Bluttat in Hanau – (Terrorverdacht) –> Amoklauf

https://www.tagesstimme.com/2020/02/20/hanau-bluttat-mit-elf-tote-nach-schuessen-ermittlungen-wegen-terrorverdachts/:

Insgesamt starben elf Menschen, weitere sind teilweise schwer verletzt. Ein Bekennerschreiben ist mittlerweile aufgetaucht.

Hanau. – Am Mittwochabend tötete ein Mann im hessischen Hanau an mehreren Tatorten zehn andere Menschen durch Schüsse. Der mutmaßliche Täter, laut deutschen Medienberichten ein 43-jähriger Deutscher, sei am Donnerstag schließlich tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Neben ihm sei auch die Leiche seiner Mutter gelegen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann nach der schrecklichen Bluttat in der Stadt zuerst seine Mutter und dann sich selbst erschoss.

… Die Bundesstaatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Terrorverdachts. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurden ein 24-seitiges Bekennerschreiben gefunden, das auf ein fremdenfeindliches Motiv hinweise. Dies bestätigten auch die Behören, die nach aktuellem Erkenntnisstand von einer fremdenfeindlichen Tat ausgehen. …

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/mehrere-tote-generalbundesanwalt-ermittelt-nach-schussattacken/ (20.2.):

HANAU. Nach mehreren Schußwaffenattacken mit elf Toten im hessischen Hanau hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen übernommen. Grund dafür seien Hinweise auf ein ausländerfeindliches Motiv des mutmaßlichen Täters, meldete die Nachrichtenagentur dpa. …

Michael Mayrhofer: https://www.info-direkt.eu/2020/02/20/hanau-entlarvt-doppelmoral-von-politik-und-medien/:

Am Mittwoch, dem 19. Februar, mordete ein Mann namens Tobias R. in Hanau. Am Ende sind elf Menschen tot, der Täter inklusive. Für etablierte Medien und das politische System scheint – wie immer – ab den ersten Sekunden klar zu sein: Es brauche mehr Mittel gegen Rechts. Und: Die AfD trage die Schuld.

Allein – wie die AfD die Taten eines Mannes verschulden kann, der nach eigenen Aufzeichnungen seit mindestens 20 Jahren geisteskrank sein dürfte, erschließt sich auch bei abenteuerlicher Fantasie nicht mehr. Völlig skrupellos instrumentalisieren die herrschenden Eliten den Tod Unschuldiger, um politisches Kleingeld zu machen. Man kann um den ewig gleichen Ablauf solcher Ereignisse viele Worte verlieren. Man kann es aber auch kurz und knapp vergleichen, was wir hier versuchen wollen.

… Bei den nahezu alltäglich gewordenen Morden und Tötungen, welche von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland begangen werden, ist nahezu ausnahmslos von „isolierten Einzeltätern“, „traumatisierten Menschen“ und „psychisch Gestörten“ zu hören, die zumeist von unsichtbaren Stimmen „Befehle erhielten“. …

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/so-reagieren-politiker-auf-den-anschlag-in-hanau/ (20.2.):

BERLIN. Nach dem Anschlag im hessischen Hanau mit elf Toten haben zahlreiche Politiker die Tat verurteilt. SPD- und Grünen-Vertreter warnten vor rechten Strukturen und brachten die Schußwaffenattacken teilweise mit der AfD in Zusammenhang. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagten Termine ab. …

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/attacke-auf-maassen-unverschaemte-behauptung-um-mich-zu-diskreditieren/ (20.2.):

BERLIN. Der frühere Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat Vorwürfe gegen ihn im Zusammenhang mit dem Anschlag im hessischen Hanau zurückgewiesen. Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hatte am Donnerstag gefordert: „Wir müssen über rechtsradikalen Terror reden und dann bitte auch darüber, daß an der Spitze des Verfassungsschutzes über Jahre ein Hans-Georg Maaßen saß.“ Zudem zweifelte er Maaßens Engagement als Verfassungsschutzpräsident gegen rechte Netzwerke und Strukturen an. …

