Präsentation PISA-Studie 2018

https://www.freiewelt.net/nachricht/deutschlands-schueler-immer-schlechter-bei-pisa-studien-10079707/ (3.12.):

Deutschlands Status als Bildungsnation gehört bald ins Museum. Der Bildungsstatus der Schüler in der Bundesrepublik sinkt kontinuierlich. 20 Prozent der fünfzehnjährigen Schüler in Deutschland können nicht auf Grundschulniveau lesen. China ist dagegen an die Spitze gerückt.

Wenn Du wissen willst, wie die Zukunft Deines Landes aussieht, schau auf Deine Kinder. Wenn man dies auf die Schulleistungen bezieht, dann sieht es für Deutschland düster aus. Dann hilft es auch nicht, wenn man international noch knapp über dem Durchschnitt liegt. Deutschland war mal Weltspitze. Doch das ist sehr, sehr lange her.

Die jüngsten PISA-Studien-Ergebnisse sind wieder ernüchternd für die angebliche Bildungsrepublik Deutschland. Bei den Lesekenntnissen und in Mathematik ist Deutschland auf Platz 20 abgerutscht (siehe Bericht »ZDF«). Bei den Naturwissenschaften steht Deutschland auf Platz 16. …

https://www.krone.at/2054760 Kluft zwischen Migranten und Einheimischen bleibt (3.12.):

Die Präsentation der PISA-Studie war für Österreich in den vergangenen Jahren immer eine Zitterpartie. Das ist auch heuer so. Denn das Ergebnis sieht nur auf den ersten Blick positiv aus: Österreich hat sich um einige Plätze verbessert, aber nur, weil der internationale Durchschnitt gesunken ist. Zudem schneiden Schüler mit Migrationshintergrund nach wie vor deutlich schlechter ab als Jugendliche, deren Eltern in Österreich geboren wurden.

Der Anteil an Schülern mit Migrationshintergrund ist in Österreich in den vergangenen Jahren gestiegen, von elf Prozent beim ersten PISA-Test im Jahr 2000 auf mittlerweile 23 Prozent. Bei PISA haben sie über alle Jahre stets weniger Punkte erreicht, der Abstand zu Schülern ohne Migrationshintergrund ist allerdings deutlich kleiner geworden: Im Lesen sank er etwa zwischen 2000 und 2012 von 93 auf 51 Punkte, 2015 gab es wieder einen Anstieg auf 64 Punkte. Dieser Abstand ist diesmal praktisch gleich geblieben (63).

… Mit diesem Abstand von 63 Punkten gehört Österreich zu jenen Ländern mit den größten Leistungsnachteilen zulasten der Migranten. Noch höher ist er in Finnland (92), Schweden (83), Island (74), den Niederlanden (72) und Dänemark (65), gleich groß in Deutschland und Slowenien. Wird der signifikant niedrigere sozioökonomische Status dieser Gruppe herausgerechnet, bleiben noch 37 Punkte Leistungsunterschied. Auch bei dieser Betrachtungsweise gehört Österreich zu jenen Ländern mit den größten Unterschieden. …


Ergänzung 10.12.2019:

https://www.andreas-unterberger.at/2019/12/integration-österreich-ist-europas-schlusslicht/ (8.12.):

… Das komplette Versagen der Integrationsanstrengungen in Österreich (soferne es die überhaupt gegeben hat) kann man jetzt auch an einer Statistik der neuesten Pisa-Studie ablesen, die von den Mainstream-Medien typischerweise wieder einmal völlig ignoriert worden ist. Sie zeigt in Hinblick auf die fehlende Integration von Migranten die einzigen wirklichen – jedoch negativen – Spitzenwerte der Republik: Mit Ausnahme des dreisprachigen Multikulti-Kleinstaates Luxemburg, das seine historische Identität längst völlig verloren hat, gibt es keines von 26 untersuchten Einwanderungsländern, in denen so viele Kinder auch noch der zweiten Zuwanderergeneration daheim eine andere Sprache als die Landessprache sprechen. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Bildung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.