USA: Empörende Täter/Opfer-Umkehrung: Lebensrechtaktivisten verurteilt

https://katholisches.info/2019/11/19/wenn-taeter-zu-opfern-und-opfer-zu-taetern-werden/:

(New York) In San Francisco verurteilte ein Geschworenengericht unter Anleitung eines Richters, der Abtreibungsbefürworter ist, mehrere Lebensrechtsaktivisten zur Zahlung von 2,2 Millionen Dollar Schadenersatz an Planned Parenthood (PPFA) und der Gerichtsspesen, weil sie heimlich Videoaufnahmen gemacht hatten. Die Videos sind der Beweis, daß vom Abtreibungskonzern Organhandel mit abgetriebenen Kindern betrieben wurde. Die Lebensschützer haben gegen das Urteil Berufung angekündigt. Das Verfahren veranschaulicht aber eine erschreckende Verkehrung von Recht und Gerechtigkeit.

2014/2015 konnten mehrere Videos gedreht werden, mit denen unbestreitbar bewiesen werden konnte, daß der weltgrößte Abtreibungskonzern Planned Parenthood in den USA zum schmutzigen Abtreibungsgeschäft noch ein schmutziges Zusatzgeschäft betrieben hat. Der Konzern verdient jährlich Hunderte Millionen mit der Tötung ungeborener Kinder. Zusätzlich kassiert er staatliche Förderung in der Höhe von derzeit rund 450 Millionen Dollar für „andere“ Dienstleistungen, die allerdings kaum mehr als ein Vorwand sind, um das „Kerngeschäft“ zu stützen. Doch Geldgier ist unersättlich.

Mit den sterblichen Überresten der abgetriebenen Kinder betrieb der Konzern noch ein illegales Zusatzgeschäft. Spätestens seit dessen Bekanntwerden stellt sich nicht nur in den USA die Frage: Wo bleiben eigentlich die Körper der Hunderttausenden von Abtreibungsopfern?

Der Lebensschützer David Daleiden, Gründer des Center for Medical Progress (CMP), ging mit anderen Aktivisten der Lebensrechtsbewegung der Sache auf den Grund und machte die schockierende Entdeckung. Auf den Videos wurden Spitzenmanager des Abtreibungskonzerns und deren eindeutige Aussagen festgehalten.

Auf einem Video ist die führende PPFA-Vertreterin Deborah Nucatola zu hören, die erklärt, daß „möglichst viele“ Organe der getöteten Kinder, wie „Herz, Lunge, Niere… gewonnen“ und verkauft werden. Sie erklärt detailliert, daß die Abtreiber bei der Tötung der Kinder darauf zu achten hätten, die Organe nicht zu beschädigen, um diesem Zusatzgeschäft nicht zu schaden. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.