Appell katholischer Hirten gegen die Corona-Tyrannei

https://katholisches.info/2020/05/07/die-warnung-der-kardinaele-es-gibt-maechte-die-corona-fuer-den-griff-nach-der-weltherrschaft-missbrauchen-wollen/:

… In einer Zeit schwerster Krise erachten wir Hirten der katholischen Kirche, aufgrund unseres Auftrags, es als unsere heilige Pflicht, einen Appell an unsere Mitbrüder im Bischofsamt, an den Klerus, die Ordensleute, das heilige Volk Gottes und alle Männer und Frauen guten Willens zu richten. Dieser Aufruf ist auch von Intellektuellen, Medizinern, Anwälten, Journalisten und anderen Fachleuten unterzeichnet, die dem Inhalt zustimmen. Er kann von allen unterzeichnet werden, die ihn sich zu eigen machen möchten. …

Die Fakten haben gezeigt, daß unter dem Vorwand der Covid-19-Epidemie in vielen Fällen unveräußerliche Rechte der Bürger verletzt und ihre Grundfreiheiten unverhältnismäßig und ungerechtfertigt eingeschränkt werden, einschließlich des Rechts auf Religionsfreiheit, der freien Meinungsäußerung und der Bewegungsfreiheit. Die öffentliche Gesundheit darf und kann kein Alibi sein, um die Rechte von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu verletzen, geschweige denn, um die Zivilbehörden von ihrer Pflicht zu entbinden, mit Weisheit für das Gemeinwohl zu handeln.

Das gilt umso dringlicher, je mehr Zweifel von verschiedenen Seiten an der tatsächlichen Ansteckungsgefahr, der Gefährlichkeit und der Resistenz des Virus laut werden: Viele maßgebliche Stimmen aus der Welt der Wissenschaft und der Medizin bestätigen, daß der Alarmismus wegen Covid-19 durch die Medien in keinster Weise gerechtfertigt zu sein scheint. …

Aufruf: Die Wahrheit wird euch frei machen:
https://veritasliberabitvos.info/aufruf/ Unterschreiben Sie den Aufruf!

https://katholisches.info/2020/05/08/aufruf-gegen-eine-corona-tyrannei-desinformation-und-kalte-fuesse/:

(Rom) Der Aufruf Veritas liberabit vos einer hochrangigen Gruppe von Kardinälen, Bischöfen und Intellektuellen gegen die Gefahr einer Corona-Tyrannei sorgt für internationales Aufsehen. Sofort wurde gegen den beispiellosen und mutigen Schritt mobilgemacht, auch durch gezielte Desinformation. …

Markus Wiener: http://www.pi-news.net/2020/05/konservative-katholische-bischoefe-warnen-vor-weltregierung/ (11.5.):

Die Macht der gezielten Corona-Hysterisierung basiert zum großen Teil auf der Autoritätsgläubigkeit vieler Menschen. Wenn dagegen innerhalb der Autoritäten unterschiedliche Stimmen oder sogar Widerspruch zu vernehmen ist, wird diese blinde Obrigkeitshörigkeit ins Wanken gebracht. Zu diesen Autoritäten zählen für viele der rund 1,3 Milliarden Katholiken weltweit immer noch die Vertreter der Amtskirche.

Deshalb ist der gemeinsame “Aufruf für die Kirche und die Welt” durch dutzende konservative katholische Bischöfe, Mediziner und Juristen ein bemerkenswerter Vorgang. Die Unterzeichner, unter ihnen der deutsche Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller, warnen vor einem Missbrauch der Corona-Krise zum Abbau von Bürgerrechten und zur Einführung einer “Weltregierung”.

In dem Dokument kritisieren die Unterzeichner, dass „unter dem Vorwand der Covid-19-Epidemie in vielen Fällen unveräußerliche Rechte der Bürger verletzt und ihre Grundfreiheiten unverhältnismäßig und ungerechtfertigt eingeschränkt wurden, einschließlich des Rechts auf Religionsfreiheit“. Der Gesundheitsschutz dürfe „kein Alibi werden, um die Rechte von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu verletzen“. …

https://katholisches.info/2020/05/11/corona-dbk-vorsitzender-baetzing-wirft-mitbrueder-dem-randaljournalismus-in-den-rachen/:

(Rom) Eine Gruppe von Kardinälen, Bischöfen und Intellektuellen traf mit ihrem Aufruf Veritas liberabit vos (Die Wahrheit wird euch freimachen) offensichtlich einen Nerv, wie die diskreditierende Gegenkampagne zeigt. Der neue Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, weigert sich nicht nur, die Sorgen seiner ranghohen Mitbrüder ernstzunehmen, sondern gab sie zum Abschuß durch die weltlichen Medien frei. Eine schockierende Eskalation. …


Ergänzung 12.05.2020:

