Sebastian Kurz geschreddert?

https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5662394/IbizaAffaere_VPMitarbeiter-liess-Akten-schreddern_Rechnung-haette 76 Euro betragen (20.7.):

Die Polizei ermittelt gegen einen ÖVP-Mitarbeiter, der kurz nach Ausbrechen des Ibiza-Skandals Daten aus dem Kanzleramt schreddern hat lassen – und das mit falschem Namen. Die anderen Parteien verlangen Aufklärung. IT-Chef soll sich gewundert haben über die Vernichtung außer Haus.

Die Angelegenheit wurde Samstagfrüh durch einen „Kurier“-Artikel publik. Diesem zufolge hat der damalige Mitarbeiter des Kanzleramts wenige Tage, nachdem die Ibiza-Videos die türkis-blaue Koalition zum Platzen gebracht hatten, eine Druckerplatte zur Firma Reisswolf gebracht, damit diese vernichtet wird.

Das Unternehmen führte den Auftrag aus, bloß war der Name des Auftraggebers falsch und die Bezahlung blieb aus. Laut Kurier handelt es sich um einen Betrag von nur 76 Euro, mit dessen Nicht-Begleichung der Mitarbeiter das Auffliegen riskierte. …

Video:
https://www.falter.at/falter/video/JuK3baJlElE/die-wahrheit-uber-die-operation-reisswolf (23.7.)

https://diepresse.com/home/innenpolitik/5664554/Was-nach-dem-Schreddern-bleibt (24.7.):

Fünf Festplatten aus dem einst türkisen Kanzleramt wurden zerstört – auf eine eher unübliche Art und Weise. Das wirft Fragen auf. Nicht alle wurden bisher ausreichend beantwortet. …

https://www.journalistenwatch.com/2019/07/25/oesterreich-kurz-wird-geschreddert/:

Wien – Fünf Tage nach Bekanntwerden der Ibiza-Affäre um den ehemaligen FPÖ-Chef Strache und FPÖ-Generalsekretär Gudenus verschwand bekanntlich eine Festplatte der ÖVP unter den Augen von Kurz-Mitarbeiter Arno M. bei der Aktenvernichtungsfirma „Reißwolf“ im Schredder. Nun wurde bekannt, daß es sich nicht um eine, sondern um fünf Festplatten gehandelt hat, daß sie auch nicht nur einmal, sondern dreimal geschreddert wurden – und daß Arno M. die geschredderten Festplatten wieder aus der Firma mitgenommen hat. Ein Schelm, wer an Vertuschung denkt. Wie der Wochenblick berichtet, könnte es allmählich eng werden für den Ex-Kanzler und Kanzler in spe, Sebastian Kurz. Es scheint ein Verstoß gegen das österreichische Archivgesetz vorzuliegen. …

Andreas Unterberger bezieht für seine Kurz-Apologie von seinen Lesern Prügel:
https://www.andreas-unterberger.at/2019/07/das-schredder-dramolett-und-was-uns-die-medien-verschweigen/ (26.7.):

Noch erstaunlicher als die breite Berichterstattung über die Schredder-Groteske ist die Tatsache, was gleichzeitig alles von den Medien, insbesondere vom ORF überhaupt nicht oder zumindest nicht wahrnehmbar berichtet worden ist.

Das beweist, dass sich viele Medien mit dem Gebührenfunk an der Spitze nur noch als Wahlkampfmaschine zur Verhinderung einer neuen schwarz-blauen Mehrheit verstehen (mit aktuellen Ergänzungen).

Am Schredder-Dramolett selbst (die Handlung: Ein Mitarbeiter des damaligen Bundeskanzlers hat vor dem Ausscheiden aus der Regierung einige Festplatten vernichten lassen) haben maximal folgende drei Aspekte zumindest eine Ähnlichkeit mit einer Affäre: …

Gerald kommentiert dazu:

Tut mir leid, aber dieser Entlastungsversuch der Schredder-Affäre ist sehr durchsichtig und oberflächlich. Denn auch wenn eine gewisse Nervosität noch verständlich gewesen sein mag, sich unter falschem Namen einzutragen und einen mechanischen Schreddervorgang gleich dreimal ausführen zu lassen (obwohl einmal reicht) ist alles andere als normal. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Rechtsstaat abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sebastian Kurz geschreddert?

  1. Pingback: Gedanken zur NR-Wahl 2019 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.