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/bluttat-in-hanau-politiker-machen-afd-mitverantwortlich/ (20.2.):

KARSLRUHE/HANAU. Generalbundesanwalt Peter Frank hat im Fall der Bluttat im hessischen Hanau mit elf Toten angekündigt, den Fokus der Ermittlungen nun auf mögliche Mitwisser zu richten. Am Mittwoch abend hatte ein Mann aus Hanau ersten Erkenntnissen zufolge an einem Kiosk und zwei Shisha-Bars neun Personen erschossen. Anschließend soll er seine Mutter und sich in seiner Wohnung gerichtet haben. Die Polizei fand seinen Vater dort unverletzt vor. …


Ergänzung:

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=0D6baL4Kq84 #Hanau war kein Terror sondern Amok – Das wirre Manifest des Täters (20.2.  12min)


Manfred Rouhs: http://www.pi-news.net/2020/02/tobias-rathjen-produkt-einer-kranken-gesellschaft/ (20.2.):

Der mutmaßliche Mörder von Hanau, Tobias Rathjen (43), wird der deutschen Öffentlichkeit als politisch motivierter Extremist verkauft. Aber das war er offensichtlich nicht. Bei Youtube ist ein Video veröffentlicht, das den Mann, der nach dem derzeitigen Ermittlungsstand in zwei Shisha-Bars in Hanau mindestens neun Menschen erschoss und danach neben einer weiteren Leiche tot in seiner Wohnung aufgefunden worden ist, als wirren Verschwörungstheoretiker entlarvt. …


http://www.pi-news.net/2020/02/gauland-kritisiert-instrumentalisierung-des-anschlags-von-hanau/ (20.2.)


Ergänzung 21.02.2020:

Gerald Grosz: https://www.youtube.com/watch?v=kochu4B9W_k Merkel, die politische Giftmischerin, beklagt das Gift in der Gesellschaft (20.2.  3min)


https://www.tagesstimme.com/2020/02/21/hanau-gauland-afd-weist-schuldvorwuerfe-zurueck/:

… Der Fraktionschef Alexander Gauland gab laut n-tv an, dass der Täter psychische Probleme gehabt habe. Er könne nicht erkennen, was die „Tat eines völlig geistig Verwirrten“ mit Bundestagsdebatten zu tun hätte. Die Instrumentalisierung der Tat bezeichnete Gauland als „schäbig“. Zuvor äußerte sich auch der Parteivorsitzende Jörg Meuthen zur Tat und den Vorwürfen der politischen Gegenseite. Das Verbrechen sei „weder rechter noch linker Terror, das ist die wahnhafte Tat eines Irren“. …


Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=jOzy7FrFK9g ‼️ Unfassbar: Der Staat wusste seit November vom Manifest des Killers #Hanau (21.2.  14min)


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/bluttat-in-hanau-kritik-an-afd-wird-immer-lauter/ (21.2.):

BERLIN. AfD-Chef Jörg Meuthen hat die Beschuldigungen gegen seine Partei im Fall der Bluttat in Hanau strikt zurückgewiesen. Es sei „einfach unfaßbar“, die „rechtsstaatstreue Bürgerpartei als politischen Arm des Rechtsterrorismus“ darzustellen. „Man fragt sich wirklich, ob diese Menschen noch in den Spiegel schauen können“, schrieb Meuthen Freitag früh in einer Stellungnahme auf Facebook. …


Thorsten Hinz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/angst-ist-stets-ein-schlechter-ratgeber/ (21.2:.):

… Nun hat der 43jährige Tobias R. in Hanau neun Shisha-Bar-Besucher umgebracht, danach seine Mutter und sich selbst. Seinen Vater ließ er körperlich unversehrt, was reichlich Stoff für psychoanalytische Deutungen bietet. …


Alice Weidel: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/halten-wir-inne/ (21.2.):

Seit dem entsetzlichen Amoklauf eines offensichtlich Geistesgestörten in Hanau läuft eine maßlose Kampagne über unser Land, die an Hysterie, Niedertracht und zerstörerischer Lust an der Herabwürdigung und Diffamierung Andersdenkender in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ihresgleichen sucht. ..