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/kardinal-mueller-verteidigt-appell-gegen-corona-panikmache/ (11.5.):

BERLIN. Erzbischof Gerhard Ludwig Müller hat Kritik an seiner Unterschrift auf einem Appell katholischer Würdenträger zurückgewiesen. Sein italienischer Amtskollege Carlo Maria Viganò hatte einen Text verfaßt, der die „ungerechtfertigten Einschränkungen von Grundrechten“ aufgrund der Corona-Krise kritisierte und vor einer „Panikmache“ warnte. „Es ist falsch, immer alles zu polarisieren. Wer es besser weiß, kann doch Irrtümer richtigstellen“, sagte Kardinal Müller am Sonntag der Tagespost. …


Jürgen Liminski: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/der-gute-ruf-2/ (12.5.):

Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller ist ein begnadeter Dogmatiker. Seine Bücher zu dieser Thematik sind Referenzen. Als Präfekt der Glaubenskongregation hat er in diesem Sinn auch solide Arbeit geleistet. Daß Papst Franziskus den Arbeitsvertrag des Kardinals als Präfekt nicht verlängert hat, war eine spontane Entscheidung, die sich dem Verständnis wohlwollender Beobachter des Kuriengeschehens entzog. Müller zog sich zurück und schwieg. Es war das Klügste, was man in solch einer Situation machen konnte. In der Stille wuchs sein Ansehen. …


Ergänzung 13.05.2020:

https://katholisches.info/2020/05/13/fuerstin-gloria-von-thurn-und-taxis-ueber-bischoefe-die-an-das-opfermahl-gar-nicht-mehr-zu-glauben-scheinen/:

… Die Fürstin verteidigt den aufsehenerregenden Aufruf Veritas liberabit vos einer Gruppe von Kardinälen, Bischöfen und Intellektuellen, zu dessen Erstunterzeichnern Kardinal Gerhard Müller, bis 2012 Bischof von Regensburg, gehört:

„Es sind Tatsachen, dass unter dem Vorwand der Covid-19-Epidemie in vielen Fällen unveräußerliche Rechte der Bürger verletzt und ihre Grundfreiheiten unverhältnismäßig und ungerechtfertigt eingeschränkt wurden, einschließlich des Rechts auf Religionsfreiheit, freie Meinungsäußerung und Freizügigkeit.“

Was es angesichts der Corona-Krise brauche, sei eine Debattenkultur für die Wissenschaft. „Es wäre hilfreich“. so die Fürstin, wenn nicht immer nur das Robert-Koch-Institut (RKI) zu Wort käme, das binnen kürzester Zeit viel Widersprüchliches proklamiert habe. Dabei gehe es auch um dadurch entstandene „Informationsdefizite“, die Unsicherheit und Angst bewirken. …


Ergänzung 16.05.2020:

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/samstag-schriller-werdende-toene/ (16.5.):

… Wer auf der anderen Seite im Bewußtsein der Verfügung über staatliche Machtmittel und Meinungshoheit die eigene Position für unfehlbar hält, selbst wenn sie sich bisweilen im Wochentakt widerspricht, und jeden Kritiker und sogar Bischöfe, die berechtigte Fragen stellen, ohne jede Differenzierung als „Verschwörungstheoretiker“ abtut, der sitzt selbst einer „Verschwörungstheorie“ auf. …


https://www.unzensuriert.at/content/101753-massive-vorwuerfe-gegen-die-mainstreammedien/ (15.5.):

Der Mainzer Kardinal Gerhard Ludwig Müller, ehemaliger Präfekt der römischen Glaubenskongregation, hatte einen Brief des Erzbischofs Carlo Maria Viganò unterschrieben, der die Corona-Verbreitung als Vorwand für totalitäre Gesetzgebungen und Maßnahmen bezeichnet. Man nutze den Notstand zur Etablierung einer Weltregierung: …


Ergänzung 27.05.2020:

http://kath.net/news/71770 Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche (26.5.):

Diktatorische Regime und ‚ideologische Gruppen’ würden versuchen, die Corona-Krise auszunützen, um gegen die katholische Kirche vorgehen zu können.

Rom (kath.net/lifesitenews/jg) Gerhard Ludwig Kardinal Müller, der ehemalige Präfekt der Glaubenskongregation, hat vor weltweit agierenden Organisationen gewarnt, die gegen die katholische Kirche vorgehen, weil sich die Kirche für den Lebensschutz, für die Familie und für die Religionsfreiheit einsetzt.

… Der Aufruf „Veritas liberavit vos“, den Müller und etliche katholische Bischöfe unterzeichnet haben, wolle davor warnen, dass diktatorische Staaten und „ideologische Gruppen“ die Corona-Krise ausnützen wollten, um gegen die katholische Kirche vorgehen zu können und das sakramentale Leben der Kirche zu unterbrechen, sagte er. …

**************************************************************************************

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.