Heftige Kritik am „Synodalen Weg“ von Marx & Co

Soll etwa am deutschen Kirchenwesen die ganze Welt „genesen“?

http://www.kath.net/news/70403 Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (19.1.):

… Etwa 130 Katholiken haben am Samstag am Nachmittag in München vor der Theatinerkirche an einer Gebetskundgebung der Acies Ordinata, einer internationalen Koalition von katholischen Laien, die sich der Tradition der Kirche verschrieben haben, teil[genommen]. Anlass für die stille Kundgebung, die etwa eine Stunde dauerte, ist der geplante synodale Weg der deutschen Bischofskonferenz.

„Die deutschen Bischöfe, die ideologische und finanzielle Förderer der Amazonassynode waren, stellen heute die Speerspitze der Revolution in der Kirche dar.“, heißt es in einer Aussendung der Gruppe. Es ging um ein Zeichen des respektvollen, aber entschiedenen Protestes gegen die Deutsche Bischofskonferenz und ihren Präsidenten. …

In einer anschließenden Pressekonferenz übten einige katholische Laienvertreter heftige Kritik am Kirchenkurs in Deutschland. kath.net dokumentiert die Stellungnahme von Alexander Tschugguel (St.-Bonifatius-Institut) im WORTLAUT: …

https://katholisches.info/2020/01/20/michael-matt-nein-zum-weg-in-den-seelischen-holocaust/:

Pressekonferenz der Acies ordinata am vergangenen Samstag in München:

Im Zuge der Acies ordinata in München hatten die Initiatoren zu einer Pressekonferenz geladen, bei der klare Worte gegen den „synodalen Weg“ gesprochen wurden, wie man sie in der Kirche heute nur mehr selten hört. Michael J. Matt, der Chefredakteur der katholischen US-Zeitschrift The Remnant, bezeichnete den „synodalen Weg“, den Kardinal Reinhard Marx der Kirche in Deutschland verordnen will, als „Holocaust der Seelen“.

… „Was unsere Welt, die in Sex und Schmutz ertrinkt, heute braucht, ist die Wiederherstellung der moralischen Autorität der katholischen Kirche, die auf dem Gesetz Gottes und dem Naturgesetz gegründet ist, und die verteidigt wird durch das altruistische Beispiel von zölibatären Priestern, die zur Selbstaufopferung bereit sind, um das Lumen Christi in eine Welt der Dunkelheit zu bringen.“ …

https://gloria.tv/post/8q7SBvVCVU3e2Qmf7M6h8Prsg Video-Bericht von Acies Ordinata in München (19.1.  1min)

Siehe dazu: https://kreidfeuer.wordpress.com/2020/01/15/rkk-schwerer-konflikt-um-priesterzoelibat/


Ergänzung:

https://katholisches.info/2020/01/20/alexander-tschugguel-kirche-darf-nicht-zur-linken-ngo-werden/

https://katholisches.info/2020/01/20/jeanne-smits-wir-wollen-die-revolutionierung-der-frauenrolle-in-der-kirche-nicht/:

Zum Widerstand gegen den „synodalen Weg“ von Kardinal Marx und der Deutschen Bischofskonferenz rief bei der Pressekonferenz der Acies ordinata am vergangenen Samstag in München die Französin Jeanne Smits auf, die Gründerin der katholischen französischen Tageszeitung Présent, deren Chefredakteurin sie lange war. Die Initiatoren der Acies ordinata veröffentlichten einen Aufruf an die Katholiken in Deutschland, die Kirchensteuer nicht mehr zu bezahlen. Jeanne Smits sprach sich vor allem gegen die Bestrebungen aus, die von Gott in der Schöpfung zugewiesenen Rollen von Mann und Frau umstürzen zu wollen, indem die Frauen wie Männer agieren sollen. …

https://katholisches.info/2020/01/20/jose-antonio-ureta-der-pseudosynodale-betrug-des-synodalen-weges/:

Der Chilene José Antonio Ureta, Gründer der Lebensrechts- und Bürgerrechtsorganisation Fundación Roma, ist Vorsitzender der internationalen Bewegung Tradition, Familie und [Privat]eigentum (TFP) in Frankreich. Im Juni 2018 legte er mit dem Buch „Der ‚Paradigmenwechsel‘ von Papst Franziskus“ eine kritische Analyse des derzeitigen Pontifikats vor. Das Buch liegt inzwischen in italienischer, englischer, französischer, spanischer und portugiesischer Ausgabe vor. Auf der Pressekonferenz der Acies ordinata am vergangenen Samstag in München sprach er über „die fünf pseudosynodalen Betrügereien des deutschen synodalen Weges“. …

https://katholisches.info/2020/01/20/john-henry-westen-kardinal-marx-sie-sind-ein-falscher-prophet/:

Mit scharfen Worten geißelte der Kanadier John-Henry Westen, Mitbegründer und Chefredakteur der Online-Tageszeitung LifeSiteNews, die Haltung von Kardinal Reinhard Marx und der Mehrheit der Deutschen Bischofskonferenz: „Kardinal Marx, nach den Worten des heiligen Paulus haben Sie Blut an den Händen.“

„Kardinal Marx, Sie haben sich als Wolf erwiesen, wie jene, die der Apostel Paulus vorhersagte, die eindringen, um die Schafe zu reißen, und die mit falschen Reden die Jünger auf ihre Seite ziehen (Apg 20,29–30). In seinem Brief an die Korinther nannte der heilige Paulus Hirten wie Sie ‚Lügenapostel, unehrliche Arbeiter; sie tarnen sich freilich als Apostel Christi‘ (2 Kor 11,13).“

„Ihre falschen Lehren über Abtreibung, Ehebruch und homosexuelle Handlungen haben eine ganze Generation junger Katholiken verdorben. Viele von ihnen werden nun abscheuliche Handlungen begehen, welche zum Himmel nach Rache schreien, welche ihre Seelen in Gefahr bringen und welche ihnen auch leibliches Leiden bringen werden, und all dies, weil Sie die Wahrheit Christi zu Ihrem eigenen Nutzen verdrehen.“ …


Ergänzung 21.01.2020:

https://www.freiewelt.net/nachricht/katholische-laien-protestieren-gegen-kardinal-marx-und-den-synodalen-weg-10080118/ (20.1.):

… Hohe Prominenz war anwesend: Gabriele Kuby, Bestsellerautorin und Genderkritikerin, Alexander Tschugguel, der »Pachamama-Werfer«, John-Henry Westen von LifeSiteNews, und der renommierte italienische Historiker Roberto de Mattei waren unter den friedlichen Demonstranten. Sogar Erzbischof Carlo Maria Viganò nahm an der Demonstration teil, und zeigte sich zum ersten Mal nach seinem Untertauchen in der Öffentlichkeit, um ein klares Zeichen zu setzen. …


Ergänzung 27.01.2020:

https://katholisches.info/2020/01/27/weckruf-gegen-den-synodalen-weg/:

Die Deutsche Bischofskonferenz setzt sich mit kirchlichen Laienverbänden wie dem Zentralkomitee deutscher Katholiken (ZdK) oder dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) für den „Synodalen Weg“ an einen Tisch. In den kommenden zwei Jahren diskutieren 230 Teilnehmer in vier Foren über Frauenpriestertum, Zölibat, Sexualmoral und Gewaltenteilung. „Geht es nach dem ZdK, sollen diese urkatholischen Bastionen fallen“ wie es „unverhohlen auf dessen Internetseite propagiert wird“, kritisiert die Katholische Jugendbewegung (KJB). …


Ergänzung 30.01.2020:

Roberto de Mattei: https://katholisches.info/2020/01/29/die-simonie-der-deutschen-bischoefe/:

„Ach, wie möchte ich eine arme Kirche für die Armen!“, rief Papst Franziskus am 16. März 2013 bei seiner ersten Begegnung mit den Medienvertretern aus.[1] Den Gegensatz zu seinem Ideal bildet jedoch genau die ihm am nächsten stehende Kirche, nämlich die deutsche. Die Deutsche Bischofskonferenz, die jüngst im Oktober die Amazonassynode ideologisch und finanziell gefördert hat, ist in der Tat das reichste und privilegierteste Unternehmen in ganz Deutschland. Dieser Reichtum kommt durch die Kirchensteuer, die der Staat an die Kirche abführt, und die sich aus den Einkünften der deutschen Katholiken ergibt, die acht bis neun Prozent ihrer gesamten Steuerbelastung abführen müssen. Die Steuerabgabe ist obligatorisch, anders als in anderen Ländern, in denen die Kirchen durch die Großzügigkeit der Gläubigen finanziert werden, die frei entscheiden, einen Teil ihres Einkommens abzuführen. …

https://katholisches.info/2020/01/29/kein-geld-mehr-fuer-die-neue-synodenkirche/:

Prof. Roberto de Mattei, Vorsitzender der Stiftung Lepanto und Mitinitiator der Acies ordinata, wandte sich heute persönlich an die deutschen Katholiken mit Überlegungen zum deutschen Kirchensteuersystem. Flankierend veröffentlichen wir auch sein Interview, das am Montag in der italienischen Tageszeitung La Verità erschienen ist. …


https://katholisches.info/2020/01/30/kardinal-cordes-synodaler-weg-illegitim-und-gefaehrlich/:

Die Deutsche Bischofskonferenz geht mit dem „Synodalen Weg“ einen „sehr gefährlichen“ Weg, der die Tür zu einem möglichen Schisma aufstößt. Mit deutlichen Worten kritisiert der deutsche Kardinal Paul Josef Cordes den von Kardinal Reinhard Marx und Bischof Franz-Josef Bode angestoßenen Synodenweg, den die deutschen Bischöfe heute in Frankfurt am Main eröffnen wollen. …


Ergänzung 04.02.2020:

https://www.freiewelt.net/nachricht/kardinal-woelki-kritisiert-synodalen-weg-wir-koennen-die-kirche-nicht-neu-erfinden-10080261/ (4.2.):

… Die erste Synodalversammlung mit 230 Teilnehmern ist in Frankfurt zum Ende gekommen. Der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Woelki, sieht seine Sorgen bestätigt.

»Es sind eigentlich alle meine Befürchtungen eingetreten. Ich habe ja sehr deutlich gemacht, dass ich eine große Sorge habe, dass hier praktisch ein protestantisches Kirchenparlament durch die Art der Verfasstheit und Konstituierung dieser Veranstaltung implementiert wird – und das ist für mich eigentlich auch eingetreten,« so der Kardinal in einem Interview mit Domradio.

Für Kardinal Woelki hat der sogenannte Synodale Weg nichts mit dem zu tun, was die katholische Kirche ist: »Die wesentlichen Voraussetzungen ekklesiologischer Art mit Blick auf das, was die katholische Kirche ist, werden für meine Begriffe in vielen Redebeiträgen ignoriert. Es ist ja schon das sehr prägende Bild beim Einzug Einzug des Gottesdienstes gewesen, wo Bischöfe, Laien und alle gemeinsam eingezogen sind und zum Ausdruck gebracht wurde, dass da jeder gleich ist. Das hat eigentlich nichts damit zu tun, was katholische Kirche ist und meint.« …


Ergänzung 15.02.2020:

http://kath.net/news/70646 Deutsche Bischöfe erhalten brüderliche Zurechtweisung aus der Ukraine (13.2.):

Die Kommission für Familie der ukrainisch-katholischen Kirche hat die deutschen Bischöfe in einem Brief aufgefordert, die Sexualmoral entsprechend der Heiligen Schrift und der Lehre der Kirche zu verkünden.


http://kath.net/news/70655 Wiener Kardinal Schönborn sieht synodalen Weg mit Sorge! (12.2.):

Schönborn in Brief an den designierten Bischof von Augsburg, Bertram Meier: „Besonders bete ich für einen guten Weg des synodalen Vorganges, den ich mit Sorge sehe.“


Ergänzung 03.03.2020:

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/die-liberalisierung-geht-weiter-aber-weniger-konfrontativ/ (3.3.):

„Congrega unum“ heißt der Wahlspruch des Limburger Bischofs Georg Bätzing – Führe zusammen. Angesichts der Konfliktlinien, die zwischen lehramtstreuen und progressiven Kräften in der katholischen Kirche verlaufen, ist ein solches Motto dringend nötig.

Das zeigt bereits die Wahl Bätzings zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) am heutigen Montag. In den ersten beiden Wahlgängen erreichte keiner der Kandidaten eine Zweidrittelmehrheit. Erst im dritten Wahlgang konnte sich Bätzing gegen seinen Mitbewerber, den Essener Bischof Franz-Josef Overbeck, durchsetzen. Es reichte die einfache Mehrheit.

Anders als Overbeck gilt Bätzing nicht als „politischer“ Kandidat. Er teilt jedoch die progressive Linie, die sich mittlerweile bei der Mehrheit der Bischöfe durchgesetzt hat. Dem „Synodalen Weg“, der mit seinen Vorstößen zum Zölibat und zur Frauenweihe die Lehre der katholischen Weltkirche offen herausfordert, steht der Limburger Bischof positiv gegenüber. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Heftige Kritik am „Synodalen Weg“ von Marx & Co

  1. Deserteur schreibt:

    Merkel udn die Eurokraten in n Brüssel wollen in Europa eine transtalantisch geführte Militärdiktatur errichten.

    Die Politik und die antidemokratischen EU-Herrscher bereiten den Kampf gegen die eigene Bevölkerung vor:
    Deutsche Polizei soll militärisch aufgerüstet werden
    http://www.neopresse.com/politik/dach/deutsche-polizei-soll-militaerisch-aufgeruestet-werden/
    http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article138118180/Schwere-Waffen-fuer-die-Polizei.html

    SPD will Krieg gegen die eigenen Bevölkerung und Bürgerkrieg anzetteln
    „Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“
    http://www.metropolico.org/2016/01/16/wir-werden-hart-gegen-buergerwehren-vorgehen/
    http://michael-mannheimer.net/2016/02/02/regierung-mit-gewalt-gegen-buergerwehren/

    SPD und CDU/CSU wollen treiben eine Stasi-Überwachung wie in der DDR-Diktatur
    http://www.daten-speicherung.de/index.php/ueberwachungsgesetze/

    EU: Brüssels selbsternannte Herren über Europa bereiten einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung Stichwort: Eurogendfor
    http://internetz-zeitung.eu/index.php/2090-eu-darf-sich-jetzt-bei-unruhen-und-b%C3%BCrgerkrieg-hier-im-lande-milit%C3%A4risch-einmischen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaarmee#Streitkr.C3.A4fte_und_Abmachungen

    Frankreich und Belgien bewegen sich in Richtung einer Militärdiktatur
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/frankreich-geht-gegen-terrorsprache-vor.html#ixzz3OmtTlpvQ
    http://www.konjunktion.info/2016/02/kurz-eingeworfen-franzoesische-nationalversammlung-stimmt-verfassungsaenderung-aufgrund-pariser-anschlaege-zu/

    Auch Brüssels US-Marionetten setzen die Vorgaben ihres Oberbefehlshabers aus Washington um.
    Ziel: totale Kontrolle und Überwachung der EU
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41305/1.html

    SPD will die Vereinigte Armee von Europa
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundeswehr-spd-wirbt-fuer-vereinigte-armee-von-europa/11075390.html

    Der Staat und auch viele Firmen bauen die Überwachungstechnik immer weiter aus. Nach DNA-Spuren, Irisscans und Fingerabdrücken werden jetzt Stimmprofile gesammelt. Und zwar häufig ohne Kenntnis der Betroffenen.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/ueberwachungsstaat-die-heimliche-stimmerkennung.html

    Der Minority Report kommt – Wie die CIA über Tarnfirmen die totale Überwachung lanciert
    https://deutsch.rt.com/international/38237-minority-report-kommt-wie-cia/

    „USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland“
    „Die Behörde heißt „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)“. In ihr arbeiten Agenten des FBI und der US Homeland Security. Die Bundesregierung räumt dem JICTC große Freiheit ein.“
    http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/

    Europol und Interpol unterstützen und helfen dem US-Militär bei ihrem Drohnenkrieg um die Zivilbevölkerung weltweit zu bombardieren:
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41356/1.html

    Europol wird zur EU-Superbehörde. Zeil ist Schaffung einer Militärdiktatur in Kooperation mit
    US-Sicherheitsbehörden
    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38149/1.html
    http://www.heise.de/tp/artikel/40/40729/1.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.