Ergänzung 22.02.2020:

https://www.tagesstimme.com/2020/02/22/nach-amoklauf-in-hanau-seehofer-will-polizeipraesenz-erhoehen/:

… Berlin. – Nachdem Tobias R. (43) in Hanau insgesamt 10 Menschen und anschließend sich selbst ermordete, hat der Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nun bekanntgegeben, die Polizeipräsenz in Deutschland generell erhöhen zu wollen. …


https://www.tagesstimme.com/2020/02/22/aiman-mazyek-fordert-erneut-islambeauftragten/:

Vor dem Hintergrund der Geschehnisse in Hanau hat der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, erneut einen Islambeauftragten gefordert. …


Martin Lichtmesz: https://sezession.de/62200/hanau-zweierlei-psychosen (21.2.):

Ich schrieb auf Twitter einen Satz zu der Bluttat von Hanau: „Die Fakten weisen darauf hin, daß es sich bei dem Täter um einen Schizophrenen oder ähnliches handelt.“

Es vergingen keine zwanzig Minuten, da bekam ich eine Antwort von „Matthias“:

Sie haben keinen Funken Anstand, Herr Semlitsch. Sie verhöhnen die Opfer, um von der Verantwortung von rechten Hetzern wie Ihnen für rechten Terror abzulenken.#ItsOkayToFightAgainstTheRight …


https://freilich-magazin.at/hanau-der-terror-und-seine-willigen-nutzniesser/ (22.2.):

„Haltet den Täter“, das muss man nicht mehr rufen. Der Mörder von Hanau hat Selbstmord begangen. Jetzt ist die Zeit der Schreibtischtäter. Nein, nicht der rechten, die solch ein Morden rechtfertigen würden. Sondern von linken, die den Terrorakt konsequent instrumentalisieren. „Diese Sicherheit ist eine Verpflichtung des Staates und der Gesellschaft und aus dieser Pflicht dürfen Staat und Gesellschaft nicht entlassen werden“, meint der Soziologe Sebastian Wehrhahn in der „taz“. So weit, so richtig, aber dann entgleitet sein Etatismus sofort in ideologischen Extremismus, der die deutsche Gesellschaft schuldig machen will: „Die Kontinuität rechten Terrors und der alltägliche Rassismus zeigen, dass diese Sicherheit fragil ist und jederzeit genommen werden kann. Die Berichte von Betroffenen machen sehr deutlich, dass rechter Terror und rechte Normalität nicht getrennt voneinander zu verstehen und eben auch nicht zu bekämpfen sind.“ …


Fragolin: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2020/02/instrumentalisieren.html (20.2.):

Es ist erstaunlich, mit welcher Geschwindigkeit heute das Schlagen politischen Kleingeldes auf Mordopfern geht. Die werden nicht einmal mehr kalt.

Da zieht in Hanau ein von schwerem Verfolgungswahn Getriebener eine Blutspur durch zwei Shisha-Lokale, schießt seine … nieder und begeht Suizid.

