Lügner Joe Biden? Zensur!

http://www.pi-news.net/2020/10/aus-fuer-joe-biden/ (21.10.):

Am 14. Oktober enthüllte die New York Post, wie Hunter Biden, der Sohn des US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, anscheinend ein Treffen zwischen dem ukrainischen Geschäftsmann Vadim Pozharski und seinem Vater arrangiert hat. Die explosive Nachricht wird seitdem von allen Mainstream-Medien ignoriert und von Internet-Plattformen zensiert:

„Lieber Hunter, danke dass du mich nach (Washington) DC eingeladen hast und die Gelegenheit verschafft hast, mit deinem Vater Zeit zu verbringen. Es war eine Ehre und eine Freude“, schrieb Pozharski am 17. April 2015 in einer geleakten E-Mail.

Kurz nachdem sein Vater 2014 zum Sonderbeauftragten der Obama-Regierung für die Ukraine ernannt worden war, hatte Hunter Biden unter ungeklärten Umständen einen Posten bei der größten ukrainischen Erdgasfirma Burisma Holdings bekommen, der mit $50.000 im Monat dotiert war, obwohl er weder von Erdgas noch von der Ukraine etwas verstand. Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden hatte stets geleugnet, dass der rätselhafte Posten seines Sohnes etwas mit seinen politischen Ämtern zu tun hatte. „Ich habe nie mit meinem Sohn über seine internationalen Geschäfte gesprochen“, so Biden 2019. …


Ergänzung 24.10.2020:

Martin Sellner: https://www.bitchute.com/video/5bZ8w6K44hBa/ Bidengate – warum sie es verschweigen. (21.10.  15min)


https://www.freiewelt.net/nachricht/biden-insider-joe-biden-wusste-ueber-die-geschaefte-seines-sohnes-in-china-10082738/ (22.10.):

Whistleblower und von den Bidens eingesetzter CEO bekräftigt Vorwürfe gegen Hunter Biden und seinen Vater.

Tony Bobulinski gab am Mittwochabend eine öffentliche Erklärung ab, die die Berichte der New York Post der vergangenen Woche unterstützte und bestätigte, er habe persönlich miterlebt, wie Joe Biden die Geschäfte in China mit seinem Sohn Hunter Biden besprach, wie Breitbart berichtete.

Diese Aussagen bekommen besonders Brisanz vor dem Hintergrund, dass Joe Biden wiederholt und mehrfach alle Kenntnis über die Geschäfte seines Sohnes in der Ukraine und China kategorisch verneinte. …

***********************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Meinungs- und Informationsfreiheit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.