ende sollten rund 220 Tote auf beiden Seiten zu beklagen sein, darunter auch Bundeskanzler Engelbert Dollfuß.

Seit dem Staatsstreich am 3. März 1933 regierte der promovierte Jurist Dollfuß per Notverordnungen. Durch seine betont nationale Politik machte er die Erwartung der österreichischen Nationalsozialisten zunichte, die gehofft hatten, nach der Regierungsübernahme Hitlers auch bald im Alpenstaat den Regierungschef stellen zu können. Ihr Frust über die Entwicklung entlud sich im Sommer in einer Serie von Anschlägen. Damit war eine Eskalationsspirale in Gang gesetzt, denn die Regierung konnte den politischen Terror nicht ungestraft lassen. Bis zum 17. Juni verhaftete die Polizei 2500 Nationalsozialisten.

Nach einem schweren Anschlag am 19. Juni 1933, als zwei Nationalsozialisten mit Handgranaten 30 politische Gegner verletzten, verbot Dollfuß der NSDAP jegliche politische Betätigung, was praktisch ein Verbot der Partei bedeutete. In den folgenden Monaten gingen viele Parteigenossen in den Untergrund. Um der Situation Herr zu werden, richtete die Regierung sogenannte Anhaltelager ein. In ihnen konnten Personen, bei denen der Verdacht einer staatsgefährdenden Betätigung vorlag, zeitlich unbegrenzt festgehalten werden. Als weitere Maßnahme stellte die Regierung im September 1933 das Freiwillige Schutzkorps auf, das die Polizei entlasten sollte. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 85 Jahre NS-Juliputsch in Österreich

  1. Marian schreibt:

    Die Politik und EU-Eliten bereiten den Kampf gegen die eigene Bevölkerung vor:
    Deutsche Polizei soll militärisch aufgerüstet werden
    http://www.neopresse.com/politik/dach/deutsche-polizei-soll-militaerisch-aufgeruestet-werden/
    http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article138118180/Schwere-Waffen-fuer-die-Polizei.html
    https://netzfrauen.org/2015/12/16/militarisierung-der-polizei/

    „Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“ kündigen deutsche Politiker an
    http://www.metropolico.org/2016/01/16/wir-werden-hart-gegen-buergerwehren-vorgehen/
    http://www.pravda-tv.com/2016/01/wir-werden-hart-gegen-buergerwehren-vorgehen/
    http://michael-mannheimer.net/2016/02/02/regierung-mit-gewalt-gegen-buergerwehren/

    Die Entwaffnung der Bürger hat bereits begonnen. Wer missliebige Kommentare bei Facebook oder Twitter schreibt, wird entwaffnet…
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/75145-waffenschein-entzug-wegen-kritischer-facebook-kommentare

    EU: Brüssels selbsternannte Herrscher über Europa bereiten einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung Stichwort: Eurogendfor
    http://internetz-zeitung.eu/index.php/2090-eu-darf-sich-jetzt-bei-unruhen-und-b%C3%BCrgerkrieg-hier-im-lande-milit%C3%A4risch-einmischen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaarmee#Streitkr.C3.A4fte_und_Abmachungen

    Bundeswehr rüstet für den Krieg gegen die eigene Bevölkerung auf und um Aufstände und die Feinde des Staates (PEGIDA,AFD,Bürgerwehren,HOGESA) niederzuschlagen
    http://www.katholisches.info/2014/11/14/bereitet-sich-bundeswehr-auf-buergerkrieg-vor-schoenborn-sorge-um-aufruestung-gegen-eigene-buerger/

    EU-Polizeieinheiten aus 26 EU-Ländern trainierten zusammen Häuserkampf und Niederschlagungen von Auftsänden mit Drohnen,Helikoptern und schwerbewaffneten Sicherheitskräften!
    http://www.heise.de/tp/news/Bundespolizei-laedt-zum-Haeuserkampf-1988223.html

    Peacekeeping mit Gummiknüppel und Tränengas trainieren Europas Sicherheitskräfte die Niederschlagung von Protesten
    http://www.heise.de/tp/artikel/31/31626/1.html

    Die derzeitige Hysterie und Dämonisierung um Rechtspopulisten und Reichsbürger werden ebenfalls als Vorwand und Rechtfertigung benutzt um die Polizei zu militariseren.
    Das war der Sinn von der gesamten Verbreitung und Panikmachen in den letzten Jahren. Dadurch lässt sich eine Diktatur udn Polizeistaat wie in den USA auch in Europa wesentlich leichter rechtfertigen und dem Wahlvolk diese Schritte zur Entdemokratisierung Europas alternativlos verkaufen zu können. Denn die NATO Diktatur über Europa ist das erklärte Ziel der EUSA Globalisten …….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.