Und noch während seine Opfer, meist unschuldige junge Menschen, die einfach das Pech hatten, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, weggetragen werden, hetzen die üblichen Verdächtigen aus dem linken Spektrum sofort los, sekundiert von Behörden und Medien, die sich mit den üblichen Vokabeln von „rechtsextrem“ bis „rechtsradikal“ nur so überschlagen, und übergießen die „rechte“ Opposition mit Schuldzuweisungen. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/der-generalbundesanwalt-muss-zuruecktreten-10080467/ (21.2.):

Beatrix von Storch erklärte vor der Presse, dass der Generalbundesanwalt von der psychisch schwerkranken Person gewusst habe. Dennoch wurden dieser weder der Waffenschein noch die Waffe entzogen. Daher fordert sie den Rücktritt des Generalbundesanwaltes. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/bka-chef-hanau-attentaeter-war-psychisch-schwer-krank-10080466/ (21.2.):

Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, sprach in Berlin von einer »schweren psychotischen Krankheit«. Diese Einschätzung des BKA beruhe auf dem aktuellen Stand der Ermittlungen. …


Ergänzung 23.02.2020:

https://www.andreas-unterberger.at/2020/02/der-terror-und-die-nutznießer/ (21.2.):

Ein schrecklicher Terroranschlag mit elf Toten in Deutschland. Die Opfer sind durchwegs Ausländer. Das hat von der ersten Stunde an zu einer üblen politischen Instrumentalisierung geführt.

Denn bei absolut keinem Anschlag der letzten Jahre war so eindeutig wie bei der Tat von Hanau, dass hier ein geistig schwer gestörter Einzeltäter am Werk gewesen ist. In vielen politischen wie medialen Reaktionen und Berichten wird jedoch diese Tatsache beiseitegewischt oder heruntergespielt. Stattdessen wird sofort versucht, politische Punkte zu machen. Das stößt deshalb besonders übel auf, weil bei früheren, von Ausländern begangenen Anschlägen Medien und Politik mehrmals sofort alle Diskussionen mit dem Hinweis zu beenden versucht haben, dass es sich ja um die Tat eines psychiatrisch Auffälligen gehandelt habe, weshalb keine Konklusionen daran geknüpft werden dürfen.

Die öffentlich bekannt gewordenen Belege für eine Geisteskrankheit waren aber bei allen früheren Fällen lange nicht so eindeutig wie in diesem Fall: …


https://www.youtube.com/watch?v=hKm2LR7A0qQ „Rücktritt des Generalbundesanwalts!“ – Beatrix von Storch zum Hanau-Versagen (21.2.  4min)


Wolfgang Hübner: http://www.pi-news.net/2020/02/wer-hanau-missbraucht-macht-sich-schuldig/ (22.2.):

… Die Protagonisten dieser Hexenjagd, von den höchsten politischen Rängen bis zu ihren allzeit dienstbaren Leitartikelknechten, werden sich dann moralisch, aber vielleicht auch strafrechtlich (§ 130 Volksverhetzung) schuldig gemacht haben. Diese koordinierte und konzentrierte Hexenjagd, die derzeit noch negative Wirkung erzielt, wird dann mit voller Wucht auf all diejenigen zurückschlagen, die diese Kampagne mit der bewussten Anstachelung von Hass und Hetze aus niedrigsten politischen Motiven betrieben haben. …


Wolfgang Meins: https://www.achgut.com/artikel/offener_brief_an_den_generalbundesanwalt_dr._peter_frank_zum_attentat_von_ (22.2.):

… 8. Wie t-online.de am 21.02.2020 meldete, lag ihrer Behörde bereits im November 2019 eine offenbar nur leicht gekürzte Version des späteren Täter-Manifests vor. Warum hat ihre Behörde damals nicht den zuständigen Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamts informiert, etwa mit der Bitte, zu prüfen, ob der Verfasser bereits aktenkundig ist und ob der Dienst die Notwendigkeit für eine Einbestellung oder einen (angemeldeten) Hausbesuch sieht? Und, ob die Person vielleicht gar einen Waffenschein besitzt. …


Laila Mirzo: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/pietaetlose-instrumentalisierung/ (23.2.):

Den Tod von neun Menschen bei den blutigen Angriffen auf Shisha-Bars in Hanau nutzen sämtliche Vertreter islamischer Verbände und Organisationen wie auf Kommando in einer unvergleichbaren Pietätlosigkeit, um abermals dem „antimuslimischen Rassismus“ den Kampf anzusagen. …


Willi Huber: https://www.wochenblick.at/zweites-video-des-angeblichen-hanau-schuetzen-aufgetaucht/ (22.2.):

Wochenblick ist seit einigen Tagen im Besitz eines zweiten von insgesamt vier Videos des angeblichen Attentäters von Hanau. Darin ist ein offenkundig psychisch schwer erkrankter Mann zu sehen, der wohl selbst nichts von seiner Erkrankung ahnt. Er glaubt all das, was er mit Überzeugung von sich gibt. Seiner Meinung nach werden wir alle aus einer Paralleldimension gesteuert. Zu einem bewusst handelnden, rechtsradikalen Terroristen wollen diese Bilder nicht passen. …


Gerald Grosz: https://www.youtube.com/watch?v=BFi3bNlWT-g Armes Deutschland! (23.2.  4min)


Neverforgetniki: https://www.youtube.com/watch?v=x-bSEKT93Yc JETZT ESKALIERT ES! (22.2.  10min)


https://www.unzensuriert.at/content/91819-nach-hanau-schiesserei%3A-behoerden-erwarten-linksextremen-terror-gegen-afd (23.2.):

Nach dem Vorfall im hessischen Hanau am Mittwochabend droht der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) nun offensichtlich eine Welle der linksextremen Gewalt. Die Sicherheitsbehörden erwarten „Vergeltungsaktionen“ von gewalttätigen Linksextremisten, die die AfD für die Schießerei des mutmaßlich schizophrenen Tobias R. verantwortlich machen. Besonders gefährdet sollen Kommunalpolitiker der Partei sein, wie die Funke Mediengruppe aus Ermittlerkreisen erfahren haben will. …


Ergänzung 24.02.2020:

https://www.andreas-unterberger.at/2020/02/die-grünen-und-der-mörder-von-hanau/ (22.2.):

Wer die Reaktionen der deutschen Parteien auf den Zehnfachmord von Hanau und ihre hemmungslosen Versuche, diesen sofort parteipolitisch zu instrumentalisieren, genau verfolgt hat, dem wird auffallen, dass da eine Partei erstaunlich stumm geblieben ist. Dabei zählen ihre Exponenten sonst immer zu den Ersten, die vor lauter politisch-korrekter Empörung platzen und hinter jedem Mann mit Krawatte einen verbrecherischen AfD-Funktionär vermuten. Es sind die Grünen – und sie haben einen sehr guten Grund, zu Hanau sehr, sehr kleinlaut zu bleiben. …


https://www.freiewelt.net/nachricht/chrupalla-und-meuthen-wenden-sich-in-offenem-brief-an-afd-mitglieder-10080474/ (24.2.):

… Die Bundessprecher der AfD, Tino Chrupalla und Prof. Dr. Jörg Meuthen, haben sich in einem offenen Brief an alle AfD-Mitglieder gewandt. Dieser wurde unter anderem auf Facebook veröffentlicht. Wir drucken hier diesen offenen Brief vollständig ab: …


https://kpkrause.de/2020/02/23/die-bluttat-von-hanau-und-die-ueblichen-reflexe/:

Wie versucht wird, die AfD als Mittäter hinzustellen, und sich die FAZ daran beteiligt

Die extremistische Bluttat in Hanau ist abscheulich, ist entsetzlich, ist grauenhaft – wie vergleichbare Morde vor ihr ebenfalls, unabhängig auch von den abstrusen Motiven der Täter, mögen sie rechts- oder linksextremer Gesinnung entstammen. Mord ist Mord, Verbrechen ist Verbrechen, Gewalt ist Gewalt – aus welcher Ecke auch immer. Einschlägig dafür ist das Strafgesetzbuch.

Doch die Reflexe der links-grünen Gesinnungsgesellschaft gegen alles, was politisch „rechts“ oder „rechtsextrem“ ist, sind als ihre typische Reaktion sofort da. …


https://www.journalistenwatch.com/2020/02/24/gut-strafanzeige-generalbundesanwalt/ Gut so! Strafanzeige gegen Generalbundesanwalt Frank – nach Totalversagen in Sachen Hanau-Mörder:

Jetzt wird es ernst für Generalbundesanwalt Peter Frank: der saarländische Rechtsanwalt und AfD-Bundestagsabgeordnete Christian Wirth erstattete Strafanzeige gegen Deutschlands obersten Ankläger – wegen dessen offenkundigem Behördenversagen, als er im November 2019 auf die Strafanzeige des späteren Hanau-Attentäters „nicht angemessen reagiert“ hatte. …


Robert Anders: http://www.pi-news.net/2020/02/die-selbstdemuetigung-der-beiden-afd-vorsitzenden/ (24.2.):

In den Tagen vor der Hamburg-Wahl und nach dem Massenmord in Hanau lief die bislang schmutzigste und bösartigste Kampagne gegen die AfD seit ihrem politischen Bestehen. Beispiele dafür müssen in diesem Forum nicht aufgeführt werden. In dieser Situation darf eine Parteiführung, die diesen Namen verdient, eines auf gar keinen Fall tun: Sich wegducken, aber damit noch mehr Prügel einstecken. Geradezu selbstmörderisch jedoch ist es, die politische Instrumentalisierung des schrecklichen, bislang überhaupt noch nicht wirklich aufgeklärten Geschehens samt seinen Hintergründen kritiklos zu akzeptieren und damit auch noch innerparteilich zu zündeln. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/afd-fordert-zurueckhaltung-von-politik-und-medien/ (24.2.):

BERLIN. Nach der Bluttat von Hanau und den Schuldzuweisungen an die AfD hat deren Führung von allen Parteien und den Medien Zurückhaltung gefordert. Es sei nun Zeit, in sich zu gehen und verbal abzurüsten, sagten der AfD-Vorsitzende Tino Chrupalla und der Chef der Bundestagsfraktion, Alexander Gauland, am Montag vor Journalisten in Berlin. „Auch wir haben uns manchmal in der Wortwahl vergriffen“, räumte Gauland ein. …


https://www.youtube.com/watch?v=VhJYMv8egI4 Broders Spiegel: Schäbiges Instrumentalisieren (24.2.  4min)


Ergänzung 26.02.2020:

Werner Münch: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/politiker-sollten-bluttaten-wie-in-hanau-nicht-instrumentalisieren/ (26.2.):

Die Forderung nach einer Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz ist mittlerweile nach jedem terroristischen Anschlag fast zum selbstverständlichen Ritual der Politik geworden. So auch dieses Mal nach der Bluttat von Hanau vor allem durch SPD und Grüne. …


Julian Schernthaner: https://www.tagesstimme.com/2020/02/26/spoe-politikerin-nuetzt-hanau-fuer-billigen-angriff-auf-patriotische-medien/:

Die Instrumentalisierung des fürchterlichen Amoklaufs von Hanau will auch eine Woche später nicht aufhören. Für die innenpolitische Sprecherin der SPÖ, Sabine Schatz, ist es sogar ein Anlass, wieder einmal gegen patriotische Medien vom Stapel zu lassen. …


Ergänzung 27.02.2020:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/israels-botschafter-beklagt-hass-auf-minderheiten-in-deutschland/ (27.2.):

BERLIN. Israels Botschafter Jeremy Issacharoff hat den Zustand der deutschen Demokratie beklagt und die AfD scharf attackiert. „Keine demokratische Gesellschaft kann überleben, wenn Minderheiten permanent bedroht oder geschädigt werden“, sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung mit Blick auf das Attentat von Hanau, wie dpa berichtet. Der Holocaust habe allen gezeigt, wohin ein solcher Haß führe und welche schrecklichen Folgen er haben könne – „und genau darum geht es jetzt“. …


http://www.pi-news.net/2020/02/hanau-hintergruende-und-was-das-establishment-daraus-gemacht-hat/ (26.2.):

Eine Woche nach der Mordnacht von Hanau analysiert Stefan Magnet (wochenblick.tv) in diesem Video [32min] die Bluttat. Und: Was das Establishment daraus gemacht hat. Fest steht: Die Nachwirkungen dieses 19. Februars in Hanau werden uns noch lange beschäftigen. Daher ist es wichtig, die Ereignisse richtig einzuordnen. …


https://www.tagesstimme.com/2020/02/27/palmer-will-afd-nicht-voreilig-mitschuld-fuer-hanau-geben/:

… Berlin. – Nach dem Amoklauf in Hanau attestierte das linke Establishment der AfD recht bald eine Mitschuld an der Tat. Boris Palmer (Die Grünen) hat dieses Verhalten nun zumindest bedingt kritisiert. …


Dieter Stein: https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2020/ein-appell-zur-abruestung/ (27.2.):

Kurz nach dem Amoklauf von Hanau wäre niemand überrascht gewesen, wenn die AfD aus der Hamburger Bürgerschaft geflogen wäre. Obwohl die Motive des offenbar geisteskranken Täters verworren waren und es keine Bezüge zur AfD gab, wurde ihr quer durch alle Parteien und Medien eine Mitverantwortung angelastet. FAZ-Herausgeber Berthold Kohler schrieb gar in bezug auf die Morde von Hanau über die AfD: „Die haben Blut geleckt, die wollen mehr.“ …


Ergänzung 01.03.2020:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/anonymes-schreiben-afd-beklagt-bedrohung-von-mitarbeitern/ (28.2.):

BERLIN. Mehrere AfD-Bundestagsabgeordnete haben ein Schreiben erhalten, in dem Mitarbeiter ihrer Fraktion aufgefordert werden, ihre Tätigkeit für die AfD einzustellen, da die Partei eine Mitschuld am Amoklauf von Hanau trage. Die im Stil eines persönlich adressierten Briefs [gehaltenen Schreiben] lagen offen, ohne Umschlag in Abgeordneten-Postfächern sowie in Kopierräumen. Diese Räumlichkeiten sind für alle im Bundestag tätigen Personen zugänglich. …


Ergänzung 05.03.2020:

http://www.pi-news.net/2020/03/gottfried-curio-die-brandstifter-beschuldigen-die-feuerloescher/ (5.3.):

… In der heutigen Bundestagsdebatte hat dagegen Dr. Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, in einer funkelnden Rede (Video) die Verhältnisse in Deutschland in einer Weise benannt, wie sie sich tatsächlich darstellen: Der geistig gesunde Mensch, so Curio, reagiere auf Missstände in Deutschland, indem er die AfD wähle. Bewaffnete Irre hingegen, die herumlaufen und Menschen töten, zeugten von Staatsversagen. …


Ergänzung 01.04.2020:

https://www.tagesstimme.com/2020/03/30/anschlag-von-hanau-war-laut-bka-keine-rechtsextremistische-tat/:

… Noch in der Nacht des Anschlags hatte Generalbundesanwalt Peter Frank die Ermittlungen übernommen. Von Anfang an hatte es geheißen, es gebe „gravierende Indizien für einen rassistischen Hintergrund der Tat”. Nun hieß es, dass Rassismus nach Auffassung der Ermittler nicht der dominierende Aspekt in R.’s „Weltanschauung” gewesen sei. …


Ergänzung 02.04.2020:

https://www.tagesstimme.com/2020/04/01/bka-chef-nennt-attentat-von-hanau-eindeutig-rechtsextremistisch/:

Das Bundeskriminalamt (BKA) hält das Attentat von Hanau doch für rassistisch motiviert. Medienberichte über einen anderslautenden BKA-Abschlussbericht wies der Chef der Behörde zurück. …

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.