Demnächst Life-Ball im Stephansdom?

https://www.andreas-unterberger.at/2019/12/verstehe-einer-warum-kirchenmänner-nicht-verstehen-wollen/ (5.12.):

Ja, Herr Kardinal, an Aids leidende Menschen sind arm dran. Ja, als Christ soll man ihnen helfen, ob sie nun durch ihr eigenes Verhalten die Krankheit ausgelöst haben oder unschuldige Kinder oder Transfusionsempfänger sind. Das haben Sie richtig verstanden. Sonst aber haben Sie leider gar nichts verstanden. Genausowenig wie – in anderem Zusammenhang – die Oberhäupter der evangelischen Christen.

Christoph Schönborn, der Wiener Erzbischof, hat zusammen mit dem Life-Ball-Organisator Gery Keszler im Stephansdom jetzt eine Geld-Akquisitions-Veranstaltung zugunsten von Aids-Kranken in Südafrika durchgeführt. Die beiden sind nicht zum ersten Mal mit gemeinsamen Großveranstaltungen im Dom aktiv. Aber noch immer wundert sich Schönborn, wie erbittert viele Katholiken darauf reagieren. Dieses Kardinals-Wundern ist freilich selbst sehr verwunderlich.

Denn ein geweihter Kirchenmann sollte eigentlich besser begreifen, was für Signale er damit aussendet. Denn es gibt unzählige humanitäre Katastrophen und Leidensdramen alleine in Afrika, bei denen der Bedarf an Hilfe mindestens die gleiche Dringlichkeit hat wie jener von Aids-Kranken in Südafrika. Ob es nun Malaria-Opfer, Verhungernde, Blinde, beschnittene Mädchen oder Opfer einer der vielen anderen Krankheiten sind. Aber für keine andere humanitäre Initiative – ob nun in Afrika oder sonstwo in der Welt – stellen Kardinal und Dompfarrer den weitaus wichtigsten Ort des Wieners, des österreichischen Katholizismus samt einem aufwendigen musikalischen Programm zur Verfügung. …


http://kath.net/news/69928 Erzbischof Viganò kritisiert AIDS-Benefizabend im Stephansdom (3.12.):

Die Veranstaltung fand bereits zum dritten Mal im Stephansdom statt. Viganò verurteilte sie als ‚homoerotische und blasphemische Provokation’.

… In einem Brief an Alexander Tschugguel und die Teilnehmer des Rosenkranzgebetes vor dem Dom, in dem zur gleichen Zeit die Veranstaltung abgehalten wurde, warnte der ehemalige Nuntius vor einer Kirche, „die sich gegen den Glauben und gegen die Wahrheit der menschlichen Person neu erbauen will.“ (Siehe Link am Ende des Artikels) Tschugguel, der die Pachamama-Statuen während der Amazonas-Synode in den Tiber geworfen hat, hat zu dem Rosenkranzgebet aufgerufen.

„Homoaktivisten, Transvestiten und Transsexuelle treten in der Kathedrale des hl. Stephanus auf, obwohl sie von der katholischen Kirche die Verkündigung der befreienden Wahrheit Christi und das Geschenk seiner rettenden Liebe erfahren sollten, die er allen anbietet, die aus der Tiefe ihrer Wunden und Reue ihr Bedürfnis nach Rettung kundtun“, schrieb Viganò wörtlich. …


http://kath.net/news/69942 Kardinal Schönborn und die Legende von der ‚Homo-Madonna’ (4.12.):

Bei der AIDS-Benefizveranstaltung im Wiener Stephansdom wurde ein Text über die angebliche wundersame Rettung zweier Homosexueller vorgetragen.


Ergänzung 28.12.2019:

Werner Milota: https://www.andreas-unterberger.at/2019/11/der-dom-zu-st-stephan-ij-bühne-für-schwule-transvestitenij/ (30.11.):

Nicht ohne größtes Erstaunen lese ich, dass Kardinal Christoph Graf Schönborn als Wiederholungstäter rückfällig geworden ist. Der Anlass: Am 1. Dezember begehen (feiern) wir den Welt-Aids-Tag und Seine Eminenz öffnet zum dritten Mal die Tore des Domes für die Community, diesmal offensichtlich als „Einspringer“ für den zwischenzeitlich klamm gewordenen und deshalb heimgegangenen Life Ball. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.