„Original Play“: Einladung zum Kindesmissbrauch

https://orf.at/stories/3141766/ „Irritierendes“ Spiel mit Kindern (24.10.):

Es soll um das „ursprüngliche Spiel“ gehen, das „keine Regeln, kein Gewinnen und kein Verlieren“ kennt. Bei Kursen des Vereins Original Play spielen fremde Erwachsene mit Kindern in Kindergärten und Schulen auf Matten auf dem Boden. Sie raufen und kugeln herum. Für Experten könnte das eine „Einladung“ zum Missbrauch sein. Der Verein ist auch in Kindereinrichtungen in Österreich aktiv.

Hinter der vermeintlich pädagogischen Methode von Original Play steht der 76-jährige US-Amerikaner Fred Donaldson. Der studierte Geograf hat keinen pädagogischen oder psychologischen Hintergrund, spricht aber von über 40 Jahren Erforschung seiner Methode – vor allem basierend auf seinen eigenen Erfahrungen.

Für die Kurse etwa in Kindergärten sind nur wenige Voraussetzungen notwendig. In zweitägigen Workshops bildet Donaldson Trainer und Trainerinnen für seine Methode aus. Nach diesen zwei Tagen können sie für Original Play bereits in Kindergruppen eingesetzt werden. …

Alexander Fröhlich: https://www.tagesspiegel.de/berlin/warnung-vor-kita-spiel-original-play-einladung-zu-uebergriffen-an-kindern/25152732.html (24.10.):

Seit Jahren wird das therapeutische Spiel „Original Play“ in Kindereinrichtungen angeboten. Obwohl wegen Missbrauchsverdachts ermittelt wurde.

In evangelischen Kitas in Berlin und Hamburg ist im Vorjahr im Zusammenhang mit einer pädagogischen Methode wegen Missbrauchsverdachts ermittelt worden. …

Jetzt warnt die Berliner Bildungsverwaltung: „Original Play“ werde insbesondere bei „jüngeren Kindern als kritisch gesehen“, da es „zu Grenzüberschreitungen kommen könnte“. …

https://www.krone.at/2029776 Fremde rangeln mit Kindern: Vorwürfe gegen Verein (24.10.):

Schwere Vorwürfe im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch gegen den in Österreich registrierten Verein „Original Play“: Bei dem Verein dürfen Erwachsene mit ihnen fremden Kindern rangeln. Der Gründer der Initiative, Fred Donaldson, wies die Kritik zurück.

Am Donnerstabend berichteten die ORF-„ZiB 2“ und das ARD-Politikmagazin „Kontraste“ über die Vorwürfe. Laut den Berichten wird das Spiel in deutschen Kindertagesstätten (Kitas) sowie heimischen Kindergärten und Volksschulen seit Jahren angeboten.

… Experten kritisierten das Angebot allerdings: „Für mich ist das eine Einladung zur Übergriffigkeit an Kindern“, sagte etwa die Trauma-Expertin Michaela Huber dem ARD-Magazin. Der in Salzburg tätige Kinderpsychiater Karl-Heinz Brisch forderte rechtliche Konsequenzen: „Dieser Verein müsste sofort verboten werden, weil er in einer hochkritischen, undifferenzierten Weise Körperkontakt in einer geschützten Situation im Kindergarten zu Kindern sucht, und das in einer vollkommen unkontrollierten Art und Weise.“ …


Ergänzung 27.10.2019:

https://www.querschuesse.at/aktuelles/3698-original-play-fuer-alle (27.10.):

Das Original Play ist aus den Kindergärten verschwunden, abgeschafft.


Ergänzung 31.10.2019:

https://www.freiewelt.net/nachricht/wurden-missbrauchsfaelle-an-berliner-kitas-vom-rot-rot-gruenen-senat-nicht-verfolgt-10079393/ (30.10.):

… Eine alternative Pädagogik für den Umgang mit Kindern, die seit einiger Zeit in Umlauf ist, schlägt plötzlich hohe Wellen. Sie steht in Verdacht, Kindesmissbrauch zu ermöglichen. Möglicherweise sind Kitas in Berlin-Kreuzberg betroffen.

Die Idee der neuen Pädagogik erklärt der Verein „Original Play Österreich“ auf seiner Website. Dabei wird der Begründer mit den Worten „Original Play ist die Kunst, Liebe zu schenken und Liebe zu empfangen“ zitiert.

Das Programm enthält alle Schlagworte links-grüner Ideologie, beginnend mit „Original Play“ sei „gelebte Inklusion“ bis zum Hinweis, der Begründer Fred Donaldson habe „in kulturell unterschiedlichen Gemeinschaften, in Flüchtlingslagern, mit Straßenkindern, mit Bandenmitgliedern, mit Manager*innen und in Gefängnissen gespielt.“ Ein Fünfjähriger wird plakativ mit den Worten zitiert: „Spielen ist, wenn wir nicht wissen, dass wir verschieden sind.“ …


Petition:
https://www.patriotpetition.org/2019/10/31/schuetzt-unsere-kinder-vor-sexuellem-missbrauch-im-kindergarten-original-play-sofort-verbieten/:

Wie schwimmend die Grenzen zwischen der übergriffigen, frühkindlichen Sexualerziehung im Rahmen der Genderideologie und Pädophilie verlaufen, zeigt der jüngst publik gewordene Skandal um das sogenannte „Original Play“ an Kindergärten und Schulen in Deutschland und Österreich. Ohne Wissen und Zustimmung der Eltern werden bei diesem angeblich „therapeutischen Spiel“ kleine Kinder dazu angehalten, am Boden liegend mit wildfremden Männern in engem körperlichen Kontakt zu „kuscheln“ – offenbar bis hin zur Vergewaltigung. …


Ergänzung 15.11.2019:

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/einladung-fuer-paedophile-nrw-will-original-play-verbieten/ (15.11.):

DÜSSELDORF. Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen (NRW) hat ein Verbot der umstrittenen Kita-Spielmethode „Original Play“ angekündigt. Das Konzept, bei dem fremde Männer in Kitas mit Kindern kuscheln, sei „völlig indiskutabel“, sagte Familienminister Joachim Stamp (FDP) der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. …

**************************************************************************************

 

Dieser Beitrag wurde unter Erziehung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.