Oberösterreich: Afghane messert Betreuer und ersticht Landwirt

https://www.tagesstimme.com/2019/10/15/oberoesterreich-bluttat-in-asylwerberunterkunft/:

Ein 33-jähriger Afghane soll am Montagnachmittag in einer Asylwerberunterkunft in Wullowitz einen Betreuer mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und auf der Flucht einen Landwirt erstochen haben.

Linz. Der Verdächtige befindet sich bereits in Polizeigewahrsam und soll laut Polizeisprecher David Furtner voraussichtlich am Dienstag einvernommen werden. Gegenüber dem ORF Oberösterreich sagte Landespolizeidirektor Andreas Pilsl: „Wir haben den mutmaßlichen Täter schon eine Weile verfolgt. In der Nähe des Linzer Bulgariplatzes konnte der Mann letztendlich in einer konzertierten Aktion dingfest gemacht werden.”

… Nur rund 300 Meter Luftlinie vom ersten Tatort entfernt soll der Verdächtige, der mit dem Fahrrad geflohen war, dann in der Garage eines Bauernhofs einen 63-jährigen Landwirt in der Nähe von dessen Auto erstochen haben und dann mit dem Fahrzeug davongefahren sein. Für den Landwirt kam jede Hilfe zu spät, er ist bei der Messerattacke gestorben. …


Ergänzung:

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=5t9XxVc3wvo&t=335s Wullowitz: Abgelehnter Illegaler verletzt Asylhelfer & ermordet Bauern (15.10. 8 min)


Ergänzung 16.10.2019:

https://www.tagesstimme.com/2019/10/16/messerattacke-in-asylunterkunft-streit-wegen-arbeit-als-ausloeser/:

Der 33-jährige tatverdächtige Afghane, der 2015 „schlepperunterstützt nach Österreich eingereist” war, ist bereits vor der Tat am Montag mehrmals polizeilich aufgefallen. …


https://www.info-direkt.eu/2019/10/16/gedenkveranstaltung-nach-messermord-an-franz-g-in-leopoldschlag/:

Am Montagnachmittag ermordete ein mehrfach auffälliger „Flüchtling“ in der 1000-Einwohnergemeinde Leopoldschlag im Mühlviertel (Oberösterreich) einen 63-jährigen Landwirt. (Video-Interview mit dem Bürgermeister der Gemeinde am Ende des Beitrags.)

Der mutmaßliche Mörder ist bereits vorher einige Male aufgefallen, unter anderem weil er gegenüber seiner Frau gewalttätig gewesen sein soll. Österreichweit war der angebliche Afghane bereits einmal in den Medien, weil er bei seiner Führerscheinprüfung durchdrehte. Hier ein Video davon: …

… Auch die Tatsache, dass der amtsbekannte, mutmaßliche Täter nach den ersten Vorfällen nicht sofort außer Landes gebracht wurde, obwohl sein Asylantrag bereits abgewiesen wurde, sorgt weit über das Mühlviertel hinaus für Unverständnis. …


https://www.tagesstimme.com/2019/10/16/nach-messermord-gedenkveranstaltung-fuer-franz-g-in-leopoldschlag/:

Am Donnerstagabend soll am Marktplatz in Leopoldschlag ein Gedenken für das Opfer der brutalen Tat im Weiler Wullowitz nahe der tschechischen Grenze stattfinden.

… Eine Facebook-Gruppe mit dem Namen „Wir alle sind Franz G.” ruft nun zu einem Gedenken im Zentrum der Marktgemeinde im nördlichen Mühlviertel nahe der tschechischen Grenze auf.

Am Donnerstag, dem 17. Oktober, trifft man sich dafür um 20 Uhr am Marktplatz in Leopoldschlag. …


Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=zwFPpPb8vLg Bürgermeister nennt Mörder „gut integriert“ & will Gedenken verhindern (16.10.  10 min)


Ergänzung 18.10.2019:

https://www.tagesstimme.com/2019/10/18/leopoldschlag-so-erinnerten-patrioten-an-ermordeten-landwirt-franz-g/:

Am Donnerstagabend fand eine Gedenkveranstaltung in Leopoldschlag im nördlichen Mühlviertel statt, um an den mutmaßlich von einem afghanischen Asylwerber getöteten Altbauern Franz G. zu erinnern. …

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=-ACKnBodrGg Franz G. hätte mein Vater sein können – Rolands Rede in Leopoldschlag (18.10.  8 min)

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=L7P-oS4S05g Verbotenes Gedenken? – Rede in Leopoldschlag (18.10.  13 min)


https://www.tagesstimme.com/2019/10/18/messerattacken-in-wullowitz-nun-auch-zweites-opfer-verstorben/:

Nun ist es traurige Gewissheit: Auch die zweite Person, welche in Wullowitz mutmaßlich von einem afghanischen Asylwerber mit einem Messer attackiert wurde, musste ihr Leben lassen. …


Eberhard Hubner: https://www.info-direkt.eu/2019/10/18/rechtsextremismus-keule-keiner-braucht-freiheitliche-antifa-rhetorik/:

„Rechtsextrem“, „rechtsradikal“ oder „fremdenfeindlich“ sind eindeutig linke Kampfbegriffe. Es geht dabei nicht um eine „richtige“ politische Einordnung. Selbsternannte „Experten“ und sonstige Antifaschisten bemühen sich nach Kräften, damit die Normalisierung heimattreuer Positionen zu verhindern. Ihre Gegner werden mit diesen Fremdzuschreibungen pauschal abgewertet. Jedem sollte klar sein, dass es nur darum geht, Patrioten aus dem demokratischen Diskurs auszuschließen. Warum manche Politiker der Antifa dabei immer noch auf den Leim gehen, ist unbegreiflich. …


Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=Q6mK4LFj4Io Peter Handlos (FPÖ) nennt trauernde Patrioten „Extremisten“ – FPÖ bei 15 %


http://www.pi-news.net/2019/10/oesterreich-afghane-will-fluechtlingshelfer-schaechten-und-ermordet-landwirt/ (16.10.):

Jamal Ali Achmad, ein polizeibekannter afghanischer Asylant, versuchte am Montag im oberösterreichischen Wullowitz seinem Flüchtlingshelfer David H. die Kehle aufzuschlitzen und ermordete im Anschluss den ahnungslosen Landwirt Franz G., 63, mit sechs Messerstichen, ehe er dessen Auto raubte. …


Ergänzung 21.10.2019:

Unfassbar:
Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=rDiZgyDCi-M Der Täter Jamal A. verklagt mich, weil ich seiner Opfer gedenke (21.10.  8 min)


https://www.tagesstimme.com/2019/10/21/wegen-gedenkrede-anwaeltin-verklagt-identitaeren-leiter-sellner/:

Stein des Anstoßes ist, dass Sellner bei seiner Ansprache im oberösterreichischen Leopoldschlag den mutmaßlichen Messerstecher von Wullowitz als „Mörder” bezeichnet haben soll. …


https://www.tagesstimme.com/2019/10/21/asylanten-emordeten-seit-november-2018-mutmasslich-sechs-oesterreicher/:

In Oberösterreich ermordete ein afghanischer Asylwerber vor Kurzem mutmaßlich zwei Österreicher. Diese Tat ist leider kein Einzelfall. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter (Import-)Kriminalität